Täuflings-Treffen_2020_fr_2019 Pfarrer Johann Trescher spendete beim Täuflingstreffen den kirchlichen Segen. Bild: (c) Ingrid Schieder

Beim Täuflingstreffen erneut den Segen gespendet

2 Minuten Lesezeit (308 Worte)

​Das Sakrament der Taufe, im Jahr 2019 hatten es 17 Kinder der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr, Alten- und Neuenschwand empfangen. Beim Täuflingstreffen gab es nun ein Wiedersehen, sollte es jedenfalls.

​Bereits zum vierten Mal in Folge waren Eltern und Kinder dazu eingeladen, und entgegen der Vorjahre waren es letzten Endes nur vier Familien, die sich am Sonntagnachmittag in der Filialkirche Maria Königin in Blechhammer eingefunden hatten. Einige mussten krankheitsbedingt absagen, informierte Pfarrer Johann Trescher eingangs. Infektionskrankheiten wie Erkältungen und Scharlach machen derzeit die Runde in der Gemeinde am Hammersee. 

Manche hatten die Taufe vor ein paar Monaten schlichtweg verschlafen, diesmal waren sie alle recht munter, blickten sich neugierig um und äußerten sich teilweise mit kräftiger Stimme. Der Ortsgeistliche freute sich über das Wiedersehen mit den kleinen Erdenbürgern. Die mitgebrachten Taufkerzen wurden an der Osterkerze entzündet. Pfarrer Trescher spendete den Kindern den Einzelsegen mit Weihwasser, und auch die Eltern bezeichneten ihr Kind mit dem Kreuzzeichen. Gemeinsam wurde gesungen und gebetet. Die Eltern wirkten mit, sprachen die Fürbitten. 

In den Fokus seiner kurzen Ansprache rückte Pfarrer Trescher das Evangelium nach Markus, in dem deutlich wurde, dass Jesus die Kinder liebte: „Lasset die Kinder zu mir kommen…". Jesus hat die Kinder in den Arm genommen und sie gesegnet. „Was er in der Taufe gesagt hat, das sagt er auch heute zu Ihnen: Wie Sie als Eltern ihr Kind lieben, so liebt Jesus auch ihr Kind. Jesus ruft uns auf, dass wir immer wieder die Kinder zu ihm bringen." Jesus trage den Beinamen Christus, „der Gesalbte". Den Kindern müsse der Glaube vorgelebt werden, „in der Taufe haben Sie versprochen, diese Aufgabe zu erfüllen", erinnerte der Geistliche. „Immer wieder sollen Sie die Kinder zu ihm bringen. 

Zur Erinnerung an das Treffen schenkte Pfarrer Trescher jeder Familie einen Schutzengel für ihr Kind. Anschließend waren die Familien ins Pfarrheim zum gemütlichen Plausch mit Kaffee und Kuchen eingeladen.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige