Deutsche Meisterschaft Mixed-Team Luftgewehr
Neu eingeführt wurde bei der Deutschen Meisterschaft der Sportschützen die Luftdruckwaffen Mixed-Team Wertung. Erstmals wurden dabei Deutsche Meister mit Medaillen ausgezeichnet. Das Team Benjamin Moser und Julia Simon aus Saltendorf konnte dabei mit dem Luftgewehr die Bronzemedaille erringen. 
Aus den Landesverbänden gingen 32 Gewehr- und 26 Pistolenmannschaften auf der Olympia Schießanlage vor vielen Zuschauern an den Start. Mit dem Luftgewehr gibt es eine Zehntelwertung und bei LP eine Ringwertung. Nach der Vorbereitungszeit und dem Probeschießen hatte jedes Teammitglied 25 Schuss in 30 Minuten abzugeben. Die besten acht Mannschaften bestritten zwei Halbfinals dabei schossen 1, 4, 5 und 8, sowie die Teams 2, 3, 6 und 7 gegeneinander. Dabei hatten die Paare zwei Serien mit je drei Schuss pro Teammitglied in jeweils 150 Sekunden abzugeben. Nach der Ausscheidungsphase folgten die Finals, dabei gab jedes Teammitglied einen Schuss in 50 Sekunden ab. Im kleinen Finale ging es um Bronze und die letzten beiden Paare kämpften um Gold und Silber. Das jeweils bessere Paar bekommt einen Punkt. Wer zuerst sieben Punkte erreicht hat gewonnen.
 
Um Bronze schossen OSB 1 mit Benjamin Moser und Julia Simon gegen den BSSB 2 Michael Janker und Isabella Straub. Am Ende holten die Oberpfälzer Punkt für Punkt auf und gewannen verdient mit 7:6 Punkten. Die Goldmedaille ging an Sachsen-Anhalt vor dem BSSB 1 mit 7:3 Punkten. Das zweite Mixed Team belegte mit Julia Helgert und Stefan Aichinger den 26. Platz. Mit der LP gewann der BSSB Gold und Silber.