E14096CC-37D6-4980-8137-03D97275207F

Schwandorf. Noch immer bewegt sich die Inzidenz knapp unter 100: Mit zehn Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Kreis auf 4.571. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und das Robert-Koch-Institut (RKI) geben die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz gleichlautend mit 97,4 an, so der Landkreis.


Im Elisabethenheim in Schwandorf konnte der Ausbruch heute offiziell für beendet erklärt werden“, so die Behörden am Dienstag.

In Quarantäne musste eine Notgruppe des Städtischen Kindergartens in Schwandorf genommen werden.

Zu der neuen Vorgabe für tschechische Grenzpendler, wonach nur mehr Personen einreisen dürfen, deren Tätigkeit für die Aufrechterhaltung betrieblicher Abläufe dringend erforderlich und unabdingbar ist, arbeiten fünf Mitarbeiter des Landratsamts „mit Hochdruckan über 100 Anträgen und beantworten eine noch größere Zahl an Anrufen“, teilt der Landkreis mit.


Die erforderliche Bescheinigung steht auf der Corona-Homepage unter „Systemrelevanz für Grenzgänger" zum Download bereit. Sie kann online ausgefüllt und sogleich an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  gesandt werden. Auch das Speichern und Drucken ist möglich.

Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.