Cham: Einfamilienhaus brannte

Cham: Einfamilienhaus brannte

1 Minuten Lesezeit (137 Worte)

Bei einem Brand eines Einfamilienhauses im Chamer Ortsteil Rissing am 19.11.2015 entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

 

Polizei und Feuerwehren wurden gegen 15:15 Uhr alarmiert, da aus dem Dachstuhl des Hauses dichter Rauch quoll. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Dach bereits im Vollbrand.

Im Haus hatten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches eine 90-jährige Frau und ihre 16-jährige Enkelin aufgehalten. Beide konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, sodass kein Personenschaden entstand.

Der Dachstuhl wurde durch das Feuer komplett zerstört, das 1. OG wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beträgt laut ersten Schätzungen etwa 250.000 €.

Brandfahnder der Kripo Regensburg haben mittlerweile die Brandstelle besichtigt. Den ersten Ermittlungen zufolge ergaben sich bislang keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Als Ursache des Brandes wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen.

Die Ermittlungen der Kripo Regensburg dauern an.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige