Anzeige
Gienger-AzubiSTA_93601 Die neuen Azubis mit Geschäftsführer Florian Schmidt (l.). Bild: Staudinger

20 neue Azubis bei Gienger

1 Minuten Lesezeit (299 Worte)
Empfohlen 
Regenstauf. Ein völlig neuer Lebensabschnitt hat am Montag für die Auszubildenden bei Gienger in Regenstauf begonnen. Bei dem Haustechnik-Großhändler gingen zwanzig junge Menschen im Alter zwischen 15 und 22 Jahren an den Start, und zwar in den Bereichen Groß- und Außenhandelskaufmann/frau sowie im Bereich Fachkraft für Lagerlogistik. Damit baut Gienger auf die nächste Generation und erhöht seinen Anteil an Auszubildenden auf aktuell etwa fünfzig.

„Die Azubis von heute sind die erfahrenen Kollegen von morgen", sagte Geschäftsführer Florian Schmidt bei der Vorstellung der neuen Mitarbeiter/innen. Er wies darauf hin, dass gerade die Branche der Haustechnik eine immer wichtigere Rolle im Bereich des Umweltschutzes spielt. „Damit ist unser Unternehmen auch für die Zukunft gerüstet", so Schmidt weiter. Darüber hinaus entstehe durch die Vernetzung und den Austausch mit Partnerhäusern der bundesweit agierenden Gienger-Gruppe ein wertvoller Ideenpool, der die Ausbildung in jedem Einzelunternehmen zusätzlich stärke, sagte Schmidt.



Für die jungen Kolleginnen und Kollegen stand am Montag dann auch erst einmal ein umfangreicher Plan auf dem Programm, bei welchem sie durch die Geschäfts-, Ausstellungs- und Büroräume geführt wurden, in Vorträgen viel über die Firmenphilosophie erfuhren und sich einen Überblick über das große Lager von Gienger verschaffen konnten. Den Auszubildenden steht in der Tat eine aussichtsreiche Zeit bevor. Gienger Regenstauf übernimmt mehr als 90 Prozent seiner Azubis.


„Wir bieten eine echte Alternative zum Studium, fördern attraktive Kombinationsmöglichkeiten und schenken unseren Auszubildenden Vertrauen", sagte Schmidt beim Rundgang. Die Betreuung der jungen Menschen sei eine Tätigkeit, die die zuständigen Verantwortlichen mit Leidenschaft ausübten, um die individuellen Stärken gezielt zu fördern, hieß es weiter. „Wir übernehmen gerne Verantwortung in der Region", fügte Schmidt mit zufriedenem Lächeln hinzu, als es für die Azubis vom Fototermin im Ausstellungsraum wieder in die Räume im ersten Stock zurückging – diesmal allerdings zum wohl angenehmsten Teil der Ausbildung, nämlich zur obligatorischen Brotzeit.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt