Anzeige
Zertifikat-Intensivstation_Angehrige-willkommen Stolz präsentieren Wolfgang Wack, Dr. Regina Birk, Dr. Wolfgang Alt und Hubert Forster (von links) das begehrte Zertifikat. Inzwischen hängt es für alle sichtbar neben dem Eingang zur Intensivstation. Bild: © Marion Hausmann

Begehrtes Zertifikat für die Intensivstation

2 Minuten Lesezeit (337 Worte)

Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist.


„Intensivpatienten haben das Recht, dass die professionell Betreuenden (…) ihren Angehörigen mit Respekt begegnen, sie als therapeutisch wichtig ansehen und mit ihnen eine gute Besuchsregelung vereinbaren." Zertifizierender Verein Pflege e.V.

Die erfolgreiche Zertifizierung zur „angehörigenfreundlichen Intensivstation" macht das Team um Chefärztin Dr. Regina Birk stolz: Denn sie alle stehen nicht nur hinter den Ordenswerten Hospitalität, Qualität, Respekt, Verantwortung und Spiritualität, sondern haben schon immer um die Bedeutung der Angehörigen bei der Genesung ihrer Intensivpatienten gewusst.

Nach dem mehrfach prämierten Intensivtagebuch haben Ärzt:innen und Pflegefachkräfte der Intensivstation unter Federführung des stellvertretenden Stationsleiters Wolfgang Wack, des Stationsleiters Hubert Forster und des Leitenden Oberarztes Dr. Wolfgang Alt das nächste spannende Projekt in Angriff genommen: die Zertifizierung zur angehörigenfreundlichen Intensivstation durch den Verein Pflege e.V.: ein Ziel, das in mehreren Stufen erreicht wurde. Mit dem im August übermittelten Zertifikat „Angehörige jederzeit willkommen" konnte in Schwandorf das gesetzte Ziel erreicht werden.

Recht auf Anwesenheit

Zunächst wurden die Rechte der Intensivpatient:innen, zum Beispiel das Recht auf Anwesenheit der Angehörigen, anerkannt und von der Stiftung Pflege e.V. in Anlehnung an die „Charta der hilfe- und pflegebedürftigen Menschen" formuliert. Dadurch wird es Patient:innen auf der Intensivstation ermöglicht, jederzeit für sie wichtige Menschen in ihrer Nähe zu haben und deren Unterstützung zu bekommen.

In der Praxis werden - wenngleich aufgrund der Corona-Pandemie und der dadurch erschwerten Besucherregelung derzeit noch Absprachen notwendig sind - starre Besuchszeiten auf der Intensivstation aufgelöst. Zudem gibt es eine telefonische Hotline, um sich bei behandelnden Ärzt:innen und Pflegefachkräften informieren zu können. Für den direkten gegenseitigen Draht hängt darüber hinaus in jedem Zimmer ein Formular, in welches Angehörige eintragen können, wann und unter welcher Nummer sie am besten zu erreichen sind.

Drei Jahre ist das Zertifikat nun gültig, und soll am Krankenhaus St. Barbara mit Leben gefüllt werden. Die Schwandorfer Klinik reiht sich damit in der Riege der rund 250 Intensivstationen ein, die in Deutschland bislang als „angehörigenfreundliche Intensivstation" registriert und zertifiziert sind.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt