Anzeige
Blaskapelle "St. Georg" weiterhin auf Erfolgskurs

Blaskapelle "St. Georg" weiterhin auf Erfolgskurs

3 Minuten Lesezeit (501 Worte)

"Er hat jetzt sein sechstes Amtsjahr hinter sich und wir kommen nun quasi ins verflixte siebte Jahr unserer Vereinsehe,“ sagte Vorsitzender Klaus Nemeth einleitend über Dirigent Miroslaw Zgrzendek, „Aber mittlerweile habe wir uns zusammengerauft.“ Zgrzendek sei zu danken, dass er die musikalische Qualität des gesamten Orchesters weiterentwickelt habe.

Zuvor aber wurde bei der Jahreshauptversammlung der Blaskapelle „St. Georg“ im Pfarrsaal mit einem Gebet des verstorbenen Ehrendirigenten Peter Feldmeier gedacht. In einem Grußwort lobte zweiter Bürgermeister Josef Weinfurtner die Musikerinnen und Musiker für ihre vielen Einsätze das Jahr über. Freude am Musizieren, Spaß haben in der Gruppe, das wünsche ihnen. Die Blaskapelle „St. Georg,“ so Vorsitzender Klaus Nemeth in seinem Rückblick, könne derzeit auf 63 aktive Musiker, (39 im Blasorchester, 33 in der Einzelausbildung (davon neun im Orchester), fünf Blockflötenkinder, fünf in der musikalischen Früherziehung und im Musikgarten, elf Vorstandsmitglieder und über 170 passive Mitglieder bauen.

Das abgelaufene Jahr sei für die Blaskapelle extern ein erfolgreiches, „intern aber eher ein ruhiges Jahr“ gewesen. So seien neben 41 musikalischen Auftritten etwa zehn vereinseigene Aktivitäten und 46 wöchentliche Proben zu zählen gewesen. Er erinnerte an die Teilnahme am Faschingszug und die Georgs-Kirchweih mit Standkonzert. Dazu kämen weiter die Auftritte wie beim Sommerfest, Pfarrfest, Eröffnung des Vilstalfests, Marktsonntags, das Proben-Wochenende in Kallmünz und das Jahreskonzert. Weiter seien kirchliche Termine wie Fronleichnamsfest,Volkstrauertag, Weihnachtsbasar, Adventskonzert in Siegenhofen, Stodl-Advent sowie die Waldweihnacht zu erwähnen.

Vorrangig müsse in Zukunft die Nachwuchswerbung aber auch eine Reorganisation der Vereinsstruktur sein. Die Belastungen für die Musiker neben Beruf, Studium und Schule, fasste Nemeth zusammen, seien enorm. Deshalb gelte sein Dank neben den Vorstandsmitgliedern insbesondere den Musikern, Ausbildern, aktiven Eltern, Pfarrer, Pfarrgemeinderat und dem Marktgemeinderat mit Bürgermeister Erwin Geitner.

Rückblickend ließ Dirigent Miroslaw Zgrzendek auch Kritik anklingen. „Warum schaffen es manche nicht pünktlich zur Probe zu kommen“ und „Handys passen nicht zur Probe“ monierte der Dirigent, der sich auf ein stärkeres Miteinander konzentrieren will. Finanzminister Adalbert Obermeier konnte trotz hoher Ausgaben einen positiven Kassenstand vorweisen.

Zügig ging die von Pfarrer Gottfried Schubach geleitete Neuwahl über die Bühne. Ohne Gegenstimmen wurden zum Vorsitzenden Klaus Nemeth, zu dessen Stellvertreter Sebastian Zapf, zum Kassier Adalbert Obermeier, zur Schriftführerin Renate Kaluza und zu Beisitzern, deren Zahl auf acht erhöht wurde, Andreas Fischer, Jürgen Graf, Johann Haas, David Meier, Sabine Rüth, Beate Vögele, Stefan Zapf und Miroslaw Zgrzendek, gewählt. Pfarrer Gottfried Schubach gehört dem Vorstand kraft Amtes an. Kassenprüfer sind Irmgard Fischer. Karin Gauer.

 

28 Jahre, also seit Gründung der Blaskapelle „St. Georg, habe Johann Haas (im Bild rechts) als 2. Vorsitzender im Vorstandsgremium mitgewirkt, hob Vorsitzender Klaus Nemeth bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim hervor. Ihrem Rösslwirts-Hans, Organisator und Betreuer unzähliger Ausflüge und Probenwochenenden, Grillfeste und Schaschlikpfannenfesten, habe die Blaskapelle unendlich viel zu verdanken, lobte Nemeth, Da Haas – „unser Minister für Inner-Riedener Angelegenheiten“ – bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr zum stellvertretenden Vorsitzenden kandidiere, wolle er ihm als kleines Dankeschön für sein Engagement, so Nemeth, eine Keule feinsten spanischem Serrano-Schinken und dazu passend eine Magnumflasche spanischen Rijoca überreichen.

  

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. April 2021
Mit 25 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.588. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 134,6 lag, sinkt heute nach übereinstimmenden Berechnungen von LGL und RKI auf 126,5. ...
22. April 2021
Nittenau/Städtedreieck. Nach dem Winter stehen gerade jetzt im Frühjahr wieder Arbeiten rund um Haus und Garten an. Und schon beginnt die Suche nach Handwerkern die schnell und unkompliziert die Terrasse oder Mauern reinigen oder Pflegearbeiten im Ga...
21. April 2021
Schwandorf. In Bayern und Tschechien allgegenwärtig, und doch oft übersehen und geringgeschätzt sind die Spuren der Industriegeschichte. Der Frage, wie Industriedenkmäler nach dem Ende ihrer ursprünglichen Funktion mit neuem Leben gefüllt werden könn...
21. April 2021
Maxhütte-Haidhof. In einer Dienstversammlung wählten die aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Ponholz den Kommandanten und dessen Stellvertreter in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. ...
21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt