Anzeige
Anzeige
Anzeige

Maßkrug, Mönche, Mafiosi

Der Bär war los bei dem von Feuerwehr, Schützengesellschaft und Kirwapaaren am Faschingssamstag organisierten Faschingsball im Schützenheim in Wolfsbach. Flower-Power-Girls, Piraten, Mafiosis, Mönche, Indianersquaws und sogar Federbetten und ein überschäumender Maßkrug tummelten sich neben Clowns und Vampiren im Saal. Der Fonse spielte zünftig auf, sang „Du hast mich tausend Mal belogen.“ Und als er mit „Mendocino“ und „Atemlos“ so richtig los legte füllte sich die Tanzfläche und die vielen Maschkerer kamen in Fahrt.

Bezirksorchester: öffentliche Generalprobe

Seit Montagvormittag (8. 2.) haben sich im Haus der Begegnung in Ensdorf wieder 60 Musiker aus der gesamten Oberpfalz zum Bezirksorchester versammelt. Auch in diesem Jahr sind Musikanten aus der Region vertreten, die Musikvereinen aus Amberg, Schmidmühlen und Burglengenfeld angehören. Das Auswahlorchester des Bezirks Oberpfalz besteht seit Mai 2000. Es bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten konzertante Blasmusik auf hohem Niveau zu spielen.

Politischer Aschermittwoch in Vilshofen

Der Politische Aschermittwoch in Vilshofen hat Tradition: Bereits zum 36. Mal lädt der SPD-Ortsverein Rieden-Vilshofen dazu ins Gasthaus „Zum Ochsenwirt“ in Vilshofen ein.

Der Frühling schafft sich Raum

Kaum ist der letzte Schnee geschmolzen, zeigen sich draußen schon die ersten Frühlingsboten.

Frauenbund lässt es beim Fasching so richtig krachen

Mit fetziger Tanzmusik und Faschingsohrwürmern heizte DJ Holger den bunt maskierten Mädels aller Altersklassen beim Frauenbundfasching in Ensdorf kräftig ein. Bunt maskiert waren alle beim Faschingsball im Wittelsbachersaal: Flower-Power war bei den Masken angesagt, aber auch Indianersquaws und Hippies in grellbunten Outfits und drängten auf die Tanzfläche.

Forst-Mitarbeiter spenden für Kindergarten

Helle Aufregung herrschte bei den Kids im Riedener Kindergarten St. Georg: Fünf Forstwirtslehrlinge in orangenroten Arbeitsanzügen waren mit Forstbetriebsleiter Thomas Verron, Ausbildungsmeister Jonas Hofmann und Revierleiter Jürgen Färber „als Reiseleiter“ gekommen. Die Lehrlinge hatten gleich zu Beginn Käppis der Bayerischen Staatsforsten an die knapp 50 Kinder verteilt. Aber es kam noch besser:

Rieden: Kirwaleit spenden für Helfer vor Ort

Viele Vereine und Organisationen in der Marktgemeinde unterstützten bereits mit Spenden die Arbeit der Helfer vor Ort. So auch die Riedener Kirwaleit: Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag im Landgasthof „Zum Bärenwirt“ überreichten Vorsitzender Christian Brockhoff und dessen Stellvertreter Johannes Greß einen Spendenscheck über 500 Euro an die HvO-Vertreter Johannes und Wolfgang Haas.

Toller Narrhalla-Ball in Rieden

Die Party- und Tanzband „Effie und Konsorten“ heizte mit heißen Rhythmen und fetzigen Faschingsohrwürmern dem tanzwütigen Publikum beim Narrhalla-Ball in Rieden kräftig ein. Die Jugend- und Prinzengarde begeisterten im Schützenheim das Publikum mit ihren Auftritten. Und es ging Schlag auf Schlag.

Erst zum Einsatz, dann zur Versammlung

Kurz bevor sich die Freiwillige Feuerwehr Thanheim am Freitagabend zur Dienstversammlung im Gerätehaus traf, war sie zu einem Einsatz gefordert: Wegen Schneeglätte war ein Pkw in den Straßengraben geraten und musste geborgen werden.

Mehr als die Hälfte des Dorfes bei der Feuerwehr

Nach einem durch Pfarrer Pater Hermann Sturm zelebrierten Gottesdienst in der St.-Bartholomäus-Kirche fand am Freitag im Schulungsraum des Gerätehauses die Jahreshaupt- und Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Thanheim statt. Es war die letzte mit Joachim Handtke an der Spitze, denn nächstes Jahr wird er nicht mehr als Vorsitzender kandidieren.

Das „Wurstsuppnfoahrn“ beim Bärenwirt in Rieden

Eine Faschingsveranstaltung der besonderen Art lässt seit etwa fünfundzwanzig Jahren, in Rieden, eine alte Tradition wiederaufleben: Das „Wurstsuppnfoahrn“ beim Bärenwirt. Und so war am Samstag der Saal auch heuer wieder proppenvoll.

Inthronisation Narrhalla Rot-Weiß-Gold

Die Inthronisation des Prinzen- und des Kinderprinzenpaares der Narrhalla Rot-Weiß-Gold, am Freitagabend im Saal des rappelvollen Schützenheims, wurde zu seiner Show der Superlative. Mit Schwung und Elan übernahmen Prinz Bastian I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Valeria I. gemeinsam mit dem Kinderprinzenpaar, Prinz Lucas I. mit Prinzessin Marie I.,  die Regentschaft über das närrische Volk.

"Ver-rückte Bilder und Optische Wunder"

Die Schüler der sechsten und siebten Klasse der Mittelschule Ensdorf besuchten im Rahmen des PCB-Unterrichtes (Physik/Chemie/Biologie) die Ausstellung „Ver-rückte Bilder – Optische Wunder“ im Amberger Stadtmuseum. Ganz nach dem Motto „Selbst ausprobieren“ machten sich die Mädchen und Buben begeistert ans Werk und stellten fest „Der Titel der interaktiven Mitmach-Ausstellung trägt seinen Namen zu aller Ehre“.

Schul-Epochen in Rieden

In seinem Buch  „500 Jahre Schule im Markt Rieden“ schreibt Ortsheimatpfleger Andreas Reindl über die Riedener Schulverhältnisse in alter Zeit: Schriftliches aus  alten Tagen ist nur sehr spärlich vorhanden. Vermutlich ist ein Grund dafür in der Brandkatastrophe von 1662 und vor allem in der verheerenden Feuersbrunst vom 6. Juni 1749 zu suchen, bei der in Rieden rund um die Kirche (sie blieb als einziges Gebäude stehen!) 51 Häuser und Gebäude eingeäschert wurden.

Das neue Jahr mit Böllerschüssen begrüßt

Kurz vor 11 Uhr am Neujahrstag: Gewaltige Donnerschläge hallten durch das Vilstal, die Böllschützen des Riedener Heimatvereins böllerte von der Schlossbergkapelle aus das neue Jahr an. Mit langsamen Reihenfeuer, Dubletten und Salven trieben Hubert Haas, Gerhard Schnabel, Manfred Fleischmann, Andreas Fleischmann, Jochen Lehr, Jürgen Höfler, Hildegard und Hans Hofrichter die Letzten nach durchfeierter Silvesternacht aus den Federn.

Ensdorf: Retentionsfläche am Schusterbach

Zwischen Staatsstraße 2165 und Kreisstraße AS 8 südlich der Einmündung der Kreisstraße AS 8 in die Staatsstraße beabsichtigt die Gemeinde Ensdorf die Ausweisung eines Sonder- und Wohngebiets. Das geplante Baugebiet, bei einem Jahrhunderthochwasser teilweise im Hochwasserabflussbereich der Vils, wird zur Hochwasserfreilegung aufgefüllt. Zur Genehmigung des Baugebiets muss der Retentionsraumverlust gebietsnah durch Schaffung neuer Rückhalteräume ausgeglichen werden. Da es im Bereich der Vils keine Möglichkeit gibt größere Rückhalteräume zu erstellen, erfolgt der Ausgleich im Bereich des Schusterbaches.

"Goaslandler": Premiere am 2. Feiertag

Am kommendenSamstag, dem 26. Dezember um 19 Uhr, ist es wieder soweit: Nach monatelangem Lernen und Proben wollen die „Goaslandler“ mit der Premiere einer Komödie in der Mehrzweckhalle der Grundschule Rieden ihr Publikum begeistern.„Wenn einer eine Reise tut … oder Geräuchertes mit Sauerkraut“ heißt das Stück von Regina Rösch, mit dem die „Goaslandler“ ihremPublikum wieder einige unbeschwerte, vergnügte Stunden bereiten.

Leidersdorf: Vilsbrücke ist fertig

Die Vilsbrücke, welche mit der Triebwerkskanalbrücke und der Vilsinsel die beiden Ortsteile von Leidersdorf verbindet, kann wieder befahren werden. In der Sitzung vom 30. Juli 2015 hatte der Gemeinderat der Firma Johann Baptist Fischer GmbH Schmidmühlen – Zimmerei Fischer als wirtschaftlich günstigsten Anbieter den Auftrag zur Erneuerung der Holzkonstruktion und des Verschleißbelages der Vilsbrücke übergeben.

Rieden begrüßt die kleinen Neubürger

„Betrachten Sie dieses Geldgeschenk als kleine Unterstützung und als Dankeschön der Marktgemeinde“, betonte der Riedener Bürgermeister Erwin Geitner bei der Übergabe des Babybegrüßungsgeldes. Rappelvoll war der Sitzungssaal im Rathaus als er die Eltern mit ihren in diesem Jahr geborenen Kindern begrüßte und bedauerte, „dass Karriere und Berufstätigkeit für viele oftmals einen höheren Stellenwert besitzen als das Dasein für seine Kinder.“

Domspitzmilch: Im Würgegriff der Weltlage

Mit „Wann wird sich der Wind wieder drehen?“ gingGeschäftsführer Dr. Norbert Bauer bei der Winterversammlung der Domspitzmilch eG im Landgasthof „Zum Bärenwirt“ in Rieden gleich zu Beginn in die Vollen. Er brachte es mit der Aussage „Es macht sich Frustration breit, da nach zwei guten Jahren der Milchpreis rückwärts läuft. Derzeit brutal schwankend bis zu zehn Cent pro Kilogramm“ auf den Punkt. Mit Daten und Grafiken legte Bauer die Marktentwicklung im Geschäftsjahr 2015 dar, zeigte auf, dass die etwa 1200 Milchbauern der Domspitzmilch eG im Berichtszeitraum von Januar bis Oktober 236 Millionen Kilogramm an die Bayernland eG lieferten.

Region Schwandorf

18. Mai 2021
Schwandorf. Mit sieben Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.202. Davon wurde 2.943 Mal die britische Virusvariante festgestellt. Zuletzt hatten wir diesen Mutationsanteil in unserer Pressemitteilung vom 5. Mai beleuchte...
18. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. Eine gute Nachricht für alle Imker im westlichen Landkreis: die vor einem Jahr in einzelnen Ortsteilen dreier Gemeinden verfügten Sperrbezirke sind aufgehoben. ...
18. Mai 2021
Nittenau. Ab dem 21. Mai dürfen Campingplätze mit einer stabilen Inzidenz unter 100 in Bayern wieder öffnen. Auch in Nittenau ist dies zum aktuellen Zeitpunkt möglich. ...
18. Mai 2021
Nittenau. Der Stadtrat schlug in seiner Sondersitzung zum Thema „Gestaltung der Freiflächen" auf der Angerinsel eine konkrete Richtung ein, die in ein Konzept für ein Naherholungsgebiet mündet, von dem alt und jung gleichermaßen profitieren sollen. ...
17. Mai 2021
Mit 13 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.195. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 105,5 und damit wieder den ersten Tag über Hundert, nachdem sie gestern bei 98,1 lag. Dass die Inzidenz an drei der letzten vier...
17. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. In der Woche nach Pfingsten beginnen die Bauarbeiten für die Errichtung des 1,8 Kilometer langen Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße SAD 5 von Bubach an der Naab bis Münchshofen. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

22. April 2021
Eschenbach. 15 neue Wohnungen für Eschenbach: Im August können wohl die ersten Mieter das Bauprojekt des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerks der Diözese Regensburg beziehen. Es sind noch Wohnungen verfügbar. Derzeit läuft der Innenausbau. (A...
22. April 2021
Regenstauf. Seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen zur Erstvermietung der Wohnungen am Grasigen Weg. Einige Wohnungen sind noch verfügbar. Die ersten Mieter werden Ende Juni einziehen. (Advertorial)...
25. März 2021
Regensburg. Der Garten hat für viele Freizeitgärtner im Laufe des letzten Jahres merklich an Bedeutung gewonnen und den einen oder anderen Interessierten oder Neueinsteiger dann doch manchmal vor besondere Herausforderungen gestellt. Für einen g...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.