// */
Anzeige
50 Jahre Feuerwehrjugend Wald

50 Jahre Feuerwehrjugend Wald

3 Minuten Lesezeit (571 Worte)

Wald. Ein nicht alltägliches Jubiläum feiert die Freiwillige Feuerwehr Wald im Rahmen ihres dritten Florianfestes vom 6. bis 7. Mai. Auf 50 Jahre erfolgreiche Jugendarbeit kann mit Stolz zurückgeblickt werden.

Die FF Wald legt schon immer großen Wert auf die Nachwuchsförderung. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die älteste Jugendgruppe des Landkreises Cham aus Wald kommt. Bereits 1966 wurden Jugendschutzanzüge durch den Feuerwehrverein angeschafft. Bis heute ist die Feuerwehr Wald für ihre Jugendgruppe landkreisweit bekannt, und erhält regelmäßig Lob. Die Jahresberichte und die daraus ersichtlichen geleisteten Stunden brechen jedes Jahr neue Rekorde.

In den 80er Jahren machte der damalige Jugendwart Jakob Hornauer die Jugendfeuerwehr zu dem, was sie heute ist: ein engagierter „Haufen“ aus hochmotivierten Jugendlichen, die sich das ganze Jahr über regelmäßig treffen, sich ausbilden lassen, an Wettbewerben teilnehmen und die verschiedenen Jugendleistungsprüfungen immer wieder mit großem Erfolg ablegen.

Ziel der Jugendgruppe ist es sehr gut ausgebildete Feuerwehrdienstleistende in den aktiven Dienst zu führen. Seit 2016 stellt sich Alexander Doblinger den nicht immer leichten Aufgaben des Jugendwartes. Die erste Jugendgruppe 1966 zählte zehn Mitglieder. Unter der Leitung von Jakob Hornauer legten 1978 acht Feuerwehranwärter die bayerische Jugendleistungsspange ab. Anfang der achtziger Jahre wurden monatliche Jugendübungen abgehalten. Teilgenommen wurde an Jugendwettbewerben, dem alljährlichen Wissenstest und die bayerische Jugendleistungsprüfung stand auch immer wieder auf dem Programm der Walder Feuerwehrjugend.

1997 wurde ein weiterer Meilenstein bei der Jugendfeuerwehr erreicht. Die Jugendordnung trat am 4. Februar in Kraft. Zwei Jahre später war die Teilnahme am Schlauchmarathon, der am 12. Juni 1999 stattfand ein Höhepunkt. Früh am Morgen brach man zusammen mit mehr als 300 Oberpfälzer Jugendlichen zu diesem 46 Kilometer langen Weltrekordversuch auf. Über 110 Feuerlöschkreiselpumpen waren nötig, um in mehr als sechs Stunden das Wasser von Hohenfels nach Amberg zu befördern. Überglücklich feierten die Feuerwehranwärter in der Donauarena in Regensburg den Riesenerfolg.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Jugendfeuerwehr Wald legten 2003 neun Feuerwehranwärter die Deutsche Jugendspange ab. Dieses Abzeichen ist eine Mischung aus Feuerwehrabzeichen und Sportabzeichen und soll die gesamte Gruppenleistung bewerten. Das neu eingeführte Leistungsabzeichen „Jugendflamme“ wurde im Dezember von 24 Jugendlichen durch sehr gute Leistungen erworben.

Nicht nur auf die feuerwehrtechnische Ausbildung wird großer Wert gelegt, sondern auch auf den geselligen Teil. Es gab viele Zeltlager, Ausflüge, Schullandheimaufenthalte und Teilnahmen an Fußballturnieren. Absolutes Neuland war die Teilnahme am Internationalen Jugendwettbewerb am 24. Juni 2006 in Roding. Insgesamt kamen 24 Jugendgruppen aus ganz Bayern. Die FF Wald belegte den 19. Platz.

2016 konnte die Walder Jugendfeuerwehr im Jugendwettbewerb auf Inspektionsebene punkten und qualifizierte sich für den Kreisentscheid in Waldmünchen. Eine ganz besondere Überraschung gab es 2016 von Ottmar Handl und Hermann Reil. Beim letztjährigen Floriansfest schenkten sie der Feuerwehrjugend einen Jugendwimpel, der dieses Jahr gemeinsam mit dem neuen Mehrzweckfahrzeug eingeweiht wird. 

Mit dem Neubau des Rettungszentrums wurde für die Jugendlichen ein eigener Raum geschaffen, den sie für ihre wöchentlichen Ausbildungen nutzen. Wer Interesse an der Jugendfeuerwehr hat, kann immer dienstags von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Rettungszentrum in Roßbach vorbeischauen. Ab 12 Jahren ist jeder herzlich willkommen. 

 Infos zur  Jugendfeuerwehr Wald

Mitglieder der 1. Jugendgruppe: Gerhard Kulzer, Peter Spitzer, Josef Fink jun., Alois Baumer, Hans Kandlbinder, Karl Fink, Josef Schweiger, Heinrich Reil, Gerhard Artmann und Hans Prommersberger.

Teilnehmer der Jugendleistungsprüfung 1978 : Roland Irlbacher, Gottfried Heuschmann, Heinrich Graml, Max Apfelbacher, Anton Heimerl, Stefan Schmid, Stefan Stähr, Hans Renner. Außerdem auf dem Bild: Die Feuerwehrführungskräfte Peter Rösl, August Schrödinger, Josef Hauser und Michael Heimerl

Programm 6. und 7. Mai

Samstag, 6. Mai

17.30 Uhr Eintreffen im Rettungszentrum

18.00 Uhr Wortgottesdienst mit Segnung des neuen Mehrzweckfahrzeugs

anschließend gemütliches Beisammensein

Sonntag, 7.Mai

ab 10.00 Uhr: gemütliches Frühschoppen

ab 11.30 Uhr: Mittagstisch

Nachmittag: Kaffee und Kuchen


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...