Anzeige
8F3315F0-5847-47B6-86DE-2972A4A5D427

Amberg überschreitet Corona-Inzidenzwert von 35

2 Minuten Lesezeit (468 Worte)

Amberg. Nun hat die allgemeine Zunahme der Infektionszahlen mit dem Coronavirus erneut die Stadt Amberg erfasst. Wie das Staatliche Gesundheitsamt mitteilt, wird Amberg am Dienstag, 27. Oktober 2020, bei der Sieben-Tage-Inzidenz in Bezug auf die Neuinfektionen zum zweiten Mal die Zahl 35 überschreiten und aufgrund vier neu gemeldeter Fälle einen Wert von 40,28 erreichen.


Insgesamt wurden damit seit Beginn der Pandemie 177 Ambergerinnen und Amberger positiv auf das Virus getestet.

Gleichzeitig springt die Ampel der vom Freistaat Bayern erlassenen Corona-Strategie auf Gelb und es werden gemäß Siebter Bayerischer Infektionsschutzverordnung bzw. deren Änderungsverordnung vom vergangenen Donnerstag, 22. Oktober 2020, die für eine Sieben-Tage-Inzidenz größer 35 geltenden Regelungen wirksam. Demnach wird die Stadt Amberg in eine Liste aufgenommen, auf der das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die betreffenden Kommunen sowie deren aktuellen Wert bekanntgibt.

Tipps und Trends für Sie

Das wiederum bedeutet, dass ab dem Tag, an dem die erstmalige Nennung folgt, bis zum Ablauf des Tages der letztmaligen Nennung die entsprechenden Anweisungen der Staatsregierung gelten. So die Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden, in Freizeiteinrichtungen, in Kulturstätten – also auch im Stadttheater und im Kino – sowie für alle Zuschauerinnen und Zuschauer bei Sportveranstaltungen.

Plätze im öffentlichen Raum sind in Amberg zumindest vorerst nicht von dieser Regelung betroffen, da auf dem Wochen- und Bauernmarkt ohnehin bereits eine Maskenpflicht besteht und die Stadt über keine weiteren Plätze verfügt, die so stark frequentiert wären, dass die Einhaltung des Mindestabstandes nicht gewährleistet werden kann. Vorgeschrieben ist jedoch, dass von nun an Schülerinnen und Schüler ab der fünften Jahrgangsstufe sowie Studierende an den Hochschulen auch am Platz ihre Masken aufbehalten.

Anzeige
Anzeige

Hinzu kommt, dass private Feiern und Kontakte auf maximal zehn Personen oder zwei Haushalte begrenzt sind. Für den Betrieb von gastronomischen Einrichtungen gilt eine Sperrzeit von 23 Uhr bis 6 Uhr. Ausgenommen sind lediglich die Abgabe und die Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder nichtalkoholischen Getränken. Darüber hinaus dürfen in diesem Zeitraum Tankstellen keinen Alkohol mehr verkaufen.

An der Arbeitsstätte gilt auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen ebenfalls Maskenpflicht. Insbesondere ist dieser Vorgabe in Fahrstühlen, auf Fluren, in Kantinen und in Eingängen Rechnung zu tragen, aber auch direkt am Arbeitsplatz, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht zuverlässig eingehalten werden kann.

Weitere Informationen rund um diese Inzidenzwertüberschreitung und die damit verbundenen Maßnahmen sind unter anderem auch auf der Internetseite der Stadt Amberg unter www.amberg.de/corona sowie auf der Seite des Gesundheitsministeriums unter www.stgmp.bayern.de nachzulesen.

In diesem Zusammenhang appelliert Oberbürgermeister Michael Cerny nochmals dringend an die Verantwortung jedes Einzelnen und bittet die Bürgerinnen und Bürger inständig, sich an die Regeln zu halten. „Bitte denken Sie auch an Ihre kranken und älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, seien Sie achtsam und handeln Sie umsichtig", so seine Mahnung, denn: „Nur gemeinsam, nur, wenn wir zusammenhalten, werden wir als Stadtgesellschaft diese Herausforderung meistern. Schon jetzt recht herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!"

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

12. Mai 2021
Nittenau. Der langjährige Mitarbeiter der Stadt Nittenau, Peter Weber, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er kann auf eine abwechslungsreiche Arbeit im Bauhof zurückblicken. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt