Anzeige
d010348feb3b85027c7c8bcf07ad26bb_L

Amberger Kultur- und Kreativwirtschaft durch Online Workshops fördern und ausbauen

3 Minuten Lesezeit (690 Worte)
Empfohlen 

Amberg. Das StimulART-Projekt der Stadt Amberg hat die Aufgabe die örtliche Kultur – und Kreativwirtschaft zu stärken und wird hierzu im September 2020 zwei weitere Online Workshops für Kultur- und Kreativschaffende, Freelancer, Gründer und kleine Unternehmen aus der Kreativwirtschaft, sowie Mitarbeiter aus dem Kultursektor abhalten.


Die Teilnahme ist kostenlos. Nach der Anmeldung wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der jeweilige Link zur virtuellen Projektwerkstatt zugesandt. Es wird lediglich ein Endgerät mit einer stabilen Internetverbindung und einem Mikrophon benötigt. Idealerweise auch mit einer Webcam, damit sich die Teilnehmer sehen können.

„Nachdem wir bereits im Juli ein erstes Online Seminar zur EU-Kulturförderung erfolgreich organisiert haben, das von den Teilnehmern sehr gut angenommen wurde, freuen wir uns, unser Angebot für unsere lokalen Akteure zu erweitern. Mit den Online Workshops im September werden Schulungen angeboten, um ein eigenes Unternehmen zu gründen oder ein bestehendes weiter auszubauen", erklärte Dr. Fabian Kern, Kulturreferent der Stadt Amberg. „Die Auswirkungen der aktuellen Corona Pandemie sind für die Kultur- und Kreativwirtschaft existenziell und benötigt Unterstützung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Amberger Unternehmen bewegewas GmbH, ebenfalls ein Teil in der Kultur- und Kreativwirtschaft, welches die Konzeptentwicklung unterstützt und die Workshops durchführen wird", fügte Dr. Fabian Kern hinzu.

Tipps und Trends für Sie

Herr Christian Hubmann, CEO der Firma bewegewas erklärte: „Wir bei bewegewas, kennen die Hürden und die Schwierigkeiten und können hier auf Grund eigener Erfahrung beratend aktiv werden. Das Team der bewegewas sieht sich als umsetzende Berater mit namhaften Kunden, die wir dabei unterstützen, ihre Unternehmen nachhaltig zukunftsorientiert auszurichten. Wir freuen uns daher, das StimulART Projekt bei Ihrer Arbeit, die Amberger Kultur- und Kreativwirtschaft weiter zu fördern und auszubauen, unterstützen zu dürfen."

Die Online Workshops werden in zwei unterschiedliche Sitzungen aufgeteilt, um eine bedarfsorientierte Hilfe anbieten zu können. In jeder der Sitzungen werden die Schlüsselkonzepte geklärt und einige relevante gute Beispiele diskutiert. Anschließend haben die Teilnehmer eine Woche Zeit, um einige Übungen zu Hause vorzubereiten, die dann in der Folgesitzung vorgestellt und diskutiert werden.

1. Online Workshop „Unternehmerische Fähigkeiten - Vom Künstler zum Unternehmer"

Der erste Online Workshop hat sich das Ziel gesetzt, Künstlern den Weg zum Unternehmer zu erleichtern. Gerade in der aktuellen Situation werden viele Akteure den Weg zur Selbständigkeit nicht unbeschwert beschreiten oder diesen vielleicht gar komplett aufgeben. An dieser Stelle soll der Workshop mit gezielten Aufgaben, welche am Follow Up Termin besprochen werden, beratend und durch konstruktive Lösungen zur Seite zu stehen. Ein Austausch unter den Teilnehmern ist gewünscht und jeder kann sich mit seinen Bedürfnissen einbringen.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen werden die Teilnehmer aufgefordert an beiden Sitzungen teilzunehmen:

Haupt-Workshop: Freitag, 11. September 2020, 14 bis 17 Uhr

Follow-Up Workshop: Freitag, 18. September 2020, 14 bis 17 Uhr

Anmeldung bis Sonntag, 6. September 2020 an die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

2. Online Workshop „Methoden und Tools - Darf´s noch etwas mehr sein?"

Der zweite Online Workshop hat sich zur Aufgabe gemacht, den bereits erfolgreichen aktiven Akteuren, durch gezielte Hilfestellung, weiteren Erfolg und Ausbau zu ermöglichen. Unternehmen stehen nun vor noch nie da gewesenen Herausforderungen, welche sich nur durch neue Ideen und Lösungen bewältigen lassen. Auch hier ist ein Austausch unter den Teilnehmer erwünscht, um den Blickwinkel zu erweitern und gemeinsam, die Kultur – und Kreativwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt zu zeigen.

Um optimale Ergebnisse zu erzielen werden die Teilnehmer aufgefordert an beiden Sitzungen teilzunehmen:

Haupt-Workshop: Donnerstag, 17. September 2020, 14 bis 17 Uhr

Follow-Up Workshop: Donnerstag, 24. September 2020, 14 bis 17 Uhr

Anmeldung bis Donnerstag, 10. September 2020, an die E-Mail–Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. April 2021
Um ca. 16:25 Uhr kam es auf der Regentalstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem 52-jährigen Radfahrer. ...
12. April 2021
Mit 25 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.263. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 189,4 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 185,3 ...
12. April 2021
Schwarzenfeld. Als erste Teststelle im Landkreis können in Schwarzenfeld ab sofort jeden Tag Termine für Corona-Schnelltests angeboten werden. Möglich wird dies durch die enge Kooperation der Schwarzenfelder Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilf...
12. April 2021
Kunst-Kultur-Tage widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage organisiert der Kreisjugendring Schwandorf unter dem Motto „Nachhaltigkeit" diverse Mitmach-Aktionen und spannende Projekte um Kinder und Jugendliche aus dem Landk...
11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt