Berufsschüler   die Geldbörse geklaut

Symbolbild: (c) Burkard Vogt, pixelio.de

Einen raffinierten Taschendiebstahl vermutet ein 25jähriger Berufsschüler, der am 27.01.2016, gegen 15.20 Uhr, auf dem Heimweg vom Unterricht auf der Pfistermeisterstrasse war.

Er wurde nämlich auf offener, unbelebter Straße von einem jungen, großen Mann unvermutet angerempelt. Kurze Zeit später stellte er fest, dass seine Geldbörse mit Bargeld, Kreditkarten und weiteren Dokumenten, die er in der Jackentasche hatte, nicht mehr vorhanden war. Ein Verlieren schließt der Geschädigte aus.

Den Tatverdächtigen beschreibt der Schüler mit einer osteuropäisch wirkenden Person, ca. 18 Jahre alt, ca. 190 cm groß, schlank, längliches dünnes Gesicht mit kurzen, gegelten, braunen Haaren, bekleidet mit Jeans und grauen Sweatshirt.