Anzeige
BMW Tech4KIDS: Technik begeistert Schüler

BMW Tech4KIDS: Technik begeistert Schüler

2 Minuten Lesezeit (440 Worte)

Mit dem Projekt Tech4Kids wollen Grundschulen in Stadt und Landkreis Regensburg gemeinsam mit dem BMW Group Werk Regensburg das Interesse der Grundschüler für Technik, Naturwissenschaften und Umweltschutz wecken. Start war mit Beginn des Schuljahres 2015/16 - und nun gibt es die tollen Ergebnisse zu sehen. Im Rahmen des neu entwickelten Bildungsprogramms Tech4Kids erhielten Drittklässler über das gesamte Schuljahr in mehreren Etappen verteilt intensiven Kontakt zu Themen rund um Technik, Naturwissenschaften und Umweltschutz.

Am 5. Oktober 2015 brachten Schulamtsdirektor Heribert Stautner und BMW Personalleiter Karl Hacker das Programm an den ersten teilnehmenden Grundschulen in Regensburg, Neutraubling, Barbing und Obertraubling auf den Weg. Sie übergaben Unterrichtsmaterialien, sogenannte KiTec-Kisten, im Beisein von Neutraublings Bürgermeister Heinz Kiechle an die Rektorin Michaela Wiesner und die Drittklässler der Josef-Hofmann-Volksschule Neutraubling. Die KiTec-Kisten enthielten Werkzeuge und Materialien, mit denen die Grundschüler den richtigen Umgang mit Schraubstöcken, Sägen oder Feilen lernen konnten. Mit den Materialen fertigten sie in der ersten Etappe des Programms auch Fahrzeuge aus Holz.

In fünf Etappen über das gesamte Schuljahr verteilt

Das Programm Tech4Kids lief über das gesamte Schuljahr und ist eingebettet in den Lehrplan für Grundschüler der dritten Klasse. In einer ersten Etappe erwarben die Schüler unter Verwendung der KiTec-Kisten einen „Werkzeugführerschein“, mit dem technische und handwerkliche Fertigkeiten vermittelt werden. Dabei bauten die Schüler Holzfahrzeuge. Bei einem Besuch in der BMW Automobilproduktion erhielten die Grundschulkinder einen Einblick in die industrielle Fertigung von Autos, Robotik, den Einsatz moderner Materialien wie Stahl oder Kunststoff, in alternative Antriebsarten und in Themen rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. In einem weiteren Schritt erlernten die Schüler den Umgang mit Elektrizität. Höhepunkt war dabei, dass sie unter Anleitung der BMW-Auszubildenden ihre Holzfahrzeuge mit Elektroantrieben ausstatten konnten. Zum Ende des Schuljahres 2015/2016 konnten die Kinder ihre selbst gebauten Fahrzeuge nun den anderen Klassen und Schulen präsentieren.
 
 

BMW unterstützt mit Material und Know-how

Tech4Kids richtet sich speziell an Schüler und Schülerinnen der dritten Klassen in Grundschulen, um vor dem Übertritt an eine weiterführende Schule bereits einen intensiveren Kontakt mit technischen Zusammenhängen zu vermitteln. Damit soll die Entscheidung für technische und naturwissenschaftliche Schulzweige gefördert werden. Das Konzept wurde von der BMW Group zusammen mit Lehrkräften aus der Region und Pädagogen der „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.“ entwickelt. Umgesetzt wird das Programm von den Lehrkräften.
 
Mitarbeiter und Auszubildende aus dem BMW Group Werk Regensburg unterstützen die Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Etappen: Sie kommen an die Schulen und begleiten die Kinder bei den Besuchen im Werk. Zudem trägt das Unternehmen die Kosten für das benötigte Material, die sogenannten KiTec-Kisten. Diese wurden von der Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. entwickelt und sind bereits seit einigen Jahren im Schulalltag im Einsatz. 
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

23. Juni 2021
Schwandorf. Seit Juni steht Silke Grimm an der Spitze der Agentur für Arbeit in Schwandorf. Sie ist Vorsitzende der Geschäftsführung und trat damit die Nachfolge von Markus Nitsch an, der aus familiären Gründen als Chef an die Agentur für Arbeit in W...
22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Ähnliche Artikel

30. November 2018
Kreis Regensburg
Der Pkw wurde dort von einem Berechtigten  am 12.07.2016 im Auftrag des Eigentümers abgestellt und versperrt. Als diese berechtigte Person am späten F...
30. November 2018
Stadt Neutraubling
Die Taucher zogen die Langleine, die  mit ca. 20 Angelhaken  und Futterkörben bestückt war, an Land. Nach den Angaben der Taucher war die Leine mit me...
01. Dezember 2018
Wernberg-Köblitz
  Der  BMW prallte zuerst mit der Vorderfront gegen die mittlere Betonabgrenzung und die beiden Frontairbags lösten aus. Anschließend schleuderte der ...
30. November 2018
Regenstauf
Die Firma Stegerer GmbH, mit den beiden Unternehmern Ingo Lederer (Geschäftsführer) und Alexander Artes (Betriebsleiter), zählt zu den Gewinnern. Mode...
30. November 2018
Regenstauf
Die Frau ließ sich dazu überreden und die gesamten Dachrinnen wurden von vier Männern, ebenfalls mit südosteuropäischem Aussehen, abmontiert und durch...
30. November 2018
Kreis Regensburg
Allerdings war er sich nicht sicher ob das Tier noch lebt. Vorsorglich wurde die Polizei informiert. Von dieser wurde die FFW Barbing hinzugezogen. De...

Für Sie ausgewählt