/** */
Anzeige
Anzeige
Amplus AG: Für OB Feller hört der Spaß auf

Amplus AG: Für OB Feller hört der Spaß auf

2 Minuten Lesezeit (403 Worte)

Schwandorf. Der Ausbau des schnellen Internets in der Großen Kreisstadt Schwandorf schreitet gut voran. Sowohl Oberbürgermeister Andreas Feller als auch die Breitband-Patin der Stadt, Maria Schuierer, sehen im ganz überwiegenden Teil Schwandorfs die Fortschritte, die allesamt im angekündigten Zeitplan liegen – wenn nicht das Problem im Stadtsüden wäre.

Zur Erinnerung: Die Ortsteile von Schwandorf wurden ausgeschrieben, und Unternehmen konnten sich den so genannten „eigenverantwortlichen Netzausbau“ sichern. Das bedeutet, dass die Unternehmen auf eigene Rechnung die Leitungen fürs schnelle Internet ziehen. In den Bereichen Bubach, Klardorf und Büchelkühn war der Betreiber amplus AG zuständig, und der hinkt seit Monaten seinen Zusagen hinterher. Die Inbetriebnahme des schnellen Netzes war hier für Dezember 2016 vorgesehen. Nach mehreren Bürgeranfragen über den Beginn des Ausbaus verschob der Betreiber den Termin auf April 2017. Auch hier passierte nichts, und nach einem Gespräch der Stadt Schwandorf mit amplus im Bayerischen Breitbandzentrum wurde schließlich ein Beginn der Tiefbauarbeiten nach Ostern 2017 angekündigt, anschließend jedoch abermals nach hinten verschoben.

Täglich erreichen nun Anrufe die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Schwandorf, in welchen Bürger sich besorgt über die Versorgung in ihrem Bereich zeigten. In Einzelfällen kam es soweit, dass Einwohner ihren Vertrag beim bisherigen Anbieter gekündigt hatten, die neuen Dienste von amplus jedoch nicht nutzen konnten und eine Zeit lang gänzlich ohne funktionierende Telekommunikation dastanden. „Da platzt mir schon der Kragen!“ ließ sich Feller zitieren. Auch die Tatsache, dass es einerseits kaum zuständige Ansprechpartner für die Bürger bei amplus gebe, sowie die Aussage, dass die Ausbauarbeiten im Prinzip beendet, der Netzanschluss selbst jedoch weiterhin von Dritten abhängig sei, stellten laut Feller keine „vertrauensbildende Maßnahme“ dar.

Nun ergreift Schwandorf die Initiative und leitet eine neue Markterhebung des gesamten Stadtgebietes ein. Dabei soll ein realistisches Bild entstehen, welche Ortsteile nun in der Tat über schnelles Internet verfügen. In einem zweiten Durchlauf im Bayerischen Förderverfahren kann dieser Ausbau dann gegebenenfalls neu vergeben werden. Dabei soll es nicht darum gehen, irgendeinem Unternehmen die Tür zuzuschlagen. „Aber Handeln ist hier dringend erforderlich“, sagte Feller. Die betroffenen Bürger seien ja bereit, Einschränkungen hinzunehmen, wenn am Schluss eine Verbesserung in Sicht sei, hieß es am Freitag in einer Pressekonferenz.

Aber wenn ohne Kommunikation mit den Bürgern Termine ständig verschoben würden und – wie als Einzelfall bereits geschildert – den Bürgern immenser Aufwand entstehe, um die vertraglichen Details mit ihren bisherigen Netzanbietern wieder neu zu regeln, müsse man eben schon reagieren. „Da hört für mich der Spaß auf!“ meinte das sichtlich verstimmte Stadtoberhaupt.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...