Anzeige
Bayerisch-tschechische Grenzregion wird Zukunftsraum im Herzen Europas.

Bayerisch-tschechische Grenzregion wird Zukunftsraum im Herzen Europas.

1 Minuten Lesezeit (287 Worte)

Füracker: bayerisch-tschechische Grenzregion wird Zukunftsraum im Herzen Europas - Gipfelgespräch auf dem Osser im Landkreis Cham

„Wir wollen die bayerisch-tschechische Grenzregion zu einem Zukunftsraum weiterentwickeln. Aus dem ehemaligen „Eisernen Vorhang“ soll ein „Goldenes Band“ entstehen. Das Heimatministerium hat mit dem Entwicklungsgutachten Bayern-Tschechien einen wichtigen Impuls für die Grenzregion gesetzt. Eine Besonderheit des Gutachtens ist die enge Zusammenarbeit mit regionalen Initiativen und lokalen Akteuren. Aktuell erfolgt die Umsetzung konkreter Projekte mit einer Förderung durch das Heimatministerium“, teilte Finanzstaatssekretär Albert Füracker bei einem „Gipfelgespräch“ auf dem Osser im Landkreis Cham am Mittwoch (31.8.) mit. Zu dem Gespräch hatte der Landrat des Landkreises Cham, Franz Löffler, eingeladen.

Von der 357 km langen gemeinsamen Grenze Bayern-Tschechien liegen 72 km im Landkreis Cham. „Eine   Berührungslinie mit viel Potenzial. Fast fünf Millionen Menschen leben entlang der Grenze. Eine wichtige und zukunftsträchtige Region im Herzen Europas“, hob Füracker hervor. Das Heimatministerium unterstützt zahlreiche Projekte für die Entwicklung des Zukunftsraums Bayern-Tschechien, wie beispielsweise Beratungsbüros in Cham, Marktredwitz, Freyung und Regen oder das Kompetenzzentrum zur Aus- und Weiterbildung von Pflegekräften und Gesundheitsberufen in Bad Kötzting. Die Europaregion Donau-Moldau (EDM) sei seit langem wichtiger und enger Partner bei der Entwicklung der Grenzregion. „Das Heimatministerium braucht engagierte Partner vor Ort mit Erfahrung, Verwurzelung und Netzwerk – lokal und regional“, betonte Füracker. „Ohne Akteure - wie die EDM - können noch so viele Fördermittel keinen fruchtbaren Boden finden.“ Deshalb unterstützt der Freistaat beispielsweise die EDM über die Förderung des Regionalmanagements aktuell mit rd. 700.000 Euro. 

Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern sind oberstes Ziel des Heimatministeriums. Jeder Mensch soll in seiner Heimat leben und arbeiten können. Mit einer gezielten Förderung des ländlichen Raums betreibt das Heimatministerium aktive Strukturpolitik. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist gerade für den bayerisch-tschechischen Grenzraum ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. November 2020
Kreis Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Gesundheitsamt 315 neue Corona-Fälle aufgelaufen, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:...
25. November 2020
Schwandorf. Den Terror, der in der Schwandorfer Bombennacht vor genau einem Dreivierteljahrhundert herrschte, kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Neben dem eigentlichen Bombenhagel beleuchtet ein neues Buch nun die Umstände des Schwandorfer Le...
25. November 2020
Nabburg. Am Dienstagnachmittag wurde im Stadtgebiet ein neuwertiges Mountainbike der Marke Ghost aufgefunden. Das Rad wurde sichergestellt. Es handelt sich um das Modell „Special Edition" in schwarz (siehe Bild). ...
25. November 2020
Schwandorf. Als ein Anwohner der Straße Am Gsteinert in Krondorf am Dienstag gegen 08:00 Uhr aus der Nachtschicht nach Hause kam, musste er feststellen, dass die Terrassentüre zu seinem Anwesen aufgebrochen worden war. ...
24. November 2020
Zum Christkönigsonntag, 22.11., haben die Nittenauer Ministranten zahlreiche Mitglieder aufgenommen, geehrt und verabschiedet. Auch zwei Urgesteine scheiden aus. ...
24. November 2020
Kreis Schwandorf. Für den  Montag meldet das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit 66 neue Corona-Fälle für den Kreis Schwandorf. In dieser Zahl ist auch ein Tagesüberhang vom Sonntag enthalten. Die Gesamtzahl der Infektionen im La...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

24. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist nach wie vor dynamisch. In den vergangenen 11 Tagen, seit der letzten Über...
24. November 2020
Amberg. Bei einem Brand am 24.11.2020 entstand im Gesamten an mehreren Firmengebäuden ein Millionenschaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen. ...
24. November 2020
Amberg. Die Tat ereignete sich im März 1980 und liegt damit 40 Jahre zurück. Das Opfer, die damals 38-jährige Gertrud Kalweit, wurde am 21. März ermordet im Stadtgraben von Amberg aufgefunden. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg versuchten...
13. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat am Freitagvormittag die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist weiterhin äußerst dynamisch. Seit vergangenen Samstag ...
12. November 2020
Sulzbach-Rosenberg. Dass ein 88-Jähriger am Samstagabend wiederholt Guthabenkarten für „Playstation" und „Amazon" im Wert von mehreren hundert Euro kaufen wollte, machte eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes stutzig. Sie reagierte genau richtig...
11. November 2020
Amberg-Sulzbach. Mehr Sicherheit für die Rettungskräfte und bessere Einschätzung von Gefahren. Zu diesem Zweck ist künftig eine Feuerwehr-Drohne landkreisweit im Einsatz. Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl und die Mitgliede...

Für Sie ausgewählt