13-Jährige via Messenger-Dienst unter Druck gesetzt

13-Jährige via Messenger-Dienst unter Druck gesetzt

1 Minuten Lesezeit (219 Worte)

Symbolbild: Gerd Altmann, pixelio.de / Sulzbach-Rosenberg. Genau richtig handelte eine 13-jährige Schülerin, als sie auf Instagram, einem Internet-Messenger, von einem Unbekannten aufgefordert wurde, ihm Nacktfotos von sich zu schicken.

Anzeige

 

Sie brach den Kontakt sofort ab und vertraute sich ihrer Mutter an. Diese kam zusammen mit ihrer Tochter am Montagnachmittag zur Polizeiinspektion und erstattete Anzeige gegen den unbekannten Sexualtäter. Die entsprechenden Kontaktdaten wurden aufgenommen und die Ermittlungen dauern noch an.

Bereits am Montag vergangener Woche wurde eine 13-jährige Schülerin aus Sulzbach-Rosenberg von einem Unbekannten aufgefordert, ihm entsprechende Fotos zu schicken. Der Täter baute enormen Druck auf und drohte dem Mädchen, entsprechende Bilder an deren Mitschüler zu schicken, die sie dann „fertig machen“ werden.

Im Gegenzug schickte der Unbekannte Fotos mit pornografischen Inhalts an die 13-Jährige.

Auch sie vertraute sich ihren Eltern an, die dann ebenfalls zur Anzeigeerstattung erschienen.

Hier laufen die Ermittlungen entsprechend.

Auf Grund der beiden oben aufgeführten Fälle, könnte es sein, dass es weitere Geschädigte gibt. Sie werden gebeten, sich mit ihren Eltern zu besprechen und dann zur Polizei zur Anzeigeerstattung zu kommen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf zwei eigene Präventionsprogramme hin. Unter:www.polizei-beratung.desind zwei Aktionen zur Steigerung der Medienkompetenz zu finden. Gerade für Kinder gibt es die Aktion „Kinder sicher im Netz“, die geeignet ist, Kinder und Jugendliche vor den Gefahren im Internet zu schützen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige