BSB-Kreisverband Neunburg: Ulrich Knoch folgt auf Hans-Werner Habel

BSB-Kreisverband Neunburg: Ulrich Knoch folgt auf Hans-Werner Habel

3 Minuten Lesezeit (660 Worte)

Die Frühjahrsversammlung des Kreisverbandes Neunburg im Bayerischen Soldatenbunds (BSB) 1874 fand am Wochenende im Gasthaus Sporrer statt. Nach den Neuwahlen übergab Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel die Führung an Ulrich Knoch. Als „Gastgeber“ begrüßte der Vorstand der SuKK Neunburg, Gerhard Forster, die Kreisvorstandschaft und Ehrengäste. Es folgten Ehrungen und informative Berichte.

 

Mit dem Lied „Ich hatt´einen Kameraden“ wurde der verstorbenen und gefallenen Kameraden gedacht. Zwölf Kameradschaften von 14 im Kreisverband konnte Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel willkommen heißen, unter ihnen Stadtrat Anton Scherr, Ehrenkreisvorsitzender Johann Gruber und Bezirksvorsitzender Horst Embacher. Vor 50 Mitgliedern gab Hans-Werner Habel einen umfassenden Jahresbericht ab. Mit Hilfe von Rundbriefen und der Verbandszeitschrift „Treue Kameraden“ gingen weitere Informationen an die Mitglieder.

Der aktuell 932 Mitglieder zählende Kreisverband hat 2011 erstmals die 1000 Mitgliedergrenze unterschritten. Mit 115 ist Thanstein die einzige Kameradschaft, die über 100 Mitglieder aufweisen kann, Bodenwöhr (92) und Alten-/Neuenschwand (79) folgen. Er appellierte an die Vereine, Nachwuchswerbung zu betreiben und ein attraktives, abwechslungsreiches Programm zu bieten. Mehrere Versammlungen besuchte er oder sein Stellvertreter Josef Paschke. Er informierte von der Bezirksversammlung und vom 115-jährigen der SuKK Kleinwinklarn. Weitere gut besuchte Kreisveranstaltungen waren der Schlauchbootwettkampf der SRK Thanstein und das Sommerstockturnier der SRK Penting. Ergänzt wurde das Veranstaltungsangebot von dem jährlichen Kreiskameradschaftsschießen, der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber und den Feierlichkeiten zum Volkstrauertag.

Nach der Verlesung eines Briefes des KSRK Vorsitzenden aus Dieterskirchen appellierte Habel an die kameradschaftlichen Tugenden Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Treue. In zwei Vorstands-, Arbeitssitzungen waren die Vorsitzenden der Soldaten-, Krieger- und Reservistenkameradschaften gefordert, einen Wahlvorschlag zu erstellen. Mit Erleichterung gebe er sein Amt als BSB-Kreisvorsitzender zurück, da ein kompletter Wahlentwurf vorliege. "Mir hat die Tätigkeit zuerst als Kreisschriftführer und ab 1998 als Kreisvorsitzender sehr gut gefallen", so Habel. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei den Vorstandschaften, den Vorsitzenden, der Presse und Ehrenkreisvorsitzenden Johann Gruber. 

Schatzmeister Wolfgang Schießl berichtete von gesicherten Finanzen in der Kreiskasse und Kreisschießwart Joseph Meindl dankte für die Teilnahme am Kreiskameradschaftsschießen und stellte einen neuen Modus fürs nächste Jahr in Aussicht.

Stadtrat Anton Scherr übermittelte die Grüße der Stadt und des Bürgermeisters Martin Birner. Er dankte den 14 Kameradschaften für ihre vielseitigen Aktivitäten in der Region und an deren Gedenkstätten. Ein hohes Lob sprach er dem Kreisvorsitzenden Hans-Werner Habel aus, der hervorragende Arbeit in den Vereinen und Verbänden zum Wohle der Bürger leistet.

Bezirksvorsitzender Horst Embacher dankte Habel für seine 18-jährige Arbeit als Kreisvorsitzender, sowie als stellvertretender Bezirksvorsitzender und Sozialwerkberater für die Oberpfalz. Er verwies auf Personalveränderungen im Landes- und Bezirksverband und auf das BSB Handbuch hin.

Die geehrten Dietmar Grande, Johann Schmid, Ulrich Knoch, Gerhard Forster und Hans Krämer (vorne von links) mit Horst Embacher, Johann Gruber, Hans-Werner Habel, Anton Scherr (hinten von links).

Für seine geleistete Vereins- und Verbandsarbeit wurde Ulrich Knoch (Thanstein) mit dem BSB Verdienstkreuz I. Klasse ausgezeichnet. Das große Verdienstkreuz am Bande erhielt Dietmar Grande (Neukirchen-Balbini). Das große Verdienstkreuz in Gold bekamen Gerhard Forster (Neunburg) und Johann Schmid (Seebarn). Mit dem Großkreuz am Bande wurde Hans Krämer (Kulz) geehrt. Stellvertreter Josef Paschke bedauerte das Ausscheiden von Hans-Werner Habel und bedankte sich mit einem Präsent und der Bitte: „Du musst uns zur Seite stehen, damit wir den Kreisverband auch weiterhin so gut führen können“. Spontan sagt Habel eine beratende Funktion zu.

Die Neuwahl der BSB Kreisvorstandschaft verlief unter dem Vorsitz von Horst Embacher einstimmig und reibungslos. Vorsitzender Ulrich Knoch (Thanstein), stellvertretende Vorsitzende Josef Paschke (Kleinwinklarn) und Johann Schießl (Bodenwöhr); Schriftführer Gerald Rüdiger (Kleinwinklarn); Schatzmeister Wolfgang Schießl (Kleinwinklarn); Schießwart Joseph Meindl (Neunburg), Reservistensprecher Lothar Pöllinger (Nittenau), Kassenprüfer Herbert Promberger, Jürgen Demleitner. Per Handschlag wurde die neugewählte Kreisvorstandschaft durch Stadtrat Anton Scherr und Bezirksvorsitzenden Horst Embacher vereidigt. Der neue Kreisvorsitzende Ulrich Knoch verwies auf die nächste Kreisversammlung, die im April 2017 in Sonnenried ist und beendete die harmonische Versammlung mit „In Treue Fest“.

Termine: 30. April BSB Bezirksversammlung in Sorghof; 28. Mai Kneippkur und Kneipentour in Bodenwöhr; 5. Juni Fahnensegnung in Thanstein; 23. Juli „Spiel ohne Grenzen“ in Seebarn; 10.-17. September „Marsch der Verbundenheit“; 19. September Sommerstockturnier in Penting.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige