Anzeige
envato-4966947_12802

Corona im Kreis Schwandorf: Inzidenz bei 296,2, Impf-Außenstelle in Maxhütte-Haidhof soll kommen

2 Minuten Lesezeit (387 Worte)
Empfohlen 
Kreis Schwandorf. Die 300er-Marke bleibt bei der Corona-7-Tage-Inzidenz im Kreis Schwandorf auch am Montag in Sichtweite. Mit 20 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 6.114. Das Landratsamt teilt mit, dass die Stadthalle in Maxhütte-Haidhof ab April als Außenstelle des Impfzentrums in Betrieb gehen soll.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Sonntag bei 294,2 lag, steigt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) auf 296,2.


Das Ausbruchsgeschehen im Landkreis bleibt überaus diffus, schreibt das Landratsamt. Zurzeit sind von aktiven Fällen – also nicht nur bezogen auf die heutigen Fälle – folgende Einrichtungen betroffen:


- zahlreiche Privathaushalte
- ein Krankenhaus
- sechs Alten- und Pflegeheime
- vier Schulen
- vier Kindertagesstätten
- zwei Behinderteneinrichtungen
- drei Betriebe
- eine Gemeinschaftsunterkunft
- zwei ambulante Pflegedienste
- ein Kosmetikstudio


Mehr als zehn neue Fälle liegen in einer Einrichtung vor: In der Senioreneinrichtung Naabresidenz in Schwandorf wurden anhand einer PCR-Reihentestung von 36 Bewohnern 13 und von 23 Mitarbeitern drei positiv diagnostiziert. Die zeitnahe Testung der gesamten Einrichtung ist eingeleitet.

Ab April stellt die Bayerische Staatsregierung größere Impfstofflieferungen in Aussicht.  Das Nabburger Impfzentrum wird ab April um eine Außenstelle erweitert. Die Stadthalle in Maxhütte-Haidhof scheint der Kreisbehörde am geeignetsten für dieses Vorhaben. Im Landratsamt spielte man schon längere Zeit mit dem Gedanken, einen weiteren Impfstandort im Landkreis zu errichten. 

Nachdem nun zunehmend Impfstoff geliefert wird und für April konstant hohe Liefermengen zu erwarten sind, werden die Planungen konkret. Die Verantwortlichen um Christian Meyer und Manuel Lischka vom Landratsamt und ärztlichem Leiter Dr. Moritz Maenner besichtigten zahlreiche Standorte, um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. Die endgültige Entscheidung entfiel auf die Stadthalle in Maxhütte-Haidhof. Dort soll ab Anfang April mit den Impfungen der Bewohner im Städtedreieck begonnen werden.

Der Standort biete entsprechende Raumkapazitäten, um den Vorgaben des Bayerischen Gesundheitsministeriums an Impfstellen gerecht zu werden, sowie ausreichend wind- und wettergeschützte Wartebereiche. „Zudem ist der Standort verkehrstechnisch sowohl mit dem Auto als auch mit dem ÖPNV hervorragend angebunden", bekräftigt der Verwaltungsleiter des Impfzentrums, Christian Meyer, die Entscheidung. 

Auch der Einsatz von Impfbussen wurde in Betracht gezogen, aufgrund der bereits gesammelten Erfahrungen aus anderen Regionen hat man jedoch davon Abstand nehmen müssen. Manuel Lischka ergänzt, dass „diese Maßnahme zum jetzigen Zeitpunkt nicht der optimale Lösungsansatz" sei, zumal laut aktuellen Meldungen der Staatsregierung ab April auch die Hausärzte Covid-Schutzimpfungen für priorisierte Personengruppen verabreichen sollen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt