Chöre beleben die Städtepartnerschaft

Im Zeichen des zehnjährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft von Amberg mit Desenzano standen die beiden Neujahrskonzerte. Fulminant intonierten der Amberger Oratorienchors und das Amberger Sinfonieorchester unter der Leitung von Thomas Appel zusammen mit dem „Coro Santa Maria Maddalena“ aus Desenzano Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 9. Oberbürgermeister Michael Cerny gratulierte beim Empfang im Rathaus den Künstlern zu dem einmaligen Erlebnis.

Desenzanos Chorleiter Gigi Bertagna beschrieb die Partnerschaft zwischen den beiden Städten in seinem Grußwort treffend: „Musik und Gesang kennen keine Grenzen. Diese Konzerte sind gelebte Freundschaft und Brüderlichkeit“. Rodolfo Bertoni, Vize-Bürgermeister von Desenzano, erinnerte daran, dass die Beziehung Kontakte für die neuen Generationen eröffnet und somit Mauern, die es immer noch in den Köpfen gibt, niedergerissen werden können.


Rückblickend stellte Rodolfo Bertoni fest, dass die Ziele aus dem Partnerschaftsvertrag mit Schüleraustausch, Konzerten, beruflichen Praktika, sportlichen Aktivitäten und dem Austausch zwischen den Feuerwehren allesamt erfüllt wurden. „Diese ehrliche Freundschaft lässt auf weitere Initiativen für die Zukunft hoffen“. Besonders bedankten sich Michael Cerny und Rodolfo Bertoni bei zwei Initiatoren der Freundschaft: dem damaligen Bürgermeister Fiorenzo Pienazza und Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger.