Beim Abbiegen nicht aufgepasst: fünf Verletzte

Beim Abbiegen nicht aufgepasst: fünf Verletzte

1 Minuten Lesezeit (242 Worte)

Symbolbild: (c) stihl24, pixelio.de  -  Amberg. Am Donnerstag, 30.03.17, gegen 21:10 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Pfalzgrafenring / Kaiser-Wilhelm-Ring / Mühlgasse in Amberg ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen. Eine 25-jährige, im Landkreis Schwandorf wohnhafte Frau wollte mit ihrem grünen Mazda vom Pfalzgrafenring nach links in die Mühlgasse abbiegen. Die Ampel zeigte Grünlicht.

Im Mazda der jungen Frau saßen noch drei weitere junge Frauen aus dem Landkreis Schwandorf (zwei 25 Jahre alt und eine 24 Jahre alt). Beim Abbiegen übersah die 25-jährige Mazda-Fahrerin anscheinend den entgegenkommenden weißen VW Golf eines 23-jährigen Ambergers, der den Kaiser-Wilhelm-Ring auf der Rechten der beiden Fahrspuren in Richtung Bahnhof befuhr. Die Ampel zeigte auch für den Golf-Fahrer Grün.

Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Alle Insassen wurden dabei mittelschwer verletzt. Vier Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt waren zur ärztlichen Versorgung der Verletzten vor Ort. Alle fünf Fahrzeuginsassen kamen später zur stationären Behandlung ins Klinikum Amberg.

Sowohl der weiße VW Golf als auch der grüne Mazda wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Am VW Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro und am Mazda ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Zudem wurde ein Verkehrszeichen beschädigt, so dass sich der Gesamtsachschaden auf ca. 25.200 Euro beläuft.

Die Feuerwehr Amberg war mit zwei Fahrzeugen an der Unfallstelle vertreten. Die Feuerwehr übernahm die Unfallortabsicherung und die Fahrbahnreinigung. Durch die PI Amberg wurden Ermittlungen wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall aufgenommen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige