Anzeige
23 E-Tankstellen auf einen Blick

23 E-Tankstellen auf einen Blick

2 Minuten Lesezeit (412 Worte)

Wenn Sie mit einem E-Auto in der Region unterwegs sind, sollten Sie wissen, wo Sie Strom tanken können. Auf der Homepage des Landkreises Regensburg finden Sie jetzt ganz bequem 23 Ladestationen in Ihrer Nähe.

Im Landkreis Regensburg sind derzeit rund 260 Hybridfahrzeuge mit Auflademöglichkeit und rund 100 E-Autos zugelassen. Tendenz steigend. Was aber viele noch vom Kauf eines E-Fahrzeuges abhält, ist - neben dem hohen Anschaffungspreis - die Tatsache, dass die meisten Akkus bisher nur eine Reichweite von rund 200 Kilometern haben.

„Eine flächendeckende Ladesäulen-Infrastruktur ist deshalb eine der Voraussetzungen, um die Akzeptanz von E-Autos zu steigern. Wir haben mittlerweile einige E-Tankstellen in Stadt und Landkreis, die Standorte sind aber noch nicht allen bekannt.

Da wollen wir mit unserer Karte Abhilfe schaffen“, erklärt Landrätin Tanja Schweiger, die im vergangenen Jahr insgesamt sechs landkreiseigene E-Tankstellen in Betrieb nehmen konnte. Fünf jeweils in den Kommunen Neutraubling (Realschule), Obertraubling (Realschule), Lappersdorf (Gymnasium), Wörth (Kreisklinik) und Regenstauf (Realschule). Die sechste Ladesäule befindet sich beim Landratsamt selbst. Hinzu kommen 10 E-Ladesäulen des Energieversorgers REWAG in Stadt und Landkreis mit den Standorten Arnulfsplatz, Am Protzenweiher, Dachauplatz, Ernst-Reuter-Platz, Donau-Einkaufszentrum, Parkhaus Petersweg, Theater Regensburg (Tiefgarage), KÖWE-Einkaufszentrum (Tiefgarage), Sparkasse Regensburg, Lilienthalstraße, und Kaufpark Neutraubling, sowie sieben öffentlich zugängliche E-Tankstellen, die die Kommunen in Eigenregie auf ihren Liegenschaften errichtet haben. Strom tanken können Sie bei den Gemeinden Aufhausen, Brennberg, Hemau, Lappersdorf, Pentling, Schierling und Wiesent. 

„Ich bin stolz, dass wir in der Region so stark aufgestellt sind“, so Tanja Schweiger. Die Landrätin lobt in diesem Zusammenhang auch das Engagement von Privatpersonen und Firmen, die öffentlich zugängliche Ladesäulen errichten. Solche finden sich zum Beispiel in Hainsacker, Neutraubling, Pfatter und Pielenhofen.

Die genauen Standorte aller E-Tankstellen des Landkreises Regensburg, der Kommunen sowie des Energieversorgers REWAG in Stadt und Landkreis Regensburg finden Sie auf der Homepage des Landkreises Regensburg unter

http://www.landkreis-regensburg.de/Wirtschaft-Energie/Energiewende-Klimaschutz/Elektromobilitaet.aspx

Jede E-Ladesäule kann mit den hinterlegten Daten angeklickt werden.

Weitere private, aber öffentlich zugängliche Ladestationen bietet die Übersichtskarte des E-Mobilitätsclusters Regenburg unter https://www.elektromobilitaet-regensburg.de/ladesaeulenkarte.

Bei Fragen zum Thema E-Mobilität steht Ihnen die Wirtschaftsförderung des Landkreises jederzeit zur Verfügung: Ansprechpartner: Maria Politzka, Telefon 0941/4009-373 und Dr. André Suck, Telefon 0941/4009-376; gerne auch per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt