44. Kegel Stadtmeisterschaft

44. Kegel Stadtmeisterschaft

1 Minuten Lesezeit (233 Worte)

Neunburg vorm Wald. Die 44. Stadtmeisterschaft im Kegeln eröffnete am Montag der 1. Vorsitzende der Kegelabteilung Guido Klier in der Kegelanlage im Sportzentrum an der Scherrstrasse. Bis Samstag werden hier 53 Mannschaften aus Behörden, Betrieben, Vereinen, Freunden den Stadtmeister 2018 ermitteln. Hierzu begrüsste Klier besonders den Schirrmherren, 1. Bürgermeister der Stadt Neunburg, Martin Birner, den Sportbeauftragten der Stadt Neunburg, Herbert Wartha und den 1. Vorsitzenden des FC-Hauptvereines, Christoph Steffens sowie die anwesenden Mannschaften.

Anzeige

 

 

Seinen Dank galt dem 1. Bürgermeister Martin Birner für die Übernahme der Schirrmherrschaft sowie seinen Helfern der Kegelabteilung. Er wünschte allen teilnehmenden Mannschaften viel Spass und "Gut Holz".
In seinen Grußworten dankte der Schirrmherr und 1. Bürgermeister Martin Birner der Kegelabteilung für die Ausrichtung der 44. Stadtmeisterschaft. "Eine echte Hobby-Meisterschaft, bei der alle die Möglichkeit haben, mit Spass dabei zu sein. Ich bin mir sicher, dass trotz Spass am Sport den ein oder anderen der Ehrgeiz packt", so wünschte Birner allen Teilnehmern Spass und eine verletzungsfreie Woche.
 
Die Herrenmannschaft der Kegelabteilung stieg in der vergangenen Saison als Meister in die nächsthöhere Spielklasse auf. Hier bedankte sich Helmut Götz bei 1. Bürgermeister Birner für die Trikotspende. Großen Applaus bekam die frisch gebackene bayerische Meisterin Roswitha Götz, die bei den anschliessenden deutschen Meisterschaften einen bemerkenswerten 11. Platz belegte.
Bürgermeister Martin Birner und 1. Vorsitzender Christoph Steffens eröffneten mit den ersten Schüben in die vollen die 44. Neunburger Stadtmeisterschaft.

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige