// */
Anzeige
Anzeige
Bürgerbefragung am ISEK-Stand in der Fußgängerzone in Amberg

Bürgerbefragung am ISEK-Stand in der Fußgängerzone in Amberg

2 Minuten Lesezeit (417 Worte)

„Ihre Meinung ist gefragt!“ Unter diesem Motto konnten die Altstadtbesucherdem integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept der Stadt Amberg (ISEK) Leben einhauchen. Dazu hatte das mit der Konzepterstellung beauftragte Planungsbüro Dragomir für die erste Veranstaltungzur Bürgerbeteiligung vor dem Pfarramt St. Martin einen mobilen Standaufgebaut.

Hier konnten die Bürgerinnen und Bürgerall die Orte in der Stadt markieren, die ihnen besonders gut gefallen oder wo ihrer Ansicht nach Verbesserungsbedarf besteht. Vertreter des Planungsbüros Dragomir und der Stadt Amberg standen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite, um Fragen zu beantworten und gegebenenfalls auch Hilfestellung bei der Orientierung auf dem Luftbild zu leisten. Auch Bürgermeisterin Brigitte Netta und Baureferent Markus Kühne hatten es sich als Vertreter der Stadt nicht nehmen lassen, am Stand Rede und Antwort zu stehen.

Trotz des nasskalten Wetters nahmen viele Menschen die Gelegenheit wahr,stehenzubleiben und ihre Meinungen und Ideen auf den eigens dafür ausgelegten Postkarten festzuhalten und diese an einer Pinnwand zu befestigen. Daraus entwickelten sich bereits vor Ort interessante Gespräche und ein vielfältiger Meinungsaustausch, der die Grundlage für ein solches über das gesamte Stadtgebiet gespanntes Konzept bilden soll. Insgesamt gingen im Laufe der vier Stunden rund 300 Anregungen und Hinweise ein.

Dazu kamen noch einmal etwa 250 bis 300 rote und grüne Klebepunkte, die grafisch die Sicht der Bürger auf ihre Stadt widerspiegeln sollten.So fanden sich im Bereich der Bahnhofsstraße mit Neuer Münze und Bürgerspitalareal sowie im Bahnhofsumfeldeine größere Anzahl an roten Punkten und verdeutlichte damit den dort bestehenden Verbesserungsbedarf. Auch die Marienstraße und deren Umfeld wurden im Hinblick auf die derzeit sehr schwierige Parksituation öfter als rote Klebefläche gewählt. Im restlichen Stadtgebiet stach außerdem der Bereich um die Fuggerstraße heraus.

Es wurden aber auch zahlreiche positive Bewertungen abgegeben. Besonders gut wurde von den Bürgern das südliche Altstadtgebiet bewertet. Viele grüne Punkte wurden hier entlang der Vils und im Bereich des ehemaligen Landesgartenschaugeländes befestigt. Auch der Englische Garten und der Altstadtgrüngürtel fanden bei den Bürgern großen Anklang. Das Ergebnis der weiteren Auswertung wird auch die Basis für die nächsten Bürgerbeteiligungen bilden, von denen noch einige stattfinden werden.

Dazu sind unter anderem Stadtspaziergänge, Wirtshausgespräche und Planungswerkstätten geplant. Die Termine werden jeweils rechtzeitig auf der Homepage der Stadt in der Rubrik ISEK Amberg bekannt gegeben. Es lohnt sich also, sich dort zu informieren. Das Baureferat und das Büro Dragomir bedanken sich bereits jetzt bei den Bürgerinnen und Bürgern, die mit ihren Anliegen, Anregungen und Vorschlägen dazu beitragen, ein zukunftsfähiges Konzept für die Stadt zu entwickeln, das sich an den Bedürfnissen und der Sichtweise der Bewohner und Besucher orientieren kann.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
26. November 2021
Nittenau. Ab sofort ist ein Defibrillator im Foyer der Regentalhalle zu finden. „Uns ist es wichtig, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein", betont Bürgermeister Benjamin Boml, „der Defibrillator ist bei einer Notlage ein ideales Hilfsmittel, bis d...
26. November 2021
Nittenau. Die Grund- und Mittelschule Nittenau durfte sich am 19. November über den Besuch vom Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck freuen....
26. November 2021
Nittenau. Bereits seit einigen Jahren organisiert die Grund- und Mittelschule Nittenau zum Bundesweiten Vorlesetag einige Aktionen und auch am 19. November wurde im Rahmen der Kampagne wieder vorgelesen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...