Beim Brand eines Einfamilienhauses in Rottenburg  an der Laaber (Kreis Landshut), Danziger Straße, am Samstagmorgen wurde ein Bewohner tot aufgefunden.
Am Samstagmorgen,  08.50 Uhr, saßen die Eltern mit ihrem 41-jährigen Sohn beim Frühstück im Obergeschoss des Hauses. Der Sohn ging dann zurück in seine Einliegerwohnung im Erdgeschoss. Wenig später bemerkten die Eltern eine Rauchentwicklung aus der Erdgeschosswohnung und flüchteten mit leichter Rauchvergiftung ins Freie. Der Sohn wurde von der Feuerwehr, die mit Atemschutz das Haus betrat, in seinem Bad tot aufgefunden. Brand- und Todesursache sind noch ungeklärt. Der Schaden wird auf 150 000 Euro geschätzt. Die Kripo Landshut hat vor Ort mit den Ermittlungen begonnen.

 

Auf dem Weg zum Brandort wurde der verständigte Rettungswagen in Niederhatzkofen, Lkr. Landshut, in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt, der von der PI Rottenburg/Laaber bearbeitet wird. Eine 22-jährige Rettungssanitäterin wurde bei dem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt.