Anzeige
Das BULMARE hat wieder geöffnet!

Das BULMARE hat wieder geöffnet!

2 Minuten Lesezeit (338 Worte)

 

Das Wohlfühlbad Bulmare in Burgengenfeld hat wieder geöffnet. Pünktlich zum 10. Geburtstag ging’s am Donnerstag, 17. Dezember, um 10 Uhr nach gut sechs Monaten Renovierungs- und Sanierungsarbeiten wieder los. Noch bis einschließlich Mittwoch, 23. Dezember, bietet das Bad etliche Vergünstigungen und Aktionstage.

Zur Neueröffnung durchschnitten Bulmare-Geschäftsführer Karl Karner und Bürgermeister Thomas Gesche symbolisch ein rotes Band. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich vor der Kasse bereits eine Warteschlange gebildet, die bis zur Eingangstür reichte. „Ich bin froh, dass das Interesse unserer Gäste so groß ist. Nach der langen Schließung war es nicht unbedingt zu erwarten, dass es gleich in den ersten Minuten nach der Neueröffnung so rund geht“, sagte Karner. Allein in den ersten 30 Minuten wurden im „neuen Bulmare“ 78 zahlende Gäste registriert, davon 17 in der Saunalandschaft.

Bilder: Thomas Starringer

Bürgermeister Gesche sprach von einem „echten Freudentag“ und von einem „vorgezogenen Weihnachtsgeschenk“. Er dankte nochmals allen, die ihren Beitrag dazu geleistet hatten, dass die Renovierungs- und Sanierungsarbeiten wie geplant abgeschlossen werden konnten – dies gelte seit Anfang Dezember insbesondere für die fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bulmare.

Betriebsleiter Reiner Beck wollte es am Donnerstagvormittag noch gar nicht so recht glauben, dass in seinem Bad nun wieder geplanscht, geschwommen und sauniert werden kann. „Ich denke, die Erleichterung wird erst abends kommen, wenn am ersten Tag wirklich alles geklappt hat.“

Kaufmännische Leiterin Renate Federholzner hatte einen besonderen Gast eingeladen: Franziska Adam war bei der Eröffnung vor zehn Jahren der erste Gast in der Sauna gewesen – und hatte sich den Kassenbeleg über all die Jahre aufgehoben. Vom „neuen Bulmare“ zeigte sie sich angetan: „Das ist gut gelungen.“

Die 82-Jährige ist beim Kneippverein aktiv und organisiert zusammen mit Renate Federholzner seit Jahren die Kurse des Vereins im Bulmare. Daher war sie besonders begeistert von der neuen Sichtschutzwand, die nun Lehrschwimmbecken und Kneippbecken voneinander trennt, damit Kursteilnehmer und Kneippianer ihren jeweils unterschiedlichen Interessen ungestört frönen können. Sitzgelegenheiten sind in die Wand integriert.

Infos zu den Aktiontagen und Neuerunge im Bulmare gibt es auf der ebenfalls neu gestalteten Website www.bulmare.de

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
21. September 2021
Schwandorf. Erstes gemeinsames Projekt von Lernender Region/Landkreis Schwandorf, Naabwerkstätten GmbH und Jugendtreff Schwandorf war ein voller Erfolg. ...
21. September 2021
Neunburg/Eixendorf. Durch die Corona Pandemie und den erforderlichen Auflagen waren für heuer keine Hegeveranstaltungen am Eixendorfer See von Seiten des Fischereivereins geplant. ...
20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt