/** */
Anzeige
Anzeige
Die Blaskapelle Teunz (rechts) ließ beim Kreiskonzert Polka-Melodien erklingen. Links die Musikapelle Schwarzenfeld.

Kreiskonzert der Jubiläumskapellen

Schwandorf. Vier Blaskapellen im Landkreis feiern heuer Geburtstag und nahmen traditionell am „Kreiskonzert der Jubiläumskapellen" teil, das die „Neukirchener Blasmusik" am Samstag in der Oberpfalzhalle ausrichtete. Die Gesamtleitung hatte Kreisdirigent Anton Lottner, die Schirmherrschaft übernahmen Landrat Thomas Ebeling und Oberbürgermeister Andreas Feller.


Matthias Leitner, Inge Faes und Tobias Ostermeier (von links) begeisterten bei ihrem Auftritt im Felsenkeller.

Kabarett-Glanzlicht im Felsenkeller

Schwandorf. Als der Holzstuhl auf der Bühne des Felsenkellers plötzlich unter dem Gewicht des Pianisten Tobias Ostermeier zusammenkracht, erntet der Schauspieler des Statt-Theaters mehr Gelächter als für seine kabarettistische Einlage. „Das gibt mir schon zu denken", lässt er dem Publikum wissen, „wenn mir ein kaputtes Möbelstück die Schau stiehlt". Es passe aber genau zum Titel des Programms: „Sie sind alle so blöd, und ich bin nicht einmal der Chef".

Die Kunden sollen die

Heimat-Shoppen in Schwandorf

​Schwandorf. Nach dem Erfolg der Mondschein-Shopping-Nacht am 5. Oktober legen die Einzelhändler nach und veranstalten am Wochenende (26./27. Oktober) gemeinsam mit der Stadt und der Industrie- und Handelskammer die Aktion "Heimatshoppen". 

Am Stand der Privatmolkerei Bechtel erhielten die Schüler nicht nur Informationen zur Ausbildung, sondern auch Kostproben veredelter Milchprodukte. Fotos von Rudolf Hirsch

Berufswahlmesse in der Gregor-von-Scherr-Schule

Neunburg v.W. „Klein, aber fein". Unter diesem Motto startete die Gregor-von-Scherr-Schule vor zehn Jahren mit einer eigenen Berufswahlmesse. „Inzwischen hat sich der Job-Campus rasant entwickelt", freut sich Schulleiterin Diana Schmidberger. Zur zehnten Auflage konnte sie am Mittwoch 45 Unternehmen im Haus begrüßen.

Vorsitzender Markus Jäger (links) und Kommandant Holger Göth (rechts) ehrten Jugendliche und Aktive und beförderten verdiente Kameraden. Foto von Rudolf Hirsch

Feuerwehr Ettmannsdorf ehrt

Schwandorf. Wir möchten uns in einem würdigen Rahmen für eure Unterstützung bedanken", gab Vorsitzender Markus Jäger den Aktiven und Fördermitgliedern bei der Herbstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ettmannsdorf am Samstag im Pfarrheim zu verstehen. Zusammen mit dem Kommandanten Holger Göth beförderte er verdiente Kameraden, ehrte den Nachwuchs und warf den Blick nach vorne. 2021 feiert die Wehr das 150-jährige Bestehen.

Die Schülersprecherinnen Sabrina Wankerl, Katja Hierl und Sarah Winklmann (von rechts) überreichten dem neuen Schulleiter des Gymnasiums Nittenau, Frank Fiedler, eine To-Do-Liste in Form einer Graphik. Foto von Rudolf Hirsch

Frank Fiedler ist neuer Schulleiter am Regental-Gymnasium

Nittenau. Die Klassensprecher des Regental-Gymnaiums Nittenau setzten sich zu Beginn des Schuljahres zusammen und besprachen, was an der Schule „gut läuft" und wo ihrer Meinung nach Verbesserungsbedarf besteht. Heraus kam eine „To-Do-Liste", die die Schülersprecherinnen Sabrina Wankerl, Sarah Winklmann und Katja Hierl dem neuen Schulleiter Frank Fiedler bei dessen Amtseinführung am Dienstag in Form einer Graphik überreichten.

„Wir san vom Wold dahoam“ sangen die „Selberg`stricktn“, die „Schneidign“ und das „Kolmklang Duo“ bei der Sitzweil im Pfarrheim Dachelhofen. Foto von Rudolf Hirsch

Sitzweil des OGV wurde zur Spendenaktion

Schwandorf. Ein tauber und ein blinder Musiker stehen auf der Bühne. Fragt der Taube den Blinden: „Spielst du schon?" Fragt der Blinde zurück: „Wieso, tanzen sie wohl schon". Mit Kalauern dieser Art erheiterte Moderator Willi Stöhr die Besucher der „Sitzweil", die der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Dachelhofen am Freitag zum zweiten Mal im Pfarrheim veranstaltete. 

Die Kinder durften im Schlamm wühlen und mit dem Kescher auf Beutefang gehen. Ganz im Sinne der EU-Förderrichtlinien. Foto von Rudolf Hirsch

Großes Interesse beim Abfischen im Erlebnispark Wackersdorf

Wackersdorf. „Ein Weiher ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was drin ist", sagt Hans Strasser, der Pächter des Fischweihers im Natur- und Freizeitpark „Wasser-Fisch-Natur" in Rauberweiherhaus. Auch beim Schaufischen, am Samstag, erlebten die Petrijünger ihre Überraschungen.

Vorsitzender Josef Scheuerer (rechts) ehrte Helmut Bahringer, Josef und Hildegard Viehauser, Ursula Schwandner, Gudrun Fuhlbrügge, Elis Prifling und Erika Pütz (von links) für langjährige Zugehörigkeit zur Schwandorfer Rheuma-Liga. Bild von Rudolf Hirsch

Rheuma-Liga Schwandorf

Schwandorf. Am 12. Oktober ist Welt-Rheuma-Tag. Die Schwandorfer Arbeitsgemeinschaft nutzt den Anlass, auf die Arbeit des Verbandes in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Bei der Hauptversammlung am Donnerstag in der Schwefelquelle sprach Vorsitzender Josef Scheuerer von einer Gemeinschaft, „die in guten wie in schlechten Zeiten füreinander da ist". Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl der Selbsthilfegruppe sei bei geselligen Treffen, Ausflügen und den therapeutischen Angeboten spürbar.

Dekan Hans Amann (Zweiter von rechts) dankte allen Beteiligten an der Brot-Aktion zugunsten eines Misereor-Projekts in Myanmar. Foto von Rudolf Hirsch

Brot-Aktion für Mynmar

Schwandorf. Die neunte Auflage der „Gott-sei-Dank-Brot-Aktion" der neun Schwandorfer Pfarreien endete mit einem Rekordergebnis. 690 Brote, gebacken von Bäckermeister Christian Glaab, wurden nach den Gottesdiensten zum Erntedankfest verkauft. Die Aktion brachte einen Erlös von 1000 Euro, die in ein Misereor-Projekt in Mynmar fließen.

Max Pauli, Dr. Karl Auerswald und Josef Rupprecht (von links) sprachen bei der Oberpfälzer Fachtagung "Bodenschutz" in Schwarzenfeld. Foto von Rudolf Hirsch

Oberpfälzer Fachtagung "Bodenschutz"

Schwarzenfeld. Die Landwirtschaft verursache weltweit 25 Prozent des CO2-Ausstoßes, sagt Karl Auerswald. Bei der Oberpfälzer Fachtagung „Bodenschutz" am Donnerstag im Miesberg-Restaurant forderte er deshalb die Landwirte auf, im Zeichen des Klimawandels den Kohlendioxid-Ausstoß „jetzt und unmittelbar zu verringern". Doch dazu brauche es Wissen und Erfahrung, betont der Lehrstuhlinhaber an der Technischen Universität München.

Die Stiftungsbeiräte Franz Schindler (l.) Hans Schuierer (Mitte) und Ulrike Roidl (r.) überreichten einen Scheck über 5000 Euro an die Sea-Eye-Vertreter Michael Buschheuer (2.v.l.) und Günther Schmidt (2.v.r.); Foto von Rudolf Hirsch

Schuierer-Stiftung spendet 5000 Euro

Schwandorf. „Alan Kurdi" heißt das Schiff der Hilfsorganisation „Sea-Eye", das an den syrischen Jungen erinnert, der im Mittelmeer ertrunken ist und dessen Leiche an Land geschwemmt wurde. Das Bild ging vor drei Jahren um die Welt. Die Lieselotte- und- Hans-Schuierer-Stiftung unterstützt die Besatzung der „Alan Kurdi" mit 5000 Euro.

Armin Rank, Armin Stiegler, OB Andreas Feller, Richard Stiegler und Christian Haberl (von links) vollzogen den Spatenstich für den Neubau eines Firmengeländes für das Bauunternehmen Stiegler. Foto von Rudolf Hirsch

Spatenstich Firma Stiegler

Schwandorf. Eine Million Euro investiert die Firma Stiegler Tiefbau GmbH & Co KG in den Bau eines Bürogebäudes und einer Halle mit Werkstätte auf einem 4500 Quadratmeter großen Gelände im Schwandorfer Gleisdreieck. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Feller vollzog die Unternehmensleitung am Dienstag den Spatenstich.

Die Parkautomaten am Steinberger See werden ab November neu justiert. (c) by Rudolf Hirsch

Neue Parkgebühren am Steinberger See

Die Parkgebühren rund um die Holzkugel am Steinberger See sorgen bei vielen Besuchern für Verärgerung. Bis zu vier Euro muss bezahlen, wer sich längere Zeit dort aufhält und auf einem der Parkplätze sein Auto abstellt. Stellvertretender Bürgermeister Horst Binner machte bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag deutlich: „Unsere Investitionen müssen sich amortisieren".

Die Kinder der Grundschule Klardorf bedienten sich am Büffet des Eine-Welt-Ladens. Mit Liedern gestalteten sie die Auftaktsveranstaltung zur Eintopf-Aktion am Sonntag im Landratsamt. (c) by Rudolf Hirsch

Ein-Topf-Aktion am Landratsamt Schwandorf

Schwandorf. Der Agenda-21-Arbeitskreis lädt wieder zu einer „kulinarischen Weltreise" ein und veranstaltet am Sonntag (13. Oktober) zum 21. Mal im Sitzungssaal des Landratsames die Aktion „Ein-Topf für die Welt". Im Angebot sind Spezialitäten aus zehn verschieden Ländern. Der Erlös fließt in ein Kinderprojekt in Indonesien.

Helmut Haider (links) und Stephan Karl (rechts) übernahmen eine Tierpatenschaft in Höllohe und tauften die Ziegen auf die Namen „Funkerl und Schmarrnkerl“. (c) by Rudolf Hirsch

Ziegenprojekt mit Patenschaft im Wild- und Freizeitpark Höllohe

Teublitz. Mit einem Salatblatt lockt Helmut Haider sein „Patenkind" an den Zaun und tauft die italienische Girgentanaziege auf seinen Künstlernamen „Funkerl". Sein Musikerkollege Stephan Karl sucht sich eine „schraubenhörnige Langhaarziege" aus, die nun „Schmarrnkerl" heißt. Mit der Übernahme der Tierpatenschaft will das bekannte Komiker-Duo aus dem Städtedreieck Werbung für das Ziegenprojekt im Wild- und Freizeitpark „Höllohe" machen.

Die Hobbymodels machten auf dem Laufsteg eine gute Figur. Fotos von Rudolf Hirsch

Zweite Mondschein-Shopping-Nacht lockte viele Besucher

Schwandorf. „Vom Laden auf den Laufsteg". Die Models zogen sich in den Geschäften um, packten Taschen und Schuhe unter den Arm, schmückten sich mit Schmuck und Brillen und eilten zum Marktplatz. Dort präsentierten die Mannequins, die sich zuvor in einem Casting beworben hatten, die Herbstoutfits und Modetrends aus der Schwandorfer Geschäftswelt.

Foto von Rudolf Hirsch

Fair-Trade-Woche in Schwandorf

Schwandorf. Das Elisabethenheim kauft Zucker und Speiseeis aus fairem Handel und genießt damit Fair-Trade-Status. „Wir würden gerne mehr Produkte abnehmen", sagte Geschäftsführer Egon Gottschalk bei einer Veranstaltung im Rahmen der Fair-Trade-Woche, doch das knappe Haushaltsbudget lasse dies nicht. Denn Artikel aus fairem Handel seien etwas teurer.

Markus Huber, Michael Waker und Manuel Lischka (von links) informierten bei einer IHK-Veranstaltung über die Zollbestimmungen. Foto von Rudolf Hirsch

IHK-Fortbildungsveranstaltung Zollbestimmungen

Schwandorf. In den Zollabteilungen der kleineren und mittelständischen Unternehmen befinden sich die Mitarbeiter häufig in einem Konflikt, wenn sie die gesetzlichen Vorschriften gegen die Vorbehalte der Vorgesetzten und Kollegen erfüllen sollen. Diese Erfahrung macht der Abteilungsleiter der Zolladministration Fürth, Michael Waker.

Gut besucht war der gemeinsame Basar des Kirchenbauvereins und des Elternbeirats in der Turnhalle der Grundschule Ettmannsdorf. Foto von Rudolf Hirsch

Spenden für die Orgel der Kirche St. Konrad

Schwandorf. Der 1958 gegründete Kirchenbauverein Ettmannsdorf sammelt weiter fleißig Geld für die Sanierung der Orgel in der Kirche St. Konrad. 117 000 Euro sind mittlerweile im Spendentopf. Jetzt kommen noch die Einnahmen aus dem Verkaufsbasar dazu, den der Verein am Donnerstag in der Schulturnhalle gemeinsam mit dem Elternbeirat der Grundschule veranstaltet hat.

Anzeige

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...