Alter Schatz aus dem Berg für den Kindergarten

Alter Schatz aus dem Berg für den Kindergarten

2 Minuten Lesezeit (346 Worte)

Stulln. 1.300 Euro für den Kindergarten haben am Freitag ehemalige Bergleute aus dem Stullner Revier überreicht. Das an sich ist schon einen Artikel wert, noch bemerkenswerter ist aber die Herkunft des Geldes. Hier müssen wir zurückgehen bin in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg.

Da hatte sich nämlich unter den Arbeitern im Flussspatbergbau jährlich eine sogenannte „Mettenschicht“ eingebürgert. Immer in der letzten Schicht vor der Christmette wurde, mehr oder weniger geduldet, die Arbeit ein paar Stunden früher beendet und im Stollen ein quasi Weihnachtsfeier abgehalten. Mit der Zeit wurde diese Tradition immer größer und ausführlicher, so dass man sich auch von Seiten der Grubenleitung entschloss, das Ganze offiziell zu machen, nur nicht mehr im Stollen, sondern zunächst in der Umkleide, dann im Brotzeitstüberl; mit geladenen Gästen und allen drum und dran. So etwas kostet natürlich auch Geld und so wurden Sponsoren gesucht, und in den heimischen Metzgereien und Wirten auch gefunden. Darüberhinaus sammelten die Bergleute auch. Und zwar fleißig, so fleißig, dass man Anfang der 70er ein Sparbuch einrichtete extra für diesen Zweck.

Lange sind diese Zeiten vorbei. 1987 schloss die letzte Grube im Revier und die Aufbereitungsanlage machte in den 90ern dicht. Mettenschichten wurden aber noch immer abgehalten. Jedoch wurden die Spender von einst nun immer weniger, so das man sich entschloss: „Wir müssen mit dem übriggebliebenen Geld was Vernünftiges anfangen“

Die drei verbliebenen Verfügungsberechtigen Wilhelm Hauser, Herrmann Neidl und Hans Kulzer, alle drei seinerzeit leitende Angestellte in den Betrieben und auch jetzt im Unruhestand noch immer als „Knappen“ aktiv, beschlossen: Es soll den Stullner Kindern zugute kommen! Und so ging nun das Geld das nach Auflösung des Kontos an den Kindergarten St. Christopherus in Stulln.

Natürlich haben die drei älteren „Knappen“ dann auch ausführlich von früher erzählt. Hollywoodreif war die Geschichte aus einer Nacht im Jahre 1981, als die Förderanlage und Teile der Grube in Stulln einsackten. Die Erzählungen brachten dann Sabine Marderer, Leiterin des Kindergartens, auf die Idee, wie man sich revanchieren könnte: Noch vor Ort wurden die Herren eingeladen, doch auch mal im Kindergarten von diesen Zeiten und der Ortsgeschichte zu erzählen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige