/** */
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wie klingt die Oberpfalz?

„Glockenklang und Kirwagschroa“, „Vom Hammerklang zum Pendlerlärm“ oder auch „Erdäpfel, Zoigl oder Döner?“ sind Themen der neun Klangboxen der Ausstellung „Wie klingt die Oberpfalz?“. Im Kreuzgang des Klosters Ensdorf wurde sie am Dienstag eröffnet. Die Ausstellung sei toll gemacht, so dass sie für Schüler und junge Menschen schon wegen der Technik interessant sei, betonte Jürgen Zach, Verwaltungsleiter des Klosters. „Die Erwachsenen aber werden sich eher an den Inhalten und deren tolle Aufbereitung erfreuen“ führte er weiter aus.

Ensdorf: Erstkommunion

Ensdorfer Erstkommunion: Neun Mädchen und elf Buben zogen in feierlicher Prozession die Wallfahrtskirche auf dem Eggenberg ein um zum ersten Mal die heilige Kommunion zu empfangen. Durch die Renovierung der Pfarrkirche „St. Jakobus“ musste dort bei beengten Plätzen der Gottesdienst gefeiert werden. Umrahmt wurde er musikalisch durch Gerhard Tschaffon an der Orgel und die Gruppe „Corde vobiscum“ aus Schmidmühlen unter Leitung von Sabine Lang.

Baumfrevel auf Wolfsbacher Friedhof

Bürgermeister Markus Dollacker ist entsetzt und ebenso wie Georg Fröhlich aus Wolfsbach gewaltig sauer. Wurde doch in der Nacht zum vergangenen Donnerstag die aus etwa acht Stämmen bestehende Eberesche auf der Grünfläche des Friedhofs angesägt und umgeknickt.

Haas will Heimatvereins-Vorsitz abgeben

„Ich werde im kommenden Jahr nicht mehr zum Vorsitzenden kandidieren“, betonte Hubert Haas bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins „Unteres Vilstal“ in der Pension Rundblick. Er wolle sich auf seine originären Interessen, die heimatkundliche Arbeit konzentrieren. Die Debatte hatte sich hatte sich durch den angekündigten Austritt der Kirwaleit – und eventuell auch des Tennisclubs – aus dem Heimatverein entzündet.

Die Sprache lernen: SPD unterstützt libysche Familie

Um die deutsche Sprache zu erlernen sei die Theorie ein wichtiger Baustein, aber „durch Reden lernt man sprechen. Dazu gehört der Kontakt zur Bevölkerung – und daran mangelt es noch“. Davon ist die Mittelschullehrerin Elisabeth Sperl-Stoll überzeugt, die seit Oktober dreimal wöchentlich eine Asylbewerberfamilie aus Libyen besucht, um Mutter Raisha, den zweijährigen Jussuf, die knapp vierjährige Sara und die fünfjährige Esra in ein bis eineinhalb Stunden Deutschkenntnisse zu vermitteln. Sie wohnen mit Vater Kalhed Fahad und Baby Shiras in Ensdorf in der Hirschwalder Straße.

Dem Bier auf der Spur

„In Rieden befand sich das Kurfürstliche Umgeldamt, an das unter anderem auch die Biersteuer zu entrichten war,“ erläuterte Ortheimatpfleger Hubert Haas. Zu einer kulturellen, einer wirtshausgeschichtlichen Wanderung hatte der Heimatverein am Vortrag des St. Georgs-Tages, des Tags des Bieres, eingeladen.

Preise für den Malwettbewerb

„Immer mobil, immer online unterwegs: Was bewegt dich?“ lautete das Thema des diesjährigen 45. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken. Viele Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Ensdorf stellten sich dem Wettbewerb und machten sich Gedanken zur Mobilität und der digitalen Vernetzung.

Ereignisreiche Zeit für zwei Jung-Feuerwehrlerinnen

 

Zwei junge Feuerwehrlerinnen, Jasmin Kotzbauer und Jana Hafenbradl, haben viel Freude an ihrer Jugendfeuerwehrzeit. Jasmin Kotzbauer, seit August 2010 in der Ensdorfer Jugendfeuerwehr, wurde Ende 2014 in die aktive Wehr übernommen. Jana Hafenbradl ist gerade ein ganzes Jahr dabei. Beide haben im letzten Jahr einiges mit der Jugendfeuerwehr Ensdorf unternommen und erlebt, wollen davon erzählen.

Narhalla setzt auf bewährte Kräfte

Nach zweijähriger „schöpferischer Pause“ startete die„Narrhalla Rot-Weiß-Gold“ Rieden in die neue Faschingssaison. Bei ihrerJahreshauptversammlungam Sonntag im Landgasthof „Zum Bärenwirt“ standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Die Zufriedenheit der Mitglieder wurde dabei offenkundig: Alle Vorstandsmitglieder, die wieder kandidierten, wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt.

Theater: "Der Hunderter im Westendaschl"

Mit dem ländlichen Schwank von Max Neal und Max Ferner „Der Hunderter im Westentaschl“ starten die Ensdorfer Pfadfinder „St. Georg“ am kommenden Samstag wieder einen Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums.

100 Punkte beim SPD-Preisschafkopf

Zahlreiche Kartenfreunde waren am Gründonnerstag der Einladung des SPD-Ortsvereins Rieden-Vilshofen zum Preisschafkopf in den Landgasthof „Zum Bärenwirt“ gefolgt. An 14 Tischen wurde gekartelt, was das Zeug hielt. Ortsvorsitzender Georg Söldner dankte eingangs den Sponsoren aus Geschäftswelt und Mitgliedschaft, welche es auch diesmal wieder ermöglichten, jedem Teilnehmer einen Preis zu überreichen.

Ein besonderer Kreuzweg

Einen „Besonderen Kreuzweg“ gestalteten am Abend des Palmsonntags Jugendliche der DJK Ensdorf, der Pfadfinder St. Georg Ensdorf, des Offenen Treffs und der „Neuen Band“ in die Hauskapelle des Klosters. Zur Vorlage für diesen alle Generationen verbindenden Kreuzweg diente der ökumenische Kreuzweg der Jugend, bei dem in diesem das Kreuz im Mittelpunkt, stand.

Ausbildung zum Truppmann absolviert

„Es ist hoch zu bewerten, dass ihr euch der Verantwortung zur Ausbildung zum Truppmann gestellt habt“ lobte Kreisbrandrat Fredi Weiß. Gemeinsam mit Kreisbrandmeister Jürgen Ehrnsberger nahm er im Feuerwehrgerätehaus Ensdorf die schriftliche Abschlussprüfung ab.

In den Sommerferien: Spaß in Ensdorf

Das Kloster und die Gemeinde Ensdorf werden in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Amberg-Sulzbach heuer zum ersten Mal eine Aktions-Überraschungswoche abhalten. In den Sommerferien, in der Woche vom 17. bis 21. August, wird in den Räumen und auf dem Gelände des Bildungshauses Kloster Ensdorf ein attraktives Programm mit Aktionen drinnen und draußen geboten. Sport, Spiel, Spannung und eine Menge Spaß sind dabei vorgesehen.

"Graue Panther" beim Bärenwirt

Beim Bockbierfest im Bärenwirtssaal in Rieden wurde von den Grauen Panthern, zu denen das Alt-Nei-Riedner Dorfgebläse mutierte, die Ideallösung präsentiert: Freibad und Campingplatz werden an den zahlungskräftigen Siemens-Konzern vermietet. Altbürgermeister Kik Färber konnte, auch er im roten Panter-Shirt, den fertigen Vertrag verlesen –erwachte jedoch danach aus seinem Traum. Doch von vorne:Bürgermeister Erwin Geitner stach das erste Fass Asam-Bock an, verkündete lauthals „Ozapft is.“ Thomas Kolb von der Brauerei Bischofshof stimmte mit Bürgermeister, Alt-Bürgermeister Färber und Bärenwirt „Ein Prosit…“ an, wünschte einen zünftigen Abend „und morgen koa Schädlweh“. Dann ging es Schlag auf Schlag.

Die Seppen feierten gemeinsam

„Etz trink ma amal auf alle Seppn, alles Gute zum Namenstag“ begrüßte  am Josefitag im Gasthaus „Zur Dorfschmiede“ in Thanheim Josef Reindl seine Namenskollegen. Mehr als 40 Namensbrüder seien gekommen freute sich Reindl, der mit Josef Donhauser, seines Zeichens Kämmerer der Gemeinde, das Treffen heuer zum vierten Mal organisierte. Zuvor hatten alle gemeinsam, auch Josefs aus Haselbach, Rieden, Kümmersbruck, Theuern und gar Parsberg hatten sich zu ihnen gesellt, den vom Pater Josef Wenzl zelebrierten Gottesdienst besucht.

Schulbuslotsen in Ensdorf

Verkehrserziehung wird bei der Polizeiinspektion Amberg und der Mittelschule Ensdorf groß geschrieben. Deshalb war vom 2. bis 6. März Polizeihauptmeister Horst Strehl an der Mittelschule Ensdorf und hat 24 Schüler der 7. Klasse zu Schulbuslotsen ausgebildet. Beachtlich ist, dass sich alle Schülerinnen und Schüler freiwillig für diese ehrenamtliche Tätigkeit gemeldet haben. In acht Unterrichtsstunden wurden vor allem die Vermeidung von Unfällen und das richtige Vorgehen, falls trotzdem etwas passiert, gelehrt.

Was wird aus dem Tennisheim?

 

Wie wird es mit der Immobilie, dem Tennisheim, und der Sportanlage in Rieden weitergehen? Diese Frage bewegte die Mitglieder der Tennissparte im Heimatverein „Unteres Vilstal“, da, so Spartenleiter Helmut Bauer, der Austritt aus dem Heimatverein und die Gründung eines eigenständigen Tennis-Clubs angedacht ist. „Der Kirwaverein hat diesen Schritt bereits vollzogen, und auch der HV-Vorsitzende Hubert Haas will nur mir einem abgespecktem Verein – heimatkundlichen Arbeitskreis, Theatergruppe Goaslandler und Böllerschützen – weitermachen“.

Hans Ram führt Ensdorfer SPD

Wachwechsel beim SPD-Ortsverein Ensdorf: Herbert Scharl gab das Amt des ersten Vorsitzenden ab. Ohne Gegenstimmen wurde Hans Ram zu seinem Nachfolger gekürt.Rückblickend ließ Herbert Scharl bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schützenheim das abgelaufene Jahr, weclhes von den Kommunalwahlen dominiert wurde, Revue passieren. „Mit knapp 33 Prozent hat Werner Scharl gegen den amtierenden Bürgermeister ein gutes Ergebnis erziel“, betonte er und freute sich, „dass die SPD nun mit vier Mitgliedern im Gemeinderat vertreten ist“.

Fantasievoller Oma- und Opa-Tag

„Oma und Opa lieben mich so wie ich bin“ ist dem neuen „selbst gestrickten“ Liederheft des Kindergartens St. Georg in Rieden vorangestellt. Beim ersten „Oma- und Opatag“ wurde es durch die Kids musikalisch vorgestellt. Kindergartenleiterin Doris Bruckner, die sich über die proppenvolle Turnhalle freute, versprach „einen unterhaltsamen Nachmittag mit vielen Liedern die wir alle von früher kennen“ und natürlich auch Kaffee und Kuchen. Und nach ihrem „nun lassen wir die Bande rein“ legten die Kinder mit „Ein Vogel wollte Hochzeit machen …“ so richtig los. Da schwirrten Vögel mit riesigen Schnäbeln umher, Braut und Bräutigam durften ebenso wie der Hochzeitstanz nicht fehlen.

Region Schwandorf

12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
12. Juni 2021
Schwandorf. In einem Festakt, der bei den niedrigen Infektionszahlen nun wieder in Präsenz gehalten wurde, hat der Landkreis Schwandorf seine Verdienstmedaillen an verdiente Bürger verliehen. Dazu lud Landrat Thomas Ebeling am Freitagabend in die Sch...
11. Juni 2021
Die Planungen zum Neubaugebiet in Taxöldern bewegen die Gemüter der Anlieger. Unsere Redaktion erreichte folgender Leserbrief unter dem Titel: „Größtenteils kompromissresistenter Gemeinderat verstrickt sich in folgenreichen Aussagen". ...
11. Juni 2021
Burglengenfeld. Durchweg positiv fällt die Bilanz von Jugendpflegerin Ines Wollny für das Pfingstferienprogramm aus: „Wir waren teilweise voll ausgebucht". Wollny und ihr Team vom Bürgertreff am Europaplatz hatten es mit viel Kreativität und Einsatz ...
11. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Da das anfangs viel genutzte Maxhütter Corona-Testzentrum, welches sich im MehrGenerationenHaus neben dem Rathaus in Maxhütte-Haidhof befindet, nur mehr wenig in Anspruch genommen wird, stellen die Betreiber „Bavarian Guards" ab Sam...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

10. Juni 2021
Amberg-Sulzbach. Kanufahren mit 2er-Besetzung statt einer Schlauchboot-Tour mit 50 Kids! Auch dieses Jahr hat der Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus in den Schulferien oberste Priorität. Weil so manche Urlaubsreise gestrichen, spontane U...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

21. Mai 2021
Bodenwöhr. Süße Nachrichten zum Weltbienentag am Donnerstag; Die Firma FischerHaus hat sich verstärkt. Und zwar um gleich mehrere zehntausend neue Kräfte. Sie kümmern sich – ebenso wie die gut 140 MitarbeiterInnen der Stammbelegschaft - unermüdlich u...
22. April 2021
Eschenbach. 15 neue Wohnungen für Eschenbach: Im August können wohl die ersten Mieter das Bauprojekt des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerks der Diözese Regensburg beziehen. Es sind noch Wohnungen verfügbar. Derzeit läuft der Innenausbau. (A...
22. April 2021
Regenstauf. Seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen zur Erstvermietung der Wohnungen am Grasigen Weg. Einige Wohnungen sind noch verfügbar. Die ersten Mieter werden Ende Juni einziehen. (Advertorial)...