Anzeige
Abschluss Landwirtschaftsschule Nabburg

Abschluss Landwirtschaftsschule Nabburg

2 Minuten Lesezeit (447 Worte)

Nabburg. Die Landwirtschaftsschule Nabburg bietet eine dreisemestrige Ausbildung zum staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau an und bescheinigt den Absolventen in einem Zeugnis die fachliche Qualifikation als Landwirt. Mit diesem Brief verabschiedete Schulleiter Reinhold Witt am Freitag 21 Studierende und gratulierte ihnen zum Erreichen des „Kompetenzniveaus Nummer 6“ im Deutschen und Europäischen Qualitätsrahmen.

Diese Stufe bescheinigt dem Inhaber die Fähigkeit zur Planung, Bearbeitung und Auswertung von Aufgaben und Problemstellungen sowie zur Steuerung von komplexen Prozessen. Dass sie diesen Anforderungen gerecht werden, bewiesen die Absolventen bei der Abschlussfeier am Freitag in den Räumen der Landwirtschaftsschule. Sprecher Benedikt Lottner aus Grasdorf bei Schwarzhofen stellte die „Semesterauswertung“ vor.

Die 21 Kursteilnehmer haben errechnet, dass sie mit ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieben zusammen 16 300 Personen mit Milch versorgen, 11 500 mit Fleisch, 44 300 mit Kartoffeln und 1060 mit Strom. Außerdem pflegen sie 78 Hektar Kulturlandschaft, 300 Obstbäume und 6300 Meter Hecken. Schulleiter Reinhold Witt sieht in dieser statistischen Erhebung ein Beispiel dafür, wie breit die Familienbetriebe im Landkreis aufgestellt und zu welcher Leistung sie in der Lage seien.

Für den stellvertretenden Landrat Jakob Scharf produziere der Landwirt nicht nur gesunde Lebensmittel, sondern erhalte auch die Kulturlandschaft. Bürgermeister Armin Schärtl bescheinigte den Absolventen eine solide Ausbildung. Florian Märkl, neuer Vorsitzender des „Verbandes landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen“, ermunterte die jungen Landwirte, dem Klimawandel zu trotzen. BBV-Kreisobmann Josef Irlbacher appellierte an die Schulabgänger: „Nutzen Sie Ihre Kompetenz, um die heimische Landwirtschaft in der Öffentlichkeit ins rechte Licht zu rücken!“ Es komme nicht nur darauf an, die Produktionstechniken in den Griff zu bekommen, sondern auch dem Verbraucher die erbrachten Leistungen zu vermitteln.

Absolvent Manuel Meier erinnerte in Bildern und szenischen Darstellungen an die Jahre der Ausbildung und betonte: „Wir sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen“. Im dritten Semester mussten die Studierenden eine „Wirtschafterarbeit“ erstellen und darin Produktionsverfahren beschreiben und wirtschaftliche Kenngrößen ermitteln. Der Umfang der Arbeiten schwankte zwischen 100 und 200 Seiten. Die beste Arbeit schrieb Florian Riß aus Hirschau, der die Optimierungsprozesse seines Milchviehbetriebes darstellte. Dafür bekam er den Preis des Rinderzuchtverbandes Oberpfalz. Zum Studium gehörten auch ein Lehrgang an der Landmaschinenschule Bayreuth, Lehrfahrten, Betriebsbesichtigungen und Einkehrtage an der „Katholischen Landvolkshochschule Burg Feuerstein“.

Die drei besten Absolventen, Martin Mayer aus Freihöls bei Schwandorf (Schnitt 1,21), Benedikt Lottner aus Grasdorf bei Schwarzhofen (1,42) und Andreas Merkl aus Seiboldsricht bei Vilseck  (1,57) erhalten ein Stipendium des bayerischen Landwirtschaftsministeriums zum Besuch der Waldbauernschule. Semesterleiter Roland Marchl überreichte den Absolventen die Zeugnisse und bescheinigte ihnen, mit dem Besuch der Landwirtschaftsschule bereits einen Teil der Meisterprüfung abgelegt zu haben. Nun gelte es, auf diesem Weg weiterzumachen und die „Höhere Landbauschule“ in Almesbach zu besuchen.

Elf Absolventen stammen aus dem Landkreis Schwandorf, neun aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und einer aus dem Landkreis Cham.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. April 2021
Mit 36 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.416. Das entspricht heute exakt fünf Prozent der Landkreisbevölkerung. Damit wurde bei jedem 20. Landkreisbewohner eine Infektion nachgewiesen. Dass die Dunkelziffer um ei...
16. April 2021
„Mit ihr wird ein Stück Bodenwöhr zu Grabe getragen." Treffender konnte es Pfarrer Johann Trescher bei der Trauerfeier am Donnerstagnachmittag in der Pfarrkirche St. Barbara es nicht formulieren, als er die wichtigsten Stationen von Inge Jacob beschr...
16. April 2021
Das Landratsamt Schwandorf führt aufgrund der Corona-Pandemie gemeinsam mit dem Freilandmuseum Oberpfalz in Neusath-Perschen sowie den Wasserwirtschaftsämtern Regensburg und Weiden die Weltwasserwoche für alle Viertklässler im Regierungsbezirk aufgru...
16. April 2021
16. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Im Mai 2020 hat Rudolf Seidl den Platz im Rathaus von Dr. Susanne Plank übernommen. Jetzt überreichte er seiner Vorgängerin die Urkunde, mit der ihr der Ehrentitel als „Altbürgermeister" verliehen wurde. Bereits im letzten Jahr...
15. April 2021
Mit 55 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.380. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 197,5 lag, sank auf 167,7. Diesen Wert geben heute sowohl das LGL als auch das RKI an. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...

Für Sie ausgewählt