Anzeige
47-jähriger Wüterich zog durch Altstadt

47-jähriger Wüterich zog durch Altstadt

1 Minuten Lesezeit (279 Worte)

Sulzbach-Rosenberg. Ein 47-Jähriger, der eine Spur der Verwüstung hinterließ, konnte auf frischer Tat in der Altstadt festgenommen werden.

 

Er war am Mittwochabend mit seiner 33-jährigen Begleiterin vom Ortsteil Gallmünz aufgebrochen und in Richtung Innenstadt unterwegs. Gegen 23 Uhr gingen bei der Polizei in Sulzbach-Rosenberg und bei der Einsatzzentrale in Regensburg mehrere Anrufe ein, die fast die identische Mitteilung zum Inhalt hatten. „Da rennt einer durch die Straßen und haut alles zusammen!“

Es wurden auch Personenbeschreibungen des Wüterichs durchgegeben. Zusammen mit mehreren Streifenfahrzeugen des Einsatzzuges und der Zivilen Einsatzgruppe konnte der Tatverdächtige im Rahmen der Fahndung schließlich in der Bindergasse festgenommen werden.

Zuvor hatte er aber in Bayreuther Straße den Scheibenwischer eines roten Toyota abgerissen, einen Schaukasten eingeschlagen, in der Neustadt eine Fensterscheibe eingeschlagen, mehrere Pflanzkübel beschädigt und umher geworfen. In einen silberfarbenen Honda hatte er eine Delle getreten. Bei einigen seiner Taten konnte der 47-Jährige, der bei der Polizei kein Unbekannter ist, von Anwohnern beobachtet werden.

Seine Begleiterin wollte bei der Festnahme des 47-Jährigen alle Schuld auf sich nehmen, um ihn vor weiteren Strafverfahren zu schützen.

Auf Grund der Zeugenaussagen steht jedoch fest, dass die 33-Jährige mit 2 ½ Promille nicht an den Taten beteiligt war und lediglich passiv hinterher trottelte. Gegen sie wird nun wegen versuchter Strafvereitelung ermittelt.

Der Täter, bei dem der Alkotest knapp 1 Promille anzeigte, wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in der Arrestzelle ausgenüchtert.

Beide Personen gaben an, auch zusätzlich Rauschgift konsumiert zu haben.

Die Schadenshöhe steht derzeit nicht fest. Es muss davon ausgegangen werden, dass sich weitere Geschädigte bei der Polizei melden.

Aber jetzt liegt der Sachschaden schon über Tausend Euro. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg zu melden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt