Aktion Pomoc erfolgreich

Aktion Pomoc erfolgreich

1 Minuten Lesezeit (243 Worte)

„Wir können in diesem Jahr wieder von einem Erfolg bei der Aktion Pomoc sprechen“ freute sich die Initiatorin der Projekt-Anlaufstelle Rieden, Marga Kraus. Seit vielen Jahren leistet die von Jugendlichen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach initiierte Hilfsaktion Pomoc in der Vorweihnachtszeit einen wertvollen Beitrag, um sozial schwachen Familien in Kroatien und Herzogewina ein Freude mit Weihnachtspäckchen aus der Oberpfalz zu bereiten.

Mit kleinen Gaben wie Schul- und Schreibsachen, Sport- und Spielsachen, Süßigkeiten oder Bekleidung wie Socken, Hausschuhe, Mützen aber auch Sanitärartikeln wie Zahnbürste, Zahnpasta und Seife Freude zu machen, Not und Einsamkeit zu lindern, sei das Anliegen der Aktion. „Pomoc“ sei kroatisch, erläuterte Marga Kraus, und bedeute soviel wie „Hilfe.“ Da viele Menschen in den Balkanländern in extremer Perspektivlosigkeit lebten und der Wiederaufbau nach den Bürgerkriegen nur schleppend vorangehe und Armut Normalität sei, hätten junge Menschen aus der Oberpfalz die Aktion ins Leben gerufen, engagierten sich ehrenamtlich. Sie verständen sich dabei als Mittler zwischen der Bevölkerung in Deutschland und den Menschen in Osteuropa. „Ich bin stolz auf unsere Schüler und deren Eltern“ betonte Rektor Rudolf Scheuerer, welcher gemeinsam mit Elternbeiratsvorsitzendem Michael Poh und dessen Stellvertreterin Nicole Obermeier die Aktion organisiert hatte. Gemeinsam mit Schülern konnten sie mehr als 60 Päckchen für die „Aktion Pomoc“ an Marga Kraus übergeben. Diese aber freute sich, denn „mit den 32 Päckchen von den Kleinen des Kindergartens St. Georg und den 30 Päckchen, die bei mir persönlich abgegeben wurden, können wir heuer mehr beinahe 130 Päckchen aus Rieden weiterleiten.“


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige