Anzeige
vorstndebesprechung Bürgermeisterin Barbara Haimerl informierte die Vereinsvorstände. Bild: Karin Hirschberger

Auch in Wald keinen Christkindlmarkt

2 Minuten Lesezeit (350 Worte)

Bei der Herbstbesprechung der Vereinsvorstände herrschte zu diesem Thema Einigkeit.

Am Donnerstagabend fand die Herbstbesprechung der Vereinsvorsitzenden in der Gemeinde Wald im Singh Palace in Wald statt. Bürgermeisterin Barbara Haimerl begrüßte alle Anwesenden. Sie sagte, auch diese Veranstaltung werde von Corona bestimmt. Claudia Auburger trug den Bericht über die Finanzen im Zeitraum von Frühjahr 2019 bis Herbst 2020 vor. Hier gab es kaum Veränderungen. Unter die Ausgaben fielen die Geschenke für die Senioren, die Nikolauspackerl und die Werbung für den Christkindlmarkt. Die Kassenprüfer Dieter Schwank und Stefan Auburger hatten bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen. Es folgte die einstimmige Entlastung. 

Bürgermeisterin Haimerl sprach das Ferienprogramm an. Es habe zahlreiche Vorschriften gegeben, deshalb habe man die Vereine nicht aufgefordert sich zu beteiligen. Zwei Aktionen fanden aber statt: die Dorfrallye der FF Wald und der Upcycling-Wettbewerb des Kultur-, Umwelt-, Brauchtums- und Sportausschusses. Dafür bedankte sie sich. Sie hoffe, dass nächstes Jahr wieder ein Ferienprogramm stattfinden können. Es wurde beschlossen als Geschenk für die Senioren, die nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen können, weiterhin Gutscheine zu schenken. Wer jemanden wisse, der auf diese Weise bedacht werden sollte, kann sich gern bei der Gemeinde melden. 

Dann folgte das Thema Christkindlmarkt. Die Vereinsvorstände stimmten alle der Empfehlung zu, ihn dieses Jahr nicht abzuhalten. Die Auflagen seien nicht einzuhalten und es sei wahrscheinlich auch nicht rentabel. Es gibt ein Schutz- und Hygienekonzept für die Gemeindehalle, das kurz vorgestellt wurde. Außerdem werde es diesen Winter nur geringe Schließzeiten geben. Außerdem gab die Bürgermeisterin Informationen vom Kreisjugendring an die Vorstände weiter. Die VG biete den Vereinen an, sich im Mitteilungsblatt auf einer halben Seite zu präsentieren, dies sei zum Beispiel auch für Neubürger interessant. Der Volkstrauertag sei für den 14. November geplant.

Anschließend konnten sich die Vorstände über ihre Erfahrungen während der Corona-Krise austauschen. Vereinsleben fände praktisch nicht statt, besondere Schwierigkeiten gebe es auch für Fest, die für nächstes Jahr geplant seien. Außerdem lagen Anträge für Ehrungen oder die Bürgermedaille aus. Der HvO Wald bat darum auf Fälle von Verwahrlosung zu achten und diese zu melden. Abschließend wünschte Bürgermeisterin Haimerl den Vereinen Durchhaltevermögen und dass sie alles gut überstehen.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Das RKI weist für Freitag, 17. September, aufgrund von 20 neuen Coronafällen im Landkreis Schwandorf eine Inzidenz von 64,0 aus. Tags zuvor lag diese mit 63,3 nur leicht unter diesem Wert. Die Gesam...
16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt