Anzeige
Bcher_Kaffee_Cafe_Engin_Akyurt-pixabay Symbolbild: © Engin Akyurt, pixabay

Das Lesecafé der Stadtbibliothek Amberg darf wieder öffnen

2 Minuten Lesezeit (351 Worte)

Amberg. Nach einer langen Zeit mit vielen Einschränkungen freut sich die Stadtbibliothek Amberg, ihre Besucherinnen und Besucher nun fast schon wieder regulär begrüßen zu dürfen. So wurde die Quarantäneregelung für Medien aufgehoben und eine Selbstauskunft ist nicht mehr erforderlich. Auch hat das Lesecafé wieder geöffnet.


Wie in allen anderen Einrichtungen gilt jedoch die 3G-Regel, die besagt, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt haben. Dafür ist ein entsprechender Nachweis mitzubringen. Kinder sowie Schülerinnen und Schüler bilden dabei eine Ausnahme, denn für sie ist die Einrichtung frei zugänglich. Während des Aufenthalts in der Bibliothek müssen alle Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren eine medizinische Maske tragen sowie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten.

Wer die Bibliothek derzeit besucht, hat zudem die Möglichkeit, eine Wanderausstellung zu den Themen Rassismus, Diskriminierung und Menschenrechte zu besichtigen. Nach einer Eröffnung durch Oberbürgermeister Michael Cerny und Kulturreferent Dr. Fabian Kern wird die Präsentation der Bildungsstätte Anne Frank bis 6. Oktober 2021 gezeigt. Unter dem Motto „Mensch, Du hast Recht(e)!" wurde ein mobiles Lernlabor eingerichtet, das dazu einlädt, selbst auf eine spannende Entdeckungsreise zu gehen. Zahlreiche interaktive Stationen fordern dabei zum Mitmachen und zum Querdenken, zum Diskutieren und zum Träumen auf.

Sowohl Gruppen als auch Einzelpersonen bietet sich aber auch die Gelegenheit, an einer Führung durch die Ausstellung teilzunehmen. Anmeldungen für Gruppen nimmt die Stadtbibliothek unter der Telefonnummer 09621/10-1234 entgegen. Einzelpersonen können ohne Anmeldung zu öffentlichen Führungen kommen. Diese finden am Samstag, 25. September, um 11 Uhr, am Mittwoch, 29. September, um 16.30 Uhr und dann nochmals am Samstag, 2. Oktober, um 11 Uhr statt.

Neben einem persönlichen Besuch in der Einrichtung gibt es aber auch weiterhin zwei Möglichkeiten, das Angebot der Stadtbibliothek zu nutzen. So steht Interessierten das umfangreiche Angebot der Onleihe offen, das auf der Homepage https://www.onleihe.de/niederbayern-oberpfalz abgerufen werden kann. Alternativ gibt es nach wie vor das Servicefenster der Bibliothek in der Salzgasse, wo man Medien zurückgeben und – unter Zahlung von einem Euro pro Titel – auch vorbestellte Medien abholen kann. Das Fenster ist Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt