Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Herz ist Trumpf" in Ensdorf

Am kommenden Samstag ist es wieder so weit, Theaterfreunde also aufgepasst: Mit dem Lustspiel in drei Akten von Sepp Faltermeier „Herz ist Trumpf“ starten die Ensdorfer Pfadfinder „St. Georg“ wieder einen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums. Seit Wochen probt die bewährte Laienspielgruppe mit viel Power unter der Regie von Herbert Scharl. Kurz zum Inhalt des Stücks:Der Jungbäuerin Vroni läuft die Zeit davon, sie bewirtschaftet mit ihrer Magd Gretl und dem alten Knecht Anderl den Hof, den sie eventuell erben wird.

Jahreshauptversammlung der Wanderfreunde in Ensdorf

Bei der Jahreshauptversammlung der Wanderfreunde wurde es amtlich: In diesem Jahr werden keine Internationalen Volkswandertage in Ensdorf stattfinden. Wie bereits im Vorjahr angekündigt standen auch Vorsitzende Annemarie Dollacker, ihr Stellvertreter Heinrich Lobenhofer, Kassier Karl-Heinz Müller und auch Schriftführer Joachim Handtke bei den Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung.

Fastenessen in Ensdorf

Zum sechzehnten Mal schon lud der Pfarrgemeinderat, am Sonntag, nach dem Hauptgottesdienst zum Fastenessen in den Pfarrsaal ein. Im Vorraum wurden Waren wie Wein, Kaffee, Tee, Kakao und Schokolade aus dem „Eine-Welt-Laden“ und auch Palmbuschen verkauft.

Fastenessen in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“

Sehr gut besucht war der am Sonntag, von Pfarrer Gottfried Schubach, in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ zelebrierte Familiengottesdienst. Anschließend sah man viele Gläubige zum Pfarrheim „St. Georg“ gehen, um dort das Fastenessen einzunehmen.

Die Taschengeldbörse geht an den Start

„Heute geht’s mit der Taschengeldbörse so richtig los, Luca Held ist der erste, der mitmacht“ freute sich am Samstag die pädagogische Mitarbeiterin des Kreisjugendrings Sabine Donhauser. Im Vorjahr hatte sie im Fremdenverkehrsraum des Rathauses das Projekt vorgestellt, „auch um in Zeiten des demographischen Wandels den Kontakt zwischen Jugendlichen und Senioren herzustellen, zu vertiefen“. 

Martha Pruy: Dirndl und Tracht im Vilstal

Tracht komme von Tragen, von „tragen müssen“ brachte es Kreisheimatpflegerin Martha Pruy auf den Punkt. Zu ihrem Vortrag „Dirndl und Tracht im Vilstal“ hatte der Heimat- und Kulturverein ins Gasthaus Dietz eingeladen.

Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

Bei der sich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr anschließenden Dienstversammlung am Samstag im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“ gab es für Kommandant Rudi Beck eine hohe Auszeichnung: Kreisbrandrat überreichte ihm im Auftrag von  Landrat Richard Reisinger für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das, im Namen des Freistaates vom Staatsminister des Innern Joachim Hermann verliehene, Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen.

Jahreshaupversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen

Es war ein eindeutiger Vertrauensbeweis: Ohne Gegenstimme wurde bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr, im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“, Vorsitzender Georg Edenharter und die Vorstandscrew, soweit sie wieder kandidierte, in ihren Ämtern bestätigt.

Hubert Haller neuer Kommandant der FFW Ensdorf

Nun ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf wieder alles im Lot: Hubert Haller wurde bei der Dienstversammlung am Samstagabend zum 1. Kommandanten gewählt, zu seinem Stellvertreter Martin Reiser.

Ensdorfer Schüler als Burgenbauer

Ensdorfer Sechstklässler bewiesen sich als mittelalterliche Burgenbauer. War das noch Kunstunterricht oder schon die hohe Kunst der Architektur? Im Rahmen des Kunstunterrichtes kreierten die Schüler der sechsten Klasse der Mittelschule Ensdorf unter Anleitung von Klassenleiterin Sabine Stopfer-Birner gigantische Kunstwerke.

Sechstklässer erkunden Hightech im Klinikum Amberg

Röntgen, Magnetresonanztomographie und Computertomographie, das sind keine Fremdwörter für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Ensdorf. Den Sechstklässlern bot sich die Möglichkeit, Einblick in den Alltag des Fachbereichs Radiologie des Klinikums St. Marien in Amberg zu erhalten.

"... das andere Passionssingen"

Vor 25 Jahren begann der Verein Musica e Vita mit dem „anderen Adventssingen“ die Reihe der etwas anderen Konzerte in der Adventszeit. Eine Weiterentwicklung war damals schon „… das andere Passionssingen“. Diese Form der vorösterlichen Besinnung mit Neuen Geistlichen Liedern griff das Kloster Ensdorf heuer auf und lud sich zwei Gruppen in die Hauskapelle ein: die „Martinsgänse“ aus Amberg und „Creazione unisono“, eine Projektband aus dem Kloster Ensdorf.

FFW Rieden bekommt neues Gerätehaus

 

Für die Freiwillige Feuerwehr Rieden geht ein Traum in Erfüllung: Sie wird im Jahr 2017 endlich ein neues Gerätehaus beziehen können. Bei ihrer Jahreshaupt- und Dienstversammlung am vergangenen Samstag sagte Bürgermeister Erwin Geitner zu, „dass die Marktgemeinde in die Haushaltsplanung 2016 und 2017 die Kosten für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses einstellen wird“.

Bockbierfest in Rieden

„Ozapft is!“ verkündete lauthals Bürgermeister Erwin Geitner. Mit zwei Schlägen „und ganz ohne an Spruz“ hatte er das erste Fass Paulaner Salvator Doppelbock angestochen. Bockbierfest war angesagt beim Bärenwirt und mit Wirtin Susanne Richthammer, „Altenteilwirt“ Erhard Richthammer und Altbürgermeister Gotthard Färber stieß Geitner „auf an pfundigen Bockbierabend“ an.

Öffentliche Generalprobe Bezirksorchester

Seit Rosenmontag bereiteten sich 59 Musiker, aus der gesamten Oberpfalz im Bildungshaus des Klosters, eine Woche lang intensiv auf ihr Jahreskonzert vor. Zahlreiche Besucher konnten bei der Generalprobe, am Donnerstag, im Mehrzweckraum, Einblicke in das Musikprogramm und die Probenarbeit gewinnen. Problematische Stellen wurden mehrfach wiederholt, komplizierte Rhythmen ausgezählt und das harmonische Zusammenspiel verfeinert.

Bockbierabend in Wolfsbach

„Ozapft is!“ verkündete Bürgermeister Markus Dollacker beim Bockbierabend im Gasthaus „Zum Schützenheim“. Mit drei Schlägen hatte er das erste Fass Asam-Bock angestochen, stieß mit Wirtin Andrea Schmid, deren Vater Karl und Braumeister Wolfram Seebauer auf einen feucht-fröhlichen Abend an.

41. Fischzug in Rieden

„Oh mein lieber Geldbeutel, du armer Hund, musst von uns gehen – warst die letzte Zeit net g’sund“ psalmodierte Prediger Stefan Fuchs, als am gestrigen Aschermittwochabend vor dem ehemaligen Rathaus in Rieden, der im Fasching arg geschundene Geldbeutel mit viel Tränen und unter Anteilnahme der Bevölkerung begraben wurde. Und die in Frack und Zylinder gewandeten Mannsbilder hatten seit den Mittagsstunden eine anstrengende Tour hinter sich gebracht, einige Mühsal auf sich genommen.

Kehraus in Rieden - Prinzenbegräbnis

So hatte sich Prinz Bastian I. sein Ende nicht vorgestellt: Nach einem kurzen Fasching wurde er, da er nicht alle an ihn gestellten Aufgaben lösen konnte, vor Trips zu interessanten Urlaubsorten durch eine Flughafen-Security“ entsorgt“.

Vilshofener Hexen stürmten Rathaus

Besen schwingend, vom Reiser Tobias und der Weinfurtner Theresa mit ihren Quetschn angeführt, machten die Vilshofener Hexen am Rosenmontag die Marktgemeinde unsicher. Nach einem kräftigen Frühstück bei der ehemaligen Hexe Hilde Ehrnsperger standen in Rieden Blumen-Deml und der Nettomarkt auf ihrem Fahrplan, ab ging’s mit dem Hexennachwuchs im Einkaufswagen durch die Regalreihen. Sekt und Krapfen gab’ zur Atzung.

Riedener Faschingszug mit der Goaß voran

Tradition hat der Faschingszug in Rieden, bis aus Nürnberg kamen die Zuschauer am Sonntag zum großen Remmidemmi. Bevor der Faschingszug beginnt, bringt der Wagner Max die Goaß noch auf Vordermann – „striegelt’s vorn und a hint“.

Region Schwandorf

18. Mai 2021
Schwandorf. Mit sieben Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.202. Davon wurde 2.943 Mal die britische Virusvariante festgestellt. Zuletzt hatten wir diesen Mutationsanteil in unserer Pressemitteilung vom 5. Mai beleuchte...
18. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. Eine gute Nachricht für alle Imker im westlichen Landkreis: die vor einem Jahr in einzelnen Ortsteilen dreier Gemeinden verfügten Sperrbezirke sind aufgehoben. ...
18. Mai 2021
Nittenau. Ab dem 21. Mai dürfen Campingplätze mit einer stabilen Inzidenz unter 100 in Bayern wieder öffnen. Auch in Nittenau ist dies zum aktuellen Zeitpunkt möglich. ...
18. Mai 2021
Nittenau. Der Stadtrat schlug in seiner Sondersitzung zum Thema „Gestaltung der Freiflächen" auf der Angerinsel eine konkrete Richtung ein, die in ein Konzept für ein Naherholungsgebiet mündet, von dem alt und jung gleichermaßen profitieren sollen. ...
17. Mai 2021
Mit 13 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.195. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 105,5 und damit wieder den ersten Tag über Hundert, nachdem sie gestern bei 98,1 lag. Dass die Inzidenz an drei der letzten vier...
17. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. In der Woche nach Pfingsten beginnen die Bauarbeiten für die Errichtung des 1,8 Kilometer langen Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße SAD 5 von Bubach an der Naab bis Münchshofen. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

22. April 2021
Eschenbach. 15 neue Wohnungen für Eschenbach: Im August können wohl die ersten Mieter das Bauprojekt des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerks der Diözese Regensburg beziehen. Es sind noch Wohnungen verfügbar. Derzeit läuft der Innenausbau. (A...
22. April 2021
Regenstauf. Seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen zur Erstvermietung der Wohnungen am Grasigen Weg. Einige Wohnungen sind noch verfügbar. Die ersten Mieter werden Ende Juni einziehen. (Advertorial)...
25. März 2021
Regensburg. Der Garten hat für viele Freizeitgärtner im Laufe des letzten Jahres merklich an Bedeutung gewonnen und den einen oder anderen Interessierten oder Neueinsteiger dann doch manchmal vor besondere Herausforderungen gestellt. Für einen g...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.