Anzeige
Der heimatliche KDFB-Ortsverband erweist der neuen KDFB-Landesvorsitzenden Emilia Müller die Ehre

Der heimatliche KDFB-Ortsverband erweist der neuen KDFB-Landesvorsitzenden Emilia Müller die Ehre

1 Minuten Lesezeit (285 Worte)

Bruck/Hinterrandsberg. Am Donnerstagnachmittag fand sich das Führungsteam des KDFB Bruck mit weiteren Mitgliedern und Pfarrer Andreas Weiß bei der neuen KDFB-Landesvorsitzenden Emilia Müller ein. Der heimatliche Ortsverband bekundete seinem langjährigen Mitglied die Freude über die am Samstag, 23. Juni in Augsburg stattgefundene Wahl zur KDFB-Landesvorsitzenden.

Anzeige

 

 

1. Vorsitzende Roswitha Schießl drückte dies in ihrer Rede aus. Der Frauenbund überreichte ihr als Zeichen der Anerkennung einen Rosenstock mit der Blütenfarbe pink, in den Farben des Frauenbundlogos. Pfarrer Andreas Weiß wünschte der neuen Landesvorsitzenden Gottes Segen für ihre neue Aufgabe. Die Frauenbundmitglieder feierten die Wahl der gebürtigen Bruckerin mit einem Glas Sekt. Emilia Müller gehört dem Frauenbund Bruck seit dem 01.01.1983 als Mitglied an. Auf den Rat ihrer Mutter hin, trat sie dem unabhängigen Frauenverband bei.

Bundesweit zählt der Katholische Deutsche Frauenbund 180.000 Mitglieder. Von den 21 Diözesanverbänden stellt die Diözese Regensburg mit rund 60.000 Frauen den mitgliederstärksten Diözesanverband und zugleich auch den größten katholischen Verband im Bistum Regensburg. Er umfasst 454 Zweigvereine.

In ihrem Amt folgt Emilia Müller ihrer Vorgängerin Elfriede Schießleder als Landesvorsitzende sowie als Vizepräsidentin des KDFB-Bundesvorstandes. Emilia Müller freut sich auf ihre neue Aufgabe, weil sie politisch, kirchlich und in der Gesellschaft etwas bewegen kann. Zudem freut sich die Neugewählte, dass drei Frauen aus der Diözese Regensburg dem Vorsitz des bayerischen Landesverbandes angehören.

Zu ihrem neuen Aufgabengebiet in der vierjährigen Amtszeit sagte sie: „Bevor ich in die Politik ging, war ich schon Mitglied beim Frauenbund. Wir haben schon viel erreicht, sind aber noch nicht am Ziel.“. Besonders wichtig ist ihr die Chancengleichheit von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft, der 3. Rentenpunkt für Mütter, aber auch die sichere Unterbringung von Frauen und Müttern mit ihren Kindern in den Asyl- und Ankerzentren.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt