Anzeige

Autoteile für 400.000 Euro gestohlen

2 Minuten Lesezeit (312 Worte)

Ende Oktober 2012 ertappte der werksinterne Ermittlungsdienst eines Automobilkonzerns in Landshut den Mitarbeiter einer auf dem Werksgelände tätige Fremdfirma auf frischer Tat beim Diebstahl von Fahrzeugteilen. Die umgehend hinzugerufene Kripo Landshut fand bei ersten Durchsuchungen eine Vielzahl an Diebesgut auf. Die Staatsanwaltschaft Landshut leitete gegen den 34-jährigen Tatverdächtigen ein umfangreiches Ermittlungsverfahren ein. Dem jetzt vorliegenden Bericht der Ermittlungsbehörden ist eine Vielzahl von Diebstählen mit einer Beutesumme von über 400.000 Euro zu entnehmen.
Seit einigen Jahren war der 34-jährige Tatverdächtige für eine externe Reinigungsfirma als Vorarbeiter eingesetzt. In dieser Funktion war er mit Reinigungsarbeiten auf dem Werksgelände des Automobilkonzerns beauftragt. Aufgrund seiner Stellung hatte der rumänische Staatsangehörige Zugang zu vielen Bereichen der Landshuter Niederlassung des Automobilherstellers. Diesen Umstand nutzte der im Landkreis Landshut wohnende Mann und startete eine Diebstahlsserie. Im großen Stil hatte der Beschuldigte es auf Kfz-Motoranbauteile abgesehen. Während günstiger Zeiträume raffte er die Teile zusammen und verstaute die gestohlenen Gegenstände in seinem Firmenfahrzeug und schmuggelte so die Neuteile im Abfall verborgen vom Werksgelände. Zunächst zielte der 34-Jährige nur auf Motoröl ab. Später entwendete er dann auch Motoranbauteile, z.B. Injektoren, Wasserpumpen, Kompressoren. Der Beuteschaden bei den nachweisbaren Diebstahlsfällen summiert sich auf über 400.000 Euro.

Nach der vorläufigen Festnahme durchsuchten die Beamten der Kripo Landshut nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Wohnung und das Auto des Tatverdächtigen. Die Ermittler fanden Diebesgut im Wert von fast 80.000 Euro vor. Zudem bewahrte der Festgenommene Bargeld im vierstelligen Eurobereich auf. Die Diebstähle lagen erst wenige Tage zurück und konnten im Zusammenwirken mit dem Werksermittlungsdienst rekonstruiert werden.

Bei der Wohnungsdurchsuchung am Festnahmetag fanden die Einsatzkräfte auch eine geringe Menge illegaler Betäubungsmittel auf. Der Beschuldigte konnte noch am gleichen Tag wieder entlassen werden und wartet nun auf den Beginn der Hauptverhandlung. Die Staatsanwaltschaft Landshut wirft dem 34-Jährigen gewerbsmäßigen schweren Diebstahl vor.

Aufwändige Ermittlungen seitens Staatsanwaltschaft und Polizei hinsichtlich der Abnehmer und Auftraggeber folgten und dauern weiter an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2020
Schwandorf. Die letzten Jahre zeichneten sich durch große Trockenheit aus, und dies führt heuer dazu, dass einige Bäume entlang der Fronberger Straße in Schwandorf entfernt werden müssen. Oberbürgermeister Andreas Feller nannte bei einer Ortsbegehung...
27. Oktober 2020
Schwandorf. Ortsansässige Autofahrer kennen die Kreisstraße SAD 5 zwischen Naabsiegenhofen und der Einmündung in die SAD 3 bei Ettmannsdorf West als ein heikles Wegstück. Die noch aus den 60er Jahren stammenden engen Kurven, die teils „noch mal zu ma...
27. Oktober 2020
Kreis Schwandorf. Die 16 bestätigten Corona-Fälle vom Dienstag verteilen sich auf sieben Gemeinden wie folgt:
27. Oktober 2020
Burglengenfeld. Ein Mitarbeiter des Rathauses ist positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Das Rathaus ist daher am Dienstag sowie am Mittwoch, 28. Oktober 2020, und am Donnerstag, 29. Oktober 2020, komplett geschlossen. ...
27. Oktober 2020
Regensburg/Nabburg. Am 17. Oktober 2020 wurde die 16-jährige Allyson Durand aus Regensburg als vermisst gemeldet. Die Fahndungsmaßnahmen blieben bisher ohne Erfolg. Die Polizeiinspektion Regensburg Süd fahndet nun mit einem Foto nach Allyson Durand....
27. Oktober 2020
Wackersdorf. Die Grund- und Mittelschule Wackersdorf ist ab sofort mit 24 neuen iPads ausgestattet. Sie werden an Schülerinnen und Schüler ausgeliehen, die zuhause über kein geeignetes digitales Endgerät verfügen. Die Tablets wurden vor dem Hintergru...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...
14. Oktober 2020
Am Mittwoch, 14. Oktober, fand auf den bayerischen Autobahnen die landesweite Schwerpunktkontrollaktion "Operation Truck & Bus" statt. In der Oberpfalz kontrollierte die Polizei an rund 30 Stellen. Eingesetzt waren rund 300 Beamtinnen und Be...

Für Sie ausgewählt