Beim Abbiegen nicht aufgepasst: fünf Verletzte

Symbolbild: (c) stihl24, pixelio.de  -  Amberg. Am Donnerstag, 30.03.17, gegen 21:10 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Pfalzgrafenring / Kaiser-Wilhelm-Ring / Mühlgasse in Amberg ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen. Eine 25-jährige, im Landkreis Schwandorf wohnhafte Frau wollte mit ihrem grünen Mazda vom Pfalzgrafenring nach links in die Mühlgasse abbiegen. Die Ampel zeigte Grünlicht.

Im Mazda der jungen Frau saßen noch drei weitere junge Frauen aus dem Landkreis Schwandorf (zwei 25 Jahre alt und eine 24 Jahre alt). Beim Abbiegen übersah die 25-jährige Mazda-Fahrerin anscheinend den entgegenkommenden weißen VW Golf eines 23-jährigen Ambergers, der den Kaiser-Wilhelm-Ring auf der Rechten der beiden Fahrspuren in Richtung Bahnhof befuhr. Die Ampel zeigte auch für den Golf-Fahrer Grün.

Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Alle Insassen wurden dabei mittelschwer verletzt. Vier Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt waren zur ärztlichen Versorgung der Verletzten vor Ort. Alle fünf Fahrzeuginsassen kamen später zur stationären Behandlung ins Klinikum Amberg.

Sowohl der weiße VW Golf als auch der grüne Mazda wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Am VW Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro und am Mazda ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Zudem wurde ein Verkehrszeichen beschädigt, so dass sich der Gesamtsachschaden auf ca. 25.200 Euro beläuft.

Die Feuerwehr Amberg war mit zwei Fahrzeugen an der Unfallstelle vertreten. Die Feuerwehr übernahm die Unfallortabsicherung und die Fahrbahnreinigung. Durch die PI Amberg wurden Ermittlungen wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall aufgenommen.