/** */
Anzeige
Anzeige
FOS-Jubilaum2 Im Beisein der Ehrengäste schnitt Landrat Thomas Ebeling die Geburtstagstorte an.

50 Jahre FOSBOS Schwandorf

3 Minuten Lesezeit (511 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. 50 Jahre nach der Gründung hat sich die „FOSBOS Schwandorf" vom Berufsschulzentrum Oskar von Miller abgenabelt. Oberstudiendirektor Michael Völkl spricht zwar noch von einer „pädagogischen Hausgemeinschaft unter einem Dach", doch organisatorisch ist die Schule inzwischen eigenständig. Nun will sie sich auch einen neuen Namen geben.


Bei der Jubiläumsfeier am Samstag in der Aula erinnerte der Leiter des Berufsschulzentrums II, Michael Völkl, an die Anfänge 1970, als der Freistaat 50 Fachoberschulen gründete. Darunter eine in Schwandorf. Ziel sei es gewesen, Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss auf ein Studium an der Fachhochschule vorzubereiten. Das Gauß-Gymnasium Schwandorf spendete damals die Schulbücher, das Regental-Gymnasium Nittenau Schulbänke und Stühle. Ehemalige aus dem ersten Jahrgang erinnerten sich an den „holprigen Start ins bildungspolitische Neuland".



Anzeige

Die Theatergruppe „Spieltriebe", ein Ensemble aus ehemaligen Schülern, stellte sich in einer Performance mit Namen und Beruf vor, vom Ingenieur über die Grundschullehrerin bis zum Schauspieler. „Wir sind stolz auf alle 8000 Schüler, die wir in den vergangenen 50 Jahren begleiten durften", versicherte Schulleiter Michael Völkl, der seit 16 Jahren an der Schule tätig ist. Die Erfolgsgeschichte der FOSBOS schreibt er „der Innovationskraft des Schultyps" zu. Dies gelte vor allem für die Schwandorfer Einrichtung, die sich durch die Vielfalt von vier Fachrichtungen und den hohen Praxisanteil auszeichne. Zum Jubiläum gab die Schule ein 56-seitiges Kochbuch mit internationalen Rezepten heraus.

Als weitere Innovation präsentierten die Lehrkräfte Carina Sax und Frank Pirner eine „digitale Festschrift", die in den nächsten Tagen auf der Homepage der Schule erscheint. Die Schüler der Wirtschaftsschule beteiligten die Gäste an der Namensfindung. Die Schule soll nach einer Persönlichkeit aus der Region benannt werden. Schließlich überraschten Schülerinnen des Wahlpflichtfachs „Soziologie´" mit einem „Tanzprojekt", in das sie am Ende die Gäste mit einbanden.

Schulleiter Michael Völkl und Oberstudienrätin Cosima Wittenzellner holten zum Interview die Ehrengäste auf die Bühne. Für Landrat Thomas Ebeling eröffne die Fachoberschule den Jugendlichen „beste Bildungschancen", für MdL Joachim Hanisch sei das investierte Geld „gut angelegt", und für MdB Marianne Schieder liefere die Schule einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Bildung. Ministerialbeauftragter Gottfried Wengel wünschte sich eine völlige Gleichberechtigung der „Beruflichen Oberschule" zum Gymnasium und sah hier noch „Luft nach oben".

„Von der Schülerin zur Bürgermeisterin": Martina Englhardt-Kopf hat „viele schöne Erinnerungen an die Zeit an der FOS". Das gilt auch für Dominik Guber, der vor allem „soziale Kompetenz" mitbekommen habe und heute ein erfolgreiches Unternehmen führe. Lehrerin Christine Scherer schätzt in erster Linie die fachpraktische Ausbildung an der Schule. Professor Werner Prell von der OTH Amberg-Weiden lernt die Studierenden aus Schwandorf als „offene, angenehme Menschen mit guter Vorbildung" kennen. Elternbeiratsvorsitzender Verbandsdirektor Thomas Knoll lobt die außerschulischen Aktivitäten und die Kontakte zur Wirtschaft. 1982 gründete sich ein Förderverein zur ideellen und finanziellen Unterstützung der Schule. Seitdem ist der pensionierte Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Alois Hagl Vorsitzender. Er rechnete die Spenden in dieser Zeit auf 100 000 Euro hoch.

Landrat Thomas Ebeling schnitt die Geburtstagstorte an und leitete zum gemütlichen Teil der Feier über, die die Musiker Sandro Windisch und Leon Wittenzellner musikalisch begleitet hatten. Der Feier ging ein Tag der offenen Tür voraus, bei dem sich die Besucher über das schulische Angebot informieren konnten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...