Das Stadttheater veranstaltet ein grandioses Sperrmüllkonzert

Das Stadttheater veranstaltet ein grandioses Sperrmüllkonzert

2 Minuten Lesezeit (498 Worte)

Das zehnjährige Bestehen des Luftmuseums ist für das Kulturreferat der Stadt Amberg Anlass, die Einrichtung mit einem Konzert der besonderen Art zu feiern. Ähnlich wie Wilhelm Koch aus der Luft, dem „gefühlten Nichts“ – so der Bayernkurier im November vergangenen Jahres – ein ganzes Museum zaubern kann, verwandelt Toni Bartls Show „Recyklang“ Sperrmüll in Musikinstrumente. Am Freitag, 17. Juni 2016, um 19.30 Uhr lädt er zusammen mit seinen Mitstreitern Michi Marchner, Daniel Neuner und Andy Asang in das Stadttheater Amberg ein.

Oberbürgermeister Michael Cerny, Kulturreferent Wolfgang Dersch, Kulturamtsleiter Thomas Boss, Kulturfachkraft Barbara Cosima Frey, der Direktor des Luftmuseums Willi Koch sowie Volontärin Johanna Foitzikmachten schon jetzt neugierig auf das Konzert, das Bezug nimmt auf die beiden Themen, die seit geraumer Zeit unsere Welt dominieren: die Wirtschaftskrise und der Umweltschutz. Während Politik und Wirtschaft diese Probleme nicht wirklich in den Griff bekommen und der „kleine Mann“ machtlosist, hatdiese Tatsache den ehrgeizigen Professor Klingstring (Michael Marchner) dazu veranlasst, anhand seines Tätigkeitsfeldes zu beweisen, dass man beide Probleme durchaus mit einer Klappe schlagen kann.

Der etwas kauzige, aber geniale Professor zeigt in seinem musikwissenschaftlichen Vortrag „Schrott zu Musik“, wie sich die Finanzkrise eines Musikers unter Berücksichtigung des Umweltschutzes schnell beseitigen lässt. Zu Demonstrationszwecken bringt er zwei seiner schwierigsten Probanden mit auf die Bühne: den Schlagzeuger „Veitl“ (Daniel Neuner), der nach dem Totalschaden seines Instrumentes endgültig den Platz in seiner Band verloren hatte, und den ehemaligen Automechaniker „Manni“ (Andy Asang), der sich nach dem Verlust seines Arbeitsplatzes recht erfolgreich zum erfolglosen Musiker umschulen ließ.

Die Zauberformel zum Erfolg lautet„Schrott und Fantasie“. Und so heißt es nun für die beiden ab auf Schrottplätze und Wertstoffhöfe, um aus den dort gelagerten Produkten gigagünstige Klangobjekte zu entwickeln. Unter der sachkundigen Leitung des „Düsentrieb-Professors“ entstehen Recycling-Musikinstrumente, die neben beeindruckender Optik auch erstaunliche Klangeigenschaften ihr Eigen nennen.

Der Vortrag mutiert so zu einem aberwitzigen Bühnenspektakel, bei dem rund 50 Eigenbau-Instrumente vom Auspuff bis zum Zapfhahn die Bühne überschwemmenund ein grandioses „Recyclingkonzert“geben. Dabei stehen prominente Songs und Stücke aus 300 Jahren Musikgeschichte plötzlich in ganz neuem Aroma da. „Das Geniale an diesem Billigheimer-Instrumentarium ist, dass es nicht nur irgendwie und einigermaßen, sondern über weite Strecken geradezu virtuos zum Leben erweckt wird“ und„Alles in allem ein riesiger Spaß für das Publikum“urteilte die Süddeutsche Zeitung zur Konzertpremiere beim Tollwood-Festival in München.

Für die Idee, Produktion und Regie des Konzerts zeichnet Toni Bartl verantwortlich, der dem Luftmuseum mit seiner „Feuerorgel“ und der „Korkenziehermonika“ zudem zwei seiner Kunstwerke überlassen hat. Der Jubiläumseintrittspreis beträgt passend zum Jahrestag des Luftmuseums zehn Euro. Tickets für das Konzert sind ab 12. April in der Tourist-Information Amberg, Telefon 09621/10233, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich. Weitere Infos sind unter www.stadttheater-amberg.de abrufbar.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige