Anzeige
Amberger Schüler werben für grünen Becher

Amberger Schüler werben für grünen Becher

2 Minuten Lesezeit (377 Worte)

Amberg. Ein Klassenzimmer, zwanzig Schüler, ein TV-Produzent und ein grüner Becher, um den sich dabei alles dreht – das ist der Start für eine neue Aktion im Rahmen des „Togogreen“-Projekts, das die Abfallberatung der Stadt Amberg und der Stadtmarketingverein aus der Taufe gehoben haben.

Die Köpfe rauchen und die Ideen sprudeln nur so aus den Schülerinnen und Schülern der städtischen Wirtschaftsschule Friedrich Arnold und des Beruflichen Schulzentrums Amberg. Angeführt von Produzent Thomas Faupel im Auftrag von Oberpfalz TV erstellten die Schüler gemeinsam ein Drehbuch, in dem sie eine Geschichte über den grünen Becher erzählen.

Der Becher ist seit Juli 2017 in Amberg unterwegs und wandert im Rahmen des „To Go Green“-Pfandsystems gefüllt mit leckerem Kaffee von der Bäckerei zum Kunden und zurück in ein anderes Café – und das natürlich mit einem klaren Ziel: die Müllmengen durch Einwegbecher zu reduzieren und so die Umwelt zu schonen.

„Mit diesem nachhaltigen Gedanken haben wir das Projekt gemeinsam mit dem Stadtmarketing ins Leben gerufen und freuen uns über die bisher positive Bilanz. Alle Becher sind im Umlauf, weswegen wir bereits Anfang des Jahres nachbestellt haben. Nun sind wir gerüstet und können wieder intensiver auf die Aktion aufmerksam machen“, erklärt Kerstin Seuß von der Abfallberatung.

Da kam die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) im November 2017 genau zur rechten Zeit, um diese als Anlass für eine neue „Togogreen“-Aktion zu nehmen. Vor allem das Motto der EWAV „Gib Dingen ein zweites Leben“ passte perfekt, weshalb im Rahmen dieser der Startschuss für das Videoprojekt fiel.

„Wir wollten einen jungen frechen Spot schaffen, der unser Pfandsystem erklärt und Lust darauf macht, es selber einmal auszuprobieren. Deshalb haben wir die Schüler mit ins Boot geholt und waren gleich begeistert von ihrem Engagement und Aktionismus“, freut sich Simone Schlage vom Stadtmarketingverein. Die zwanzig Schüler waren nicht nur am Drehbuch maßgeblich beteiligt, sondern durften auch ihr Schauspielkünste unter Beweis stellen. Die tolle Geschichte musste ja auch in bewegte Bilder umgewandelt werden.

In den vier Monaten, die vom ersten Brainstorming über den Filmdreh bis hin zum Schnitt vergangen sind, ist ein witzig informativer Dreißig-Sekunden-Spot entstanden, der zeigt: „Amberg goesgreen!“.

Der Spot ist auf Youtube und auf www.togogreen.de eingestellt. Außerdem wird er in Kürze in der Kinowerbung zu sehen sein. Alle Informationen zum Amberger Pfandsystem sind auf www.togogreen.de zusammengefasst.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. April 2021
Schwandorf. In Bayern und Tschechien allgegenwärtig, und doch oft übersehen und geringgeschätzt sind die Spuren der Industriegeschichte. Der Frage, wie Industriedenkmäler nach dem Ende ihrer ursprünglichen Funktion mit neuem Leben gefüllt werden könn...
21. April 2021
Maxhütte-Haidhof. In einer Dienstversammlung wählten die aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Ponholz den Kommandanten und dessen Stellvertreter in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. ...
21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
21. April 2021

In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 218 neue Infektionen festgestellt worden. 

21. April 2021

OBERVIECHTACH. Am Morgen des 17. April brach in einem Wohnhaus ein Brand aus. Es handelte sich um einen Unglücksfall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt