Anzeige
Aus Patenschaft wurde Freundschaft

Aus Patenschaft wurde Freundschaft

2 Minuten Lesezeit (469 Worte)

Rossbach/Wald. Mit dem Kirchenzug, angeführt von der Feuerwehrkapelle Zell, von der Gemeindehalle zum Kriegerdenkmal am Friedhof Wald begann am Samstagabend die Patenschaftsfeier des RKK Roßbach/Wald.

Anzeige

 

Claus-Dieter Strohbach begrüßte alle Anwesenden zum Festgottesdienst und zum Totengedenken. Pfarrer Ralf Heidenreich dankte allen, die gekommen seien um am Gottesdienst teilzunehmen und den Verstorbenen die Ehre zu erweisen. An diesem Tag würde man ein Jubiläum feiern sowie die Patenschaft zwischen Gemeinde, Bundeswehr und Vereinen. Dies zeige auch, dass eine Verbundenheit bestehe. Im Anschluss an den Gottesdienst wurden zwei Kränze am Kriegerdenkmal niedergelegt. Nach dem Rückmarsch in die Gemeindehalle und dem gemeinsamen Essen, gab es noch Festansprachen. Für die gute Stimmung in der Gemeindehalle sorgte das Lexengangerl Trio.

 Bürgermeister Hugo Bauer führte aus, dass vier Anlässe gefeiert wurden. Zum einen die 50-jährige Patenschaft mit den Rodinger Soldaten. Bei der Bundeswehr habe sich in dieser Zeit viel gewandelt. Es sei schön, dass der Standort in Roding erhalten werden konnte. Hier gab es verschiedene Stationen, begründet wurde die Patenschaft mit der 3./Panzeraufklärungsbataillon 4 und heute ist die 3. Versorgungsbataillon 4 die Patenkompanie. 1997 musste der Verein aus politischen Gründen die Patenschaft aufgeben, sie wurde aber kurz darauf von der Gemeinde übernommen. Getragen werde sie heute noch von der RKK, so der Bürgermeister.

Der zweite Grund zu feiern ist das 40-jährige Patenschaftsjubiläum des RKK mit der Krieger- und Soldatenkameradschaft Michelsneukirchen. Diese Patenschaft wurde 1978 gegründet. Außerdem feiert die RKK auch ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum. Ein besonderer Dank ging hier an den Gründungsvorstand Willi Heimerl und die Gründungsmitglieder. Außerdem wurde der Veteranen- und Kriegerverein Wald vor 115 Jahren gegründet und später von der RKK übernommen. Die Patenschaft mit der oberösterreichischen Gemeinde Eitzing besteht dieses Jahr seit 60 Jahren, dies wird im Oktober in Eitzing gefeiert. Der KriegerbundEitzingmit Vorstand Georg Gaisbauer und Bürgermeisterin Margot Zahrer gratulierten ebenfalls zum Jubiläum.

Kompaniechef Carsten Adrian sagte, eine 50-jährige Patenschaft sei etwas Besonderes, wenn man bedenke, dass es die Bundeswehr erst seit 63 Jahren gibt. Eigentlich sei es nicht eine Patenschaft sondern eine Freundschaft, da es sehr viele Verbindungen gebe. Man sei sehr froh, wenn man das erhalten könne. Kompaniefeldwebel Markus Metschulat, das Gesicht der Kompanie, überreichte im Namen der Bundeswehr ein Geschenk an die Gemeinde und den RKK. Claus-Dieter Strohbach und Ehrenvorstand Anton Lanzl ehrten im Anschluss sieben Mitglieder für ihre 50-jährige Treue zum Verein und der Kreisvorsitzende Rainer Weiss überreichte ihnen ebenfalls eine Ehrung des Kreisverbandes für ihre Mitarbeit und Mitgliedschaft. Diese Ehrung erhielten Willi Heimerl, Alois Janker, Heinrich Kandlbinder, Johann Winkler, Ludwig Winkler, Eduard Mandl und Anton Zierer.

Der stellvertretende Landesvorsitzende Johann Schmid gratulierte ebenfalls zum Jubiläum und überreichte ein Geschenk. Auf die 50-jährige Vereinsgeschichte blickte Anton Lanzl mit vielen Bildern zurück. Vor der RKK gab es in Wald den Veteranen- und Kriegerverein Wald, von dem eine Fahne aus dem Jahr 1904 erhalten ist. Gegründet wurde der Reservistenverein 1968 von 28 Reservisten. Schnell wurde eine Patenschaft mit der Bundeswehr geschlossen, 1971 wurde der Kriegerbund integriert und seitdem gibt es die RKK Roßbach/Wald. Am Samstag und Sonntag präsentierte sich auch die Bundeswehr mit einer Fahrzeugschau im Schulhof in Wald. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt