/** */
Anzeige
Anzeige
Die Hauptstraße wird am Freitag für den Verkehr freigegeben.

Die Hauptstraße wird am Freitag für den Verkehr freigegeben.

2 Minuten Lesezeit (490 Worte)

Die Sanierung des Pflasterbelags in der Hauptstraße wird wie geplant am Freitag, 2. September, abgeschlossen. Die Fahrbahn zwischen dem Gasthof „Drei Kronen“ und der Pithiviers-Brücke wird im Laufe dieses Tages wieder für den Verkehr freigegeben. Damit kann auch der Festzug zur Eröffnung der Herbstdult wie geplant am Freitagabend vom Unteren Marktplatz aus Richtung Volksfestplatz starten. Dazu treffen sich die gemeldeten Vereine um 18 Uhr. 

Mitte der nächsten Woche folgt dann die Freigabe der Rathausstraße, auch hier werden bis dahin die Pflasterarbeiten abgeschlossen sein. „Damit wird sich die Verkehrssituation in der historischen Altstadt wieder deutlich entspannen“, sagte Bürgermeister Thomas Gesche. Stadtbaumeister Franz Haneder dankte Anwohnern und Gewerbetreibenden in beiden Straßen für ihr großes Verständnis im Zuge der Arbeiten. 

In der Rathausstraße und in der Hauptstraße war wie vom Stadtrat beschlossen die Firma Mark aus Püchersreuth bei Neustadt an der Waldnaab mit den Straßenbauarbeiten beauftragt worden. Bei beiden Maßnahmen liege man im vorgesehenen Kostenrahmen, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. In der Rathausstraße sind das rund 356.000 Euro, die nach den rechtlichen Bestimmungen anteilig auf die betroffen Grundstückseigentümer umgelegt werden müssen. Vorausgegangen waren im Auftrag der Stadtwerke Arbeiten zur Erneuerung der Wasser- und Kanalleitungen. Kostenpunkt: rund 220.000 Euro; diese Investitionen der Stadtwerke sind nicht umlagepflichtig. 

In der Hauptstraße belaufen sich die Kosten für den dritten und letzten Bauabschnitt der im Jahre 2011 begonnenen Pflastersanierung im Marktplatzbereich auf rund 57.000 Euro. Auf einer Länge von etwa 155 Metern waren gut 750 Quadratmeter Pflaster zu verlegen. Dabei wurde kein neues Pflaster verbaut. Vielmehr wurden die vorhandenen Pflastersteine aus- und auf einem neuen Splittbett wieder eingebaut. Stadtbaumeister Franz Haneder sagte, die Firma Mark habe ein Lob verdient, da sie „flexibel auf Verschiebungen im Bauzeitenplan reagiert hat, die sie nicht zu verantworten hatte“. Unter anderem war – unvorhersehbar – im Leitungsgraben teilweise schwerer Fels anzutreffen, dessen Aushub mit größerem Aufwand verbunden war. 

Mit Blick auf die seit April laufenden Arbeiten in der Rathausstraße merkte Haneder an: „Eine Großbaustelle über so einen langen Zeitraum ist natürlich mit Einschränkungen für alle Betroffenen verbunden. Allerdings gilt es zu bedenken, dass die Wasser- und Kanalleitungen in diesem Bereich annähernd 100 Jahre alt waren, hier gab es also dringenden Handlungsbedarf. Dank der aktuellen Sanierungsarbeiten dürften die Anwohner nun für lange Zeit von weiteren Bauarbeiten verschont bleiben.“ 

Bürgermeister Thomas Gesche sagte, das Gesamtbild der historischen Altstadt profitiere von der neu gestalteten Rathausstraße. Die in den 1980er Jahren begonnenen Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Städtebauförderung würden „nahtlos fortgesetzt“. Noch in diesem Herbst sollen in der Rathausstraße kleinkronige Bäume, die für das Stadtklima geeignet sind, gepflanzt werden – in Abstimmung mit den Fachleuten vom Bauhof, Franz Süß und Albert Stockinger. Mit der Bepflanzung und noch anstehenden Markierungsarbeiten für die Parkplätze werden die Bauarbeiten vollständig abgeschlossen. 

Bis Ende September sollen auch die Arbeiten in der Lichtgasse abgeschlossen sein. „Und wenn dann zudem die Sanierung der ehemaligen Fronfeste erledigt ist, dann ist eine Aufwertung des gesamten Quartiers das erfreuliche Ergebnis“, so der Bürgermeister.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...