19-Jähriger nach Kollision verletzt

Ein verletzter Autofahrer und rund 6.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag im morgendlichen Berufsverkehr nach einer Vorfahrtsverletzung im Bereich Ursensollen ereignete.

 

Ein Fahranfänger (19) war mit seinem VW Polo um 07.25 Uhr, auf der Lehrer-Linhart-Straße ortsauswärts unterwegs. An der Einmündung in die Jacob-Oswald-Straße wollte der Kfz.-Mechaniker nach links abbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Hohenkemnath entgegenkommenden Toyota Yaris, hinter dessen Steuer ein 39-jähriger Landkreisbewohner saß. Es kam zu Zusammenstoß. Dabei zog sich der Unfallverursacher mittelschwere Verletzungen zu.

Ein Rettungswagen brachte ihn ins Klinikum nach Amberg. Der Fahrer des Toyota blieb unverletzt. Die beiden Kleinwagen wurden im Frontbereich erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Von der Feuerwehr Ursensollen wurde die Fahrbahn gereinigt und auslaufende Flüssigkeit gebunden.