/** */
Anzeige
Anzeige
Vorsitzende Theresia Lorenz (vorne rechts) stellt das neue Herbst- und Winterprogramm des Kneipp-Vereins Schwandorf vor.

Herbst- und Winterprogramm des Kneipp-Vereins

Schwandorf. Der Kneipp-Verein Schwandorf stellt das neue Herbst- und Winterprogramm vor. Unter dem Motto „Herbstleuchten" steht die Wanderung am 29. September zum Grüngelände Bösl und zu Blumen Eimer in Richt. Bei dieser Gelegenheit eröffnet das Mitglied Irene Duscher auf dem Grüngelände ihr Mal-Studio. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Volksfestplatz.

Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) und die Vertreter des Heimatverbandes der Falkenauer werben für das Jubiläumstreffen in Schwandorf und überreichten im Vorfeld Spenden an gemeinnützige Vereine.

60 Jahre Patenschaft Schwandorf – Falkenau

Schwandorf. „60 Jahre Patenschaft Schwandorf – Falkenau" heißt das Motto des Bundestreffens der Falkenauer, das am 21. und 22. September zum 33. Mal in Schwandorf stattfindet. Bei einem Festakt in der Oberpfalzhalle wird der bayerische Finanzmeister Albert Füracker ein Grußwort sprechen und der ehemalige Landtagspräsident Johann Böhm die Festrede halten. Die Veranstalter erwarten noch einen weiteren Ehrengast.


Mentor Max Birkeneder (rechts) zeigt den Kindern den Umgang mit der Bohrmaschine. Bild: (c) Rudolf Hirsch

Kinder entdecken Faible für Technik

​Die Kinder löten und schrauben, bohren und feilen, sägen und kleben und bauen ein Propeller-Fahrzeug mit Elektroantrieb zusammen. Hilfestellung leisten Mentoren des Vereins „Technik für Kinder" (TfK) aus Deggendorf und Mitarbeiter des Berufsbildungszentrums. Am Projekttag für Technik-Kids nahmen am Montag in den BBZ-Werkstätten 24 Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren teil, darunter drei Mädchen.

Erster Polizeihauptkommissar Egid Viehauser (Mitte, zusammen mit Ehefrau Gabi) wurde am Montag von den Präsidenten Thomas Schöniger, Norbert Zink sowie Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Thomas Gesche (von rechts) in den Ruhestand verabschiedet.

Abschiedsfeier für Egid Viehauser

Burglengenfeld. „Sie hinterlassen eine hervorragend aufgestellte Polizeiinspektion". Dieses Kompliment machte Präsident Norbert Zink dem Leiter der Polizeiinspektion Burglengenfeld, Egid Viehauser (60), den er nach 43 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedete.

Sportlicher Leiter Markus Ellert (Mitte) überreichte den Vertretern der Schwandorfer Tafel, Karin Seidl (rechts) und Wolfgang Reiner (links), einen Scheck über 4000 Euro.

Spende aus Jahn-Spiel an die Tafel

Schwandorf. Die Verantwortlichen des SSV Jahn Regensburg machen bei Freundschaftsspielen in der Region zur Bedingung, dass die Hälfte der Einnahmen einem sozialen Zweck zufließen. Der TV Wackersdorf, der den Zweitligisten am 28. Juni zu Gast hatte, entschied sich für eine Spende zugunsten der „Schwandorfer Tafel". Sportlicher Leiter Markus Ellert überreichte einen Scheck von 4000 Euro an Caritas-Geschäftsführer Wolfgang Reiner und die ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiterin Karin Seidl.

Mit Begeisterung sprinteten die Kinder über die Laufbahn.

Bambini-Sportfest beliebter denn je

Schwandorf. Elf Jahre Bambini-Sportfest Schwandorf: Die Olympiade für Vor- und Grundschulkinder ist beim sportlichen Nachwuchs beliebter denn je. Bei herrlichen äußeren Bedingungen kamen am Mittwoch 114 Mädchen und Buben zwischen zwei und sieben Jahren mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern ins Sepp-Simon-Stadion und lieferten sich Wettrennen mit dem Bobby-Car und dem Laufrad, warfen den Schlagball, sprangen in die Grube oder sprinteten auf der Laufbahn über 50, 400 und 800 Meter. Das bedeutete Rekordbeteiligung.

Veranstalter, Schirmherr und Sponsoren werben für den dritten Seenland-Triathlon am 8. September am Steinberger See. Bild: (c) Rudolf Hirsch

Seenland-Triathlon mit enormen Zuspruch

Schon jetzt haben sich 400 Athleten für den Seenland-Triathlon gemeldet, den der Skiclub Schwandorf am 8. September zum dritten Mal am Steinberger See ausrichten wird. Vorsitzender Christian Betzlbacher rechnet mit einem neuen Teilnehmerrekord. Es wird wieder zwei Distanzen für Einzel- und Staffelstarter geben.​

Gemeinsam mit Hans Schießl vom Wackersdorfer Imkerverein und dem Biotop-Beauftragten der Gemeinde, Rudi Prebeck machte sich Bürgermeister Thomas Falter (von rechts) ein Bild von der "Veitshöchheimer Bienenweide" am Erlebnispark.

Wackersdorf will weitere Blühflächen

Wackersdorf. Die „Veitshöchheimer Bienenweide" ist eine Mischung aus Wildkräutern und dient den Insekten als Nahrungsquelle. Eine Blühwiese mit diesem Samen-Mix hat die Gemeinde am Erlebnispark „Wasser – Fisch – Natur" angelegt. „Jetzt sind wir auf der Suche nach weiteren Flächen", kündigt Bürgermeister Thomas Falter an

Dieter Ernst, Yvonne Wolfrum, Bernhard Irlbacher und Hubert Amode (von links) appellieren an die Waldbesitzer, das Schadholz umgehend aus den Wäldern zu entfernen.

Wenig Nässe und enorme Hitze: Gefahr für den Wald

Schwarzenfeld. Vier Jahre in Folge wenig Niederschläge, dazu enorme Hitzeperioden. "Das halten die Bäume nicht mehr aus", betonte die fachliche Geschäftsführerin der Waldbesitzervereinigung Nabburg/Burglengenfeld, Yvonne Wolfrum, bei drei Informationsveranstaltungen in Glaubendorf, Stocka und zuletzt am Mittwoch im Miesberg-Restaurant in Schwarzenfeld. 

Am Montag erfolgte der symbolische Spatenstich für den Dirt-Bike-Park in Neunburg v.W.

Spatenstich für Dirt-Bike-Park

Neunburg v.W. Der Name passt zum Gelände gegenüber dem Neunburger Stadtpark. Die Teilnehmer am symbolischen Spatenstich für den Dirt-Bike-Park zwischen Rötzerbach und Schwarzach hätten besser Gummistiefel angezogen. Der lehmige Boden ist aber genau der Untergrund, den sich die Akrobaten auf zwei Rädern wünschen.

Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) und Ordnungsamtsleiter Stefan Schamberger (links) bedankten sich bei Denise Ackermann (Mitte) mit einem Blumenstrauß.

Denise Ackermann wechselt ihr "Revier"

Schwandorf. Die „Feuerbengels" in Fronberg, die „Löschzwerge" in Krondorf, die „Löschwichtln"in Ettmannsdorf, die „Feuerdrachen" in Dachelhofen und der „Grisu-Trupp" in Kreith sind die fünf Kinderfeuerwehren in der Stadt mit 83 Mädchen und Buben im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Die Initiative zur Gründung der Nachwuchsgruppen ging von Denise Ackermann aus Kreith aus. Die Kreis- und Bezirksfeuerwehren ernannten sie zur Fachbereichsleiterin, der Landesverband beauftragte sie zur Erstellung von Handreichung für die Betreuer der Kindergruppen. Jetzt wohnt Denise Ackermann in Nabburg und zieht sich aus Schwandorf zurück.

Christina Kirchinger gilt als beste Radiererin der Oberpfalz. Dem Bezirk überlässt sie jetzt drei ihrer Werke.

Neue Kunst für den Bezirk Oberpfalz

Schwandorf. Der Bezirk Oberpfalz kauft regelmäßig Werke regionaler Künstler für die Sammlung im Oberpfälzer Künstlerhaus an und gibt dafür jährlich knapp 20 000 Euro aus. Präsident Franz Löffler stellte am Montag neun Neuerwerbungen von sechs verschiedenen Künstlern vor.

In Wackersdorf formiert sich eine Ortsgruppe der Grünen mit Sonja Probst (Mitte, grünes Kleid) und Ulrike Pelikan-Roßmann (rechts daneben) an der Spitze.

Grünen-Ortsgruppe Wackersdorf gegründet

Wackrsdorf. Im April dieses Jahres gründete sich in Wackersdorf eine Ortsgruppe der Grünen. „Wir werden bei den Kommunalwahlen 2020 mit einer eigenen Liste antreten", kündigten die beiden Sprecherinnen Sonja Probst und Ulrike Pelikan-Roßmann bei der Kreisversammlung am Dienstag im Schwimmbad-Café an. „Grüne" gebe es in Wackersdorf schon sehr lange, so Pelikan-Roßmann, „jetzt wollen wir uns organisieren".

Walter Kleber zeigt Bilder von einem intakten Waldbestand und vergleicht sie mit der heutigen Situation im Hintergrund.

Klimastress: Nadelbäume sterben

Kreis Schwandorf. Alwin Kleber ist jetzt seit 40 Jahren „im Geschäft". Aber in einem so schlimmen Zustand hat der Forstdirektor den Wald noch nicht erlebt. Das „Waldsterben" der 1970er Jahre habe man mit der Verringerung der Emissionen eindämmen können. Doch der weltweite Klimawandel habe eine andere Dimension, so der stellvertretende Leiter des Landwirtschaftsamtes.

Der Zweckverband möchte auf dem Interkommunalen Gewerbegebiet zwischen Wackersdorf und Schwandorf Baurecht schaffen.

Interkommunales Gewerbegebiet: Baurecht das Ziel

Wackersdorf. 13 Jahre nach der Gründung ändert der Zweckverband „Interkommunales Gewerbegebiet" seine Strategie, geht in Vorleistung und stellt einen Flächennutzungsplan auf. Mit Optionsverträgen hatten sich die Grundstücksbesitzer in der Vergangenheit offenbar nicht abspeisen lassen. Jetzt nahmen die drei beteiligten Kommunen, die Stadt Schwandorf sowie die Gemeinden Wackersdorf und Steinberg am See, selbst Geld in die Hand und erwarben 77 Hektar Bauland an der A 93.

Die Veranstalter des Charity-Laufs verteilten die Spendenschecks an die Vertreter sozialer Einrichtungen.

Schecks vom Charity-Stadtlauf vergeben

Schwandorf. "Wir sind zufrieden". Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink zog eine positive Bilanz, auch wenn die Teilnehmerzahl beim 14. Schwandorfer Charity-Stadtlauf hinter den Erwartungen zurückblieb. Am Ende waren es 690 Starter, die sich 6. Juli auf den Weg machten.

Integrative Theatergruppe mit "traumhaftem Bauernhof"

Wackersdorf. Vor gut einem Jahr gründete der Arbeitskreis der „offenen Behindertenarbeit" der Caritas eine integrative Theatergruppe mit dem Sozialpädagogen Stefan Bauer und der Theaterpädagogin Renate Neckermann an der Spitze. Mit dem Stück „Der traumhafte Bauernhof" traten die 13 Mitwirkenden kürzlich im Mehrgenerationenhaus Wackersdorf zum zweiten Mal öffentlich auf.

Das Unternehmen Kennametal baut am Standort Nabburg Arbeitsplätze ab.

"America first" bei Kennametal?

Nabburg. Die Betriebsräte an den Kennametal-Standorten Vohenstrauß und Nabburg beriefen am Dienstag Betriebsversammlungen ein, um ein Zeichen gegen den Abbau weiterer Arbeitsplätze im Konzern zu setzen. Anschließend informierten der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Amberg, Udo Fechtner, sowie die Betriebsratssprecher der Nabburger Werke, Wolfgang Zirwick und Franz Forster, und der Betriebsratsvorsitzende des Standortes Vohenstrauß, Markus Baierl, im Gasthaus „Zum Kräuterbeck" die Öffentlichkeit.

Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) ließ die deutschen Schulmeister im Tischtennis, Hanna Grabinger, Hannah Eschenbecher, Lena Kühner, Franziska Brickl, Svenia Glöckl und Antonia Heigl (von links) sowie die Schulleiter Marlies Hoffmann und Jürgen Moritz ins goldene Buch der Stadt eintragen.

Schwandorf: Ehrung für deutsche Meisterinnen

Schwandorf. Neben sportlicher, politischer und kultureller Prominenz stehen jetzt auch die Namen jener Mädchen im goldenen Buch der Stadt, die heuer deutsche Schulmeister im Tischtennis geworden sind. „Die Leistungen rechtfertigen den Eintrag", betonte Oberbürgermeister Andreas Feller beim Empfang der Delegation der Mädchenrealschule St. Josef in der Spitalkirche. Direktorin Marlies Hoffmann und ihr Stellvertreter Jürgen Moritz empfinden die Geste des Stadtoberhaupts als „große Ehre für die Schule".


BLSV-Kreisvorsitzender Roger Anders (links) verlieh Angelika Ziegler, Ingrid Geis, Ingrid Fischer und Gudrun Klein (von links) die Verdienstnadel des Bayerischen Tischtennisverbandes. Dazu gratulierten die Spartenleiterinnen Ute Kotzbauer und Angela Bäuml (hinten von links).

50 Jahre Gymnastikabteilung des ASV Fronberg

Schwandorf. Mit der Fertigstellung des Sportsheims im Jahre 1969 begann die Erfolgsgeschichte der Gymnastikabteilung des ASV Fronberg. Aus einer kleinen Gruppe von 15 Frauen ist eine der stärksten Sparten im gesamten Landkreis geworden. Leiterin Ute Kotzbauer nannte bei der Jubiläumsfeier am Samstag im Sportheim die Gründe für diese Entwicklung.

Anzeige

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...