Baumpflanzaktion-in-Schwandorf-2021 Auf dem Bild (von links): Andreas Feller, Oberbürgermeister Stadt Schwandorf, Simone Reinhardt, kommissari-sche Geschäftsführerin des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz, zwei Mitarbeiter des Bauhofs Schwandorf und Jürgen Diller, Fachbereich Park- und Grünanlagen der Stadt Schwandorf. Bild: © Stadt Schwandorf

Baumpflanzaktion für die Stadt Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (382 Worte)

Amberg/Schwandorf. Statt unnötiger Geschenke lieber in die Zukunft investieren – genau hier setzt der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz, kurz ZV KVS Oberpfalz, an und startete zu Weihnachten bereits zum dritten Mal seine Baumpflanzaktion. Diesmal unter anderem in Zusammenarbeit mit der Stadt Schwandorf.


„Klimaschutz beginnt vor der Haustür. Wir verzichten bewusst auf kommerzielle, aufwendig verpackte Geschenke. Stattdessen pflanzen wir in unseren Mitgliedskommunen Bäume", erklärt die kommissarische Zweckverband-Geschäftsführerin Simone Reinhardt.

Bei der Verbandsversammlung im Oktober hatte der Verband seine Mitgliedskommunen dazu aufgerufen, sich für die weihnachtliche Baumpflanzaktion zu bewerben – was auf reges Interesse stieß. Das Los fiel in diesem Jahr auf gleich zwei Kommunen. Zum einen auf die Stadt Schwandorf, zum anderen auf den Markt Pyrbaum (Landkreis Neumarkt). „Eine tolle Idee des Zweckverbands, für die wir uns gleich gemeldet haben. Als dann die Zusage kam, war die Freude natürlich groß und unser Bauhof hat sich direkt um Bäume gekümmert", so der Schwandorfer Oberbürgermeister Andreas Feller.

„Wir haben uns für zwei 10-jährige, kleinkronige Winterlinden entschieden", erklärt Jürgen Diller vom Fachbereich Park- und Grünanlagen der Stadt Schwandorf, „dabei handelt es sich um eine Baumart, die wegen ihrer Robustheit ein beliebter Straßen- und Parkbaum ist." Gepflanzt wurden die beiden Bäume entlang der Regensburger Straße.

Über den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz
Gegründet wurde der ZV KVS im November 2014 von 11 Gründungsmitgliedern als „klassischer" Überwacher des ruhenden und fließenden Verkehrs. Heute erfüllt der Zweckverband diese Aufgabe für mittlerweile über 120 angeschlossene Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften. Bedingt durch dieses Wachstum hat sich der Zweckverband in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt – vom reinen Verkehrsüberwacher zum kommunalen Dienstleister. Schließlich hat er sich ein Ziel gesetzt: Seinen Kommunen, die sich insbesondere im ländlichen Raum befinden, als Dienstleister rund um die Themen Verkehrssicherheit, Mobilität und Ordnung zur Seite zu stehen und gemeinsam mit ihnen an dieser anspruchsvollen Aufgabe zu arbeiten.

Kontakt:

Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Julia Rösch

Emailfabrikstraße 13

92224 Amberg

Tel. 09621 / 769 16 – 14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige