Anzeige
Computer, Gott und Kunst im Kloster Speinshart

Computer, Gott und Kunst im Kloster Speinshart

2 Minuten Lesezeit (394 Worte)

Dass ein Generalabt aus Rom über Gott spricht, ist nichts Außergewöhnliches. Dass er dies im europaweit einzigartigen Klosterdorf Speinshart tut, ist dagegen schon etwas Besonderes. Die Frage, ob Gott auch im Computer steckt, zielt denn auch direkt in den Kern unserer heutigen Lebens- und Arbeitswelt. Zu diesem Thema referierte der Generalabt des Prämonstratenserordens Thomas Handgrätinger (Foto links mit OK-Reporter Fabian Borkner) beim so genannten „Speinsharttag“ am 01. Juli.

Die Tatsache, dass der ehemalige Klostervorsteher wieder an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt ist, rief eine große Menge an Gästen auf den Plan. Daher verlagerten die Organisatoren Handgrätingers Vortrag vom Musiksaal kurzerhand in die barocke Klosterkirche, wo er den Bogen vom Theologischen zum Digitalen schlug. Es sei sehr schwer, die schiere tägliche Menge an Informationen, die die digitale Kommunikation mit sich bringe, als einzelner Mensch zu verarbeiten und einzuschätzen, so der Generalabt. Des Weiteren besorgte ihn die übermäßige Darstellungssucht, die die Internetportale mit sich brächten und kehrte so zu seiner christlichen Überzeugung zurück: Gott gegenüber müsse man sich nicht darstellen; vor ihm und nicht vor der Selfie-Linse finde man zu sich selbst.

Dieser anspruchsvolle Vortrag war der erste Programmpunkt am diesjährigen Speinsharttag. Bereits zum 37. Mal hatte der Verein der Freunde und Förderer der Klosteranlage zu der bayernweit beliebten Veranstaltung eingeladen.

Ein kultureller Höhepunkt war die Ausstellung des Fronberger Künstlers Michael Hottner. Seine Bilder konnten die Besucher in der Wieskapelle und im Kreuzgang der Kirche bewundern. Seine Reihe „Wahrheit macht kein Geräusch“ zeigt Menschen bei verschiedenen Tätigkeiten, die sich meist mit geometrischen Figuren vermischen. Die Malereien fertigt Hottner auf Materialien wie Stein oder Acryl in seinem Atelier in Fronberg an. Seine Ausstellung am Speinsharttag stieß auf hohes Interesse der Besucher und ist noch bis Ende August zu sehen.  

Den musikalischen Schluss setzte ein Abendkonzert in der Barockkirche. „Plaudereien mit Bach“ intonierten die Berliner Künstler Daniel Schmahl (Trompete und Corno da caccia) und Tobias Bendt (Kirchenorgel) mit Präzision und Groove, für den die eingebauten Jazz-Elemente sorgten. Am Ende trafen sich die rund zweihundert Besucher noch im renovierten Innenhof des Klosters. Dort dankte der Vorsitzende des Fördervereins und Gründer der Veranstaltungsreihe „Speinsharttage“, Georg Girisch, allen Teilnehmern sowie den „Hausherren“, namentlich dem Klosterabt Hermann Josef Kugler und seinen Mitbrüdern. Die Prämonstratenser-Chorherren leben seit dem Jahr 1145 nach den Regeln des Heiligen Augustinus im Kloster Speinshart. Die Kirche, das Kloster und das Dorf sind seit Jahrzehnten Veranstaltungsort für internationale Begegnungen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. April 2021
Um ca. 16:25 Uhr kam es auf der Regentalstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem 52-jährigen Radfahrer. ...
12. April 2021
Mit 25 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.263. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 189,4 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 185,3 ...
12. April 2021
Schwarzenfeld. Als erste Teststelle im Landkreis können in Schwarzenfeld ab sofort jeden Tag Termine für Corona-Schnelltests angeboten werden. Möglich wird dies durch die enge Kooperation der Schwarzenfelder Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilf...
12. April 2021
Kunst-Kultur-Tage widmen sich dem Thema Nachhaltigkeit Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage organisiert der Kreisjugendring Schwandorf unter dem Motto „Nachhaltigkeit" diverse Mitmach-Aktionen und spannende Projekte um Kinder und Jugendliche aus dem Landk...
11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Neunburg vorm Wald
Herausragend darunter war die Produktionsstätte im säkularisierten Kloster Reichenbach, wie Carolin Schmuck, die Leiterin des Stadtmuseums Nittenau, i...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Rund 30 Kilometer Glasfaserkabel werden dieses Jahr noch verlegt. 48 Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Dadurch werden 11800 Haushalte mit vectoringge...
02. Dezember 2018
Schwandorf
  Von der Kammermusik bis zur Symphonie und von Multimedia und bis zu elektronischer Musik: Der Komponist Andrew A. Watts ist vielseitig begabter Küns...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Dort stehen seit wenigen Tagen zwei Skulpturen des im Jahre 2009 verstorbenen Künstlers, die so genannten „Vogelwächter“. Fast wie richtige Vögel habe...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Errichtet wurde es nach dem tragischen Sturz des Sohnes der Familie von einem Pferd. Sollte der Knabe wieder genesen, so die feste Absicht der Eltern,...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Bei der Verkaufsbörse am Samstag in der Turnhalle überreichte die Vorsitzende des Elternbeirats, Linda Pomrenke, zusammen mit ihrem Team einen Scheck ...

Für Sie ausgewählt