Arbeitnehmer schwarz beschäftigt: Strafe für Unternehmer

Arbeitnehmer schwarz beschäftigt: Strafe für Unternehmer

1 Minuten Lesezeit (163 Worte)

Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Regensburg ergaben, dass ein Unternehmer aus dem Landkreis Cham über Jahre hinweg Arbeitnehmer in seinem Betrieb beschäftigte, ohne diese ordnungsgemäß bei den zuständigen Sozialversicherungsträgern angemeldet zu haben.

 

Bei der Überprüfung der Geschäftsunterlagen stellten die Beamten des Hauptzollamts Regensburg fest, dass zehn Arbeitnehmer ihren Lohn grundsätzlich schwarz erhielten.

Seiner Verpflichtung, die erforderlichen Sozialversicherungsbeiträge rechtzeitig und vollständig zu entrichten, kam der Firmeninhaber indes nicht nach.

Außerdem fanden die Zöllner heraus, dass ein Arbeitnehmer als sog. Scheinselbstständiger beschäftigt war. Zudem erhielt ein weiterer Arbeitnehmer nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn. Die so eingesparten Sozialabgaben belaufen sich auf ca. 51.000 Euro.

Bei der Verhandlung vor dem Amtsgericht Regensburg zeigte sich der Geschäftsinhaber voll geständig, den verursachten Schaden hatte er bereits durch eine Nachzahlung beglichen.

Das Gericht sah daher von einer Freiheitsstrafe ab und verurteilte den Angeklagten zu einer Geldstrafe von 300 Tagessätzen zu je 45 Euro. Aufgrund der Mindestlohnunterschreitung hat er zusätzlich ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro zu tragen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige