Anzeige
10 Jahre Haus Valentin Nittenau - Feiern Sie mit!

10 Jahre Haus Valentin Nittenau - Feiern Sie mit!

3 Minuten Lesezeit (559 Worte)

„Wir sind ein offenes Haus.“ Von Anfang an folgt das Seniorendomizil Haus Valentin an der Brucker Straße 7 diesem Leitgedanken, genauer seit zehn Jahren. Am 23. September feiert die Einrichtung dieses runde Jubiläum mit einem Festakt, bei dem die Bewohner im Mittelpunkt stehen, liebevoll umsorgt von den Pflegefachkräften, sowie zahlreichen geladenen Gästen. So ein Jubiläum bietet stets auch Anlass auf die zurückliegende Zeit, in der sich sehr viel ereignet hat.

„Die älteren Mitbürger sollen sich wohlfühlen“, bringt es Ursula Kefer auf den Punkt. Die Leiterin der Einrichtung weiß aufgrund ihrer umfassenden Aus- und Weiterbildung um die Bedürfnisse der Bewohner und auch der Mitarbeiter. Ihre Tür steht stets offen für alle Anliegen, denen sie mit Einfühlungsvermögen und Herzenswärme begegnet. So wurde im Jahr 2010 ein Sinnesgarten in Kooperation mit der Schwandorfer Berufsschule angelegt. Der Garten wurde mit einer Klangwand, einem Sinnespfad sowie Obstgehölzen und Grünpflanzen ausgestattet. Religion spielt für die meisten Senioren eine gewichtige Rolle. Und so richteten Schüler einen Kreuzgang für sie ein, bastelten dazu auch Heiligenbilder. 2012 schließlich wurde das fünfjährige Bestehen gefeiert, mit einem „Tag der offenen Tür“, bei der die Gäste das Haus näher kennenlernen konnten und auch die angebotenen Aktionen verfolgen konnten. Im selben Jahr wurde das Konzept „Nachtcafé“ für Menschen mit Demenz ins Leben gerufen und umgesetzt.

Für die meisten der Bewohner gehörte früher die Tageszeitung als Morgenlektüre zu ihrem geregelten Tagesablauf dazu. Und auch im Haus Valentin braucht niemand auf dieses liebgewordene Ritual zu verzichten. Das Autohaus Lacher, das in direkter Nachbarschaft liegt, machte es 2014 durch das Projekt „Zeitungspaten“ möglich. Spannend wurde es beim Krimidinner: 2015 lud die Krimikomödie bei einem Drei-Gänge-Menü zum Miträtseln ein, wer denn nun der Mörder ist. Unter dem Motto „Beachparty“ stand im selben Jahr das Sommerfest, stilecht mit Sand und Cocktails dargeboten.

2016 ging ein Aufatmen durch die Reihen der Mitarbeiter: Die Entbürokratisierung wurde eingeführt, mit der vereinfachten Pflegedokumentation. Gleichzeitig erfolgte die unternehmensweite Neuausrichtung durch „compassio 5.0“. Erstmals gab es dann einen unterhaltsamen Seniorennachmittag, der sehr gut angekommen ist. 2017 wurde Wohnraum für Mitarbeiter geschaffen. Und mit großer Freude und Begeisterung wurde in den letzten Wochen die Feier zum zehnjährigen Jubiläum vorbereitet. Die Mitarbeiter verrichten ihre verantwortungsvolle Tätigkeit tagtäglich mit großer Umsicht, einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen und nicht zuletzt einem enormen Fachwissen, das sie in Schulungen stets auffrischen. Da darf auch die offizielle Wertschätzung nicht fehlen, die sich jedes Jahr in der Ehrung von Mitarbeitern für ihre fünf- oder zehnjährige Diensttreue zeigt.

Verwandte, Nachbarn, Freunde und Bekannte sind stets willkommen im Haus Valentin. „Der Kontakt ist sehr wichtig“, betont Ursula Kefer. Auch die Einbindung ins öffentliche Leben zählt dazu. Und so nehmen die älteren Mitbürger an örtlichen Veranstaltungen teil. Dazu kommen verschiedene Projekte mit den Altenpflegeschulen, den örtlichen Schulen und Kindergärten, Politikerbesuche zur Hospitation und diverse eigene Veranstaltungen wie Besinnliches in der Adventszeit, Musik, Faschingsfeiern mit regionalen Faschingsgesellschaften. Auch die Geburtstage der Bewohner werden gefeiert. Im Fokus der Bemühungen steht auch immer die Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Erleichtert wird der Zugang zur Öffentlichkeit mit der entsprechend guten Infrastruktur. Allein die Lage der Einrichtung spricht für sich: Das Zentrum von Nittenau liegt nur ein paar Gehminuten entfernt, mit seinen kulturellen und Einkaufs-Möglichkeiten. Zudem liegt die Bushaltestelle direkt vor dem Haus.

Am Samstag, 23. September, findet anlässlich des zehnjährigen Jubiläums ein Tag der offenen Tür mit einem Sommerfest statt! Alle Besucher sind dazu herzlich willkommen. Feiern Sie mit!

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. August 2021
Pfreimd. Als erst zweite Kindertageseinrichtung in der Oberpfalz erhält der Franziskus Kindergarten in Pfreimd die Auszeichnung Naturpark-Kita. Im Rahmen des Projekts wurden die Kinder für die wichtigen Themen heimische Natur und Kultur sensibilisier...
04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt