Anzeige
Ausstellung in Ensdorf: Neue Heimat Oberpfalz

Ausstellung in Ensdorf: Neue Heimat Oberpfalz

2 Minuten Lesezeit (346 Worte)

„Meine ganze Familie ist von Syrien nach Europa geflohen,“ so ist unter dem Bild von Mohammad Alhwydy zu lesen. Er sei froh, dass er nach Bayern gekommen sei, würde gerne eine Ausbildung zum Koch machen.

Doch bestehe sein Leben zur Zeit vor allem aus Warten: Warten – Schule – warten – Amt – warten – Schule – warten.

Bild: Mohammad Alhwydy vor dem Poster, auf dem man ihn und seine persönliche Geschichte kennen lernen kann.

„Neue Heimat Oberpfalz“ ist die Ausstellung überschrieben, die Gloria Reithmaier, Leiterin der Umweltstation, im Kreuzgang des Klosters eröffnete. Manfred Lehner (Akkordeon) und Jürgen Zach (Gitarre) umrahmten die Vernissage mit unverfälschter Oberpfälzer Volksmusik, zogen gleich mit dem „Stadtbrillen-Tandler“ und dem „Vilstaler“ vom Leder.

Bild: Mit unverfälschter Oberpfälzer Volksmusik umrahmten Manfred Lehner (Akkordeon) und Jürgen Zach (Gitarre) die Vernissage. 

Bei der Ausstellung, so Gloria Reithmaier, gehe es um Menschen, „die sich hier bei uns in der Oberpfalz ein neues Leben aufbauen möchten“. Die Ausstellung ermögliche es, einige dieser Menschen kennen zu lernen. Dafür habe in diesem Winter Fotograf Thilo Hierstätter Porträts an verschiedenen Orten des Landkreises aufgenommen. Zu den Bildern werde die persönliche Geschichte der einzelnen Personen erzählt: „Was bewegt Menschen, die bei uns Zuflucht suchen? Wie sieht ihr Alltag in Amberg und der Umgebung aus? Mit welchen Schwierigkeiten und Hürden haben sie zu kämpfen? Was sind ihre Wünsche, Träume und Ziele für die Zukunft?“

In deutscher Sprache stellten sich ein Teil der an dem Projekt beteiligten Migranten vor, zeigten auch ihre Probleme auf.  Eine Besonderheit des Projekts, an dem viele Leute, größtenteils ehrenamtlich, beteiligt waren, so Gloria Reithmaier, seien die Rahmen für die von der Don Bosco-Druckerei gefertigten Poster. Bruder Robert Reiner, gelernter Sozialpädagoge, habe diese aus unterschiedlichem Obstbaumholz angefertigt.

Ihr Dank gelte allen, betonte die Leiterin der Umweltstation, die sie bei dem Projekt unterstützten. Sie nahmen größtenteils, wie auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6a der Mittelschule Oberroning – „sie verbringen im Bildungshaus Tage der Orientierung“ – an der Ausstellungseröffnung teil. Ein Umtrunk mit Snacks mit kulinarischen Spezialitäten aus den Herkunftsländern der an dem Projekt beteiligten Migranten rundete die Vernissage ab.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. Mai 2021
Mit 27 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.958. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 102,8 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koc...
07. Mai 2021
Das geplante Baugebiet in Taxöldern und die beantragte Freiflächen-Photovoltaik bei Neuenschwand haben die kommunale Planungshoheit der Gemeinde Bodenwöhr zuletzt in den öffentlichen Fokus gerückt. Mit diesen und weiteren Aspekten der aktuellen Gemei...
07. Mai 2021
Schwandorf. Polizeihauptkommissar Stefan Amann ist seit 1. Mai 2021 der neue stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Schwandorf. Er folgt damit Polizeihauptkommissar Franz-Xaver Michl, der vorübergehend zum Polizeipräsidium Oberpfalz wechselte....
07. Mai 2021

Nittenau. Der Elternbeirat und das Team des Johanniter-Waldkindergartens in Stefling haben ein Tipi aufgestellt.

07. Mai 2021
Schwandorf. Am Mittwoch, 12. Mai, geht es los: Das Online-Festival „Woche der Nachbarn" wird auf der Plattform nachbarn-sousede.bbkult.net eröffnet. Bis zum 15. Mai freuen sich über 100 zweisprachige Programmpunkte in der virtuellen Kulisse der Kultu...
07. Mai 2021
Schwandorf. Gelungener Start der ersten digitalen Bildungsmesse für den Landkreis Schwandorf. Mit Stand zum Donnerstagvormittag gab es mehr als 30.000 Seitenaufrufe und rund 16.500 Klicks auf Messestände. Bis zum Sonntag, 09. Mai, haben Interessierte...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt