Anzeige
"Akademie für Bevölkerungsschutz" für Nordoberpfalz

"Akademie für Bevölkerungsschutz" für Nordoberpfalz

2 Minuten Lesezeit (309 Worte)

Die Bayerische Staatsregierung hat auf ihrer Klausurtagung in St. Quirin beschlossen, die Planungen des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) dabei zu unterstützen, eine 'Akademie für den Bevölkerungsschutz' aufzubauen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat das begrüßt: „Angesichts der sich ständig und in starkem Maße ändernden Bedrohungsszenarien, vor allem durch Terror und Folgen des Klimawandels, kommt einer intensiven Aus- und Fortbildung sowie guten Trainings- und Übungsmöglichkeiten für den Einsatz der Freiwilligen Hilfsorganisationen ganz besondere Bedeutung zu.“ Finanzstaatssekretär Albert Füracker hatte sich dafür eingesetzt, dass das neue Zentrum in der Oberpfalz eingerichtet wird.

„Wir haben hier in der Oberpfalz bereits umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Rettungsdienste“, sagte Füracker mit Blick auf das Projekt „Grenzüberschreitender Rettungsdienst“ des BRK in Cham. „Gleichzeitig ist es ein wichtiger Beitrag, unsere strukturschwächeren Regionen durch gezielte Strukturpolitik nachhaltig zu stärken“, so Füracker weiter.

Das Bayerische Rote Kreuz, das federführend eine solche Akademie für alle Hilfsorganisationen plant, möchte unter anderem Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten für den Einsatz im Katastrophenfall anbieten sowie Landesvorhaltung Bayern für Katastrophenschutzausstattung schaffen. Die Akademie soll Schulungsräume für die praktische Ausbildung sowie eine Trainingshalle und Freiflächen enthalten. Auch an Trainingsmöglichkeiten zum Beispiel für die Wasserrettung, für die Rettungstaucherausbildung oder die Bootsausbildung ist gedacht. Herrmann: „Das Beispiel des gut ausgelasteten Bergwachtzentrums in Bad Tölz führt uns vor Augen, was für eine positive Resonanz ein Trainingszentrum dieser Art europaweit haben kann.“ Darüber hinaus könnte eine solche Ausbildungsstätte zu einer Entlastung der staatlichen Feuerwehrschulen, insbesondere derjenigen in Geretsried führen, da zum Beispiel Lehrgänge im Rettungs-, und Sanitätsbereich an die Akademie verlagert werden könnten.

Die Akademie, so Staatssekretär Albert Füracker, könnte ein Identifikationsobjekt, insbesondere für die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Hilfsorganisationen darstellen. Füracker hofft darüber hinaus auf eine Stärkung des künftigen Standorts in der Nordoberpfalz. Herrmann und Füracker betonten, dass die Staatsregierung das Konzept, das der BRK vorlegen wird, in Ruhe prüfen wolle. Erst dann soll über Kosten, Personal und Standortfrage entschieden werden. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

30. November 2018
Regenstauf
  Johann Kandlbinder, Geschäftsleiter und Breitbandpate des Marktes Regenstauf nahm in Vertretung für den Ersten Bürgermeister Siegfried Böhringer den...
01. Dezember 2018
Teublitz
Rot-Kreuz-Sanitäter „verarzteten“ die „Verletzte“ an Ort und Stelle zwar fachgerecht, tauschten sie beim Abtransport aber...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Herausragend darunter war die Produktionsstätte im säkularisierten Kloster Reichenbach, wie Carolin Schmuck, die Leiterin des Stadtmuseums Nittenau, i...
01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Feuerwehr, THW, BRK, Malteser, Johanniter, Wasserwacht und einige Blaulichtler mehr füllten am Freitag die Halle – auch viele ranghohe Poli...
01. Dezember 2018
Burglengenfeld
  Auf einem insgesamt zehn Hektar großen Waldareal auf dem Karlsberg, in der Nähe des Bienenheims, finden die Schützlinge des Waldkindergartens viel R...
01. Dezember 2018
Burglengenfeld
„Aufgeschlossenheit, Neugierde, Interesse am Fremden und die Lust, Ideen zu entwickeln und umzusetzen, daraus entwickelte sich das Motto der Kunstakad...

Für Sie ausgewählt